Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. User Info Menu

    Stirnrunzeln Gebärmutterhalskrebs?

    Hallo zusammen,

    ich habe morgen einen Nottermin beim Gyn. Diesen hab ich willkürlich aus den Gelben Seiten gepickt, da ich erst kurz in einer neuen Stadt lebe und daher noch nicht mal einen Hausarzt habe. Folgende sind die Symptome, wegen denen ich mir große Sorgen mache, ehrlich gesagt ziemlich panisch hier sitze und nun morgen sofort zur Gyn gehe:
    - Schmierblutungen nach GV vor 1 Woche
    - übergehend in reichlich Ausfluß, der riecht und immer leicht farblich durchsetzt ist
    - Die letzten 2 Zyklen Schmierblutungen (was ich sonst nicht kenne, aber auf den Umzugsstreß und die ganzen Umbrüche geschoben habe)
    - zunehmend blutig, wobei es auch eine bereits einsetzende Mens sein könnte, die ich am WE erwarte... alles durcheinander

    Ich hab nun etwas recherchiert und ja, ich würde den Ausfluß letztlich genau als "fleischwasserfarben" bezeichnen, wie es als Symptom bei Gebärmutterhalskrebs genannt wird.
    Kann das tatsächlich sein? Diese "Kontaktblutungen" bei GV kenne ich sporadisch, hab ich auch mal bei der alten Gyn erwähnt und sie meinte, das sei kein Grund zur Besorgnis. Mein letzter Gyn-Besuch war ca. im Frühsommer bis Sommer 07 und da war alles ok (bis auf ein kleines beschwerdefreie Zyste an der Gbm). Kann es sich nun tatsächlich so dramatisch entwickelt haben von Abstrich ohne Befund zu Symptomen wie sie bei fortgeschrittenerem GBM-Halskrebs genannt werden? (Oder kann es "nur" die Zyste sein?)

    Ich hab wirklich ne riesige Angst..... Ich neige nicht zum Hypochonder, aber da ich alle gefundenen Punkte bejahen muß....
    Hat eine von Euch ähnliche Erfahrung? Oder kann mich womöglich zumindest bis morgen etwas beruhigen? Und das alles jetzt, wo mein Mann und ich klar einen Kinderwunsch haben... ich fass das alles nicht. Und ach ja: hat mir eine für in oder um Hamburg einen Tip für eine richtig gute Gyn, die nicht nur "ja und amen"-Patientinnen will?
    Vielen Dank schon mal & herzliche Grüße
    Silentium
    PS: ich hab nach diesem Thema gesucht und bin nicht wirklich fündig geworden; falls doch vorhanden: 'tschuldigung

  2. User Info Menu

    AW: Gebärmutterhalskrebs?

    Hallo Silentium,

    Du hattest mittlerweile vielleicht schon Deinen Termin beim Gyn, ich versuch trotzdem mal, dich zu beruhigen.

    Umzug und alles was damit zusammenhängt kann schnell zu Schmierblutungen oder (wenn nicht hormonell verhütet wird) zu verschobener Mens führen.
    Der Ausfluss hört sich eher nach Infektion an.

    Geh' bitte nicht vom schlimmstmöglichen aus; das es so ist, ist sehr unwahrscheinlich!

    Kopf hoch!

  3. User Info Menu

    AW: Gebärmutterhalskrebs?

    [QUOTE=Silentium]
    Und ach ja: hat mir eine für in oder um Hamburg einen Tip für eine richtig gute Gyn, die nicht nur "ja und amen"-Patientinnen will?


    Hallo Silentium,

    ich kann Dir folgende Ärztin empfehlen

    Frau Gisela Rathmann
    Frauenärztin
    Lippmannstr. 22
    22769 Hamburg

    Ist zwar schon lange her, dass ich bei ihr war, aber ich fand sie damals toll, sehr nett, sehr kompetent und offen für andere Sichtweisen.

    Und ich denke auch, dass so ein Umzug alles durcheinander bringen kann.

    Ich wünsche dir alles Gute

    Esra

  4. User Info Menu

    AW: Gebärmutterhalskrebs?

    Hallo Ihr zwei,
    die Ihr mir dann noch geantwortet habt, herzlichen Dank für Trost und Adresse
    Ich hatte gestern meinen Termin und muß nächste Woche zur OP in die Tagesklinik. Ich hab einen sehr großen Polypen oder ein Myom am Muttermund, das umgehend raus muß. Was der Pap sagt ist noch abzuwarten. Ich bin schon noch ziemlich geschockt und kann es nicht glauben, aber zumindest scheint darin die Erklärung zu liegen. Beruhigt bin ich aber erst, wenn das Pap-Ergebnis ok ist. Und ich hab tierisch Bammel vor nächster Woche Mir ist nochmals soviel klar geworden an diesem Mittwoch nachmittag, als ich mit dieser Schockwelle herum saß und versucht habe, meine Angst irgendwie in den Griff zu kriegen. Mir ist vor allem mit einer unheimlichen Klarheit bewusst geworden, dass ich gerne ein Kind hätte. Und ich bin 37 und hab jetzt dieses Ding. Ich hoffe, es ist mir/uns noch vergönnt.

    Tja, mehr kann ich gerade eigentlich nicht sagen. Ich lese gerade wieder mal in Margit & Rüdiger Dahlkes "Frauen-Heil-Kunde" und finde interessante Ansätze zu diesem Thema. Und nun gehe ich meine Seele streicheln und pflanze ein paar Frühlingsblümchen.
    Viele Grüße
    Silentium

  5. User Info Menu

    AW: Gebärmutterhalskrebs?

    Ich weiß, dass es in solchen Situationen schwer ist, sich nicht verrückt zu machen.
    Versuche Dich abzulenken, verdränge es aber nicht. Hast Du jemanden zum Reden??

    Blümchen pflanzen klingt gut, die bringen Freundlichkeit mit .

    Alles Gute für die OP. Hast Du jemanden, der dich begleitet??

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •