+ Antworten
Seite 92 von 93 ErsteErste ... 428290919293 LetzteLetzte
Ergebnis 911 bis 920 von 927

  1. Registriert seit
    02.10.2019
    Beiträge
    4

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Zitat Zitat von Angsthasi Beitrag anzeigen
    Jetzt hab ich doch mal noch ne blöde Frage an die „Erfahrenen“ hier. Wie lange hat es bei euch nach der Konisation gedauert bis ihr eure Periode bekommen habt? Meine hätte am Dienstag kommen sollen. Das typische Ziehen usw hab ich aber es blutet nur gaaaaanz leicht, etwas mehr als die Wundflüssigkeit von der Koni aber noch lange keine Periodenstärke.
    Bei mir kam sie pünktlich (war ca. 2 Wochen nach der Koni) und gefühlt etwas stärker. das kann aber auch täuschen, da ich sonst nur Tampons anstatt Binden genutzt habe).
    Habe allerdings von vielen Gelesen, dass die Periode viel zu spät kam oder mal einen Monat ausgefallen ist.


  2. Registriert seit
    02.10.2019
    Beiträge
    4

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Zitat Zitat von Angsthasi Beitrag anzeigen
    Jetzt hab ich doch mal noch ne blöde Frage an die „Erfahrenen“ hier. Wie lange hat es bei euch nach der Konisation gedauert bis ihr eure Periode bekommen habt? Meine hätte am Dienstag kommen sollen. Das typische Ziehen usw hab ich aber es blutet nur gaaaaanz leicht, etwas mehr als die Wundflüssigkeit von der Koni aber noch lange keine Periodenstärke.
    Bei mir kam sie pünktlich (war ca. 2 Wochen nach der Koni) und gefühlt etwas stärker. das kann aber auch täuschen, da ich sonst nur Tampons anstatt Binden genutzt habe).
    Habe allerdings von vielen Gelesen, dass die Periode viel zu spät kam oder mal einen Monat ausgefallen ist.


  3. Registriert seit
    08.11.2019
    Beiträge
    1

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Hallo ihr Lieben!

    Ist hier noch jemand? Ich bin irgendwie total verzweifelt. Lebe momentan in Dänemark und hab vor 2 Wochen nach einer Biopsie den CIN III Befund bekommen. Davon weiß ich aber nur aus einem online-Dokument, welches mir meine Gynäkologin hochgeladen hat. Dann war gleich für diese Woche die OP anberaumt, aber ohne jegliches Gespräch.

    Als ich in diese Woche in der Praxis war um nachzufragen, meinte die Ordinationshilfe, dass es kein Gespräch dazu geben wird und ich auch gleich am nächsten Tag nach der OP wieder arbeiten kann. Ich war total verzweifelt, weil ich seit dieser Woche mein Abschlussexamen habe und es eine sehr sehr anstrengende 7-Wochen Projektarbeit ist. Nach meinem letzen Examen bin ich zusammengebrochen weil mir alles zu viel wurde. Da hatte ich natürlich Angst, dass alles zusammen zu viel für meinen Körper ist und auch den Heilungsprozess verlangsamt. Generell befinde ich mich seit Monaten ständig halb im Burnout, bin dauererschöpft.

    Der praktische Arzt wollte mir erstmal keine Krankschreibung geben, weil er keine Information vom Gyn hatte und er meinte ich solle mir "das gut überlegen, weil eine Krankschreibung mich 600Kronen kostet" ob das wirklich nötig ist. Außerdem müsste ein Übersetzer bestellt werden.
    Für die Krankschreibung hätte ich dann über eine Woche nach der OP warten müssen, also habe ich erstmal alles abgesagt. Ich arbeite auch Teilzeit und mir war das alles zu viel in so kurzer Zeit.

    Durch dieses Forum habe ich erst gelesen, dass die meisten Frauen in D zumindest sowieso krankgeschrieben werden. Ich bin völlig verzweifelt und frage mich ob ich die OP überhaupt machen lassen soll, also zumindest hier in Dänemark.

  4. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.774

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Wie schnell könntest du denn die OP in D machen lassen? Ich würde nicht länger zuwarten... mit CIN III. Wenn du es dir leisten kannst, solltest du es machen lassen.
    Alles Gute!
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )


  5. Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    111

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Ich persönlich würde erst mein Examen machen und dann nach Deutschland zur Konisation wenn möglich. Zwischen meinem schlechten PAP IVa und der Konisation lagen bei mir wenn ich mich richtig erinnere mindestens gut 2 Monate, was auch daran lag, dass mein Dysplasiezentrum total überlastet ist mit Terminen.


  6. Registriert seit
    20.12.2019
    Beiträge
    4

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Hallo ihr Lieben,*
    ich hatte am 10.12.19 meine Konisation. Ist alles soweit gut gelaufen. Heute hatte ich meine Nachuntersuchung bei der FA sprich nach 10 Tagen, um zu schauen wie es verheilt.
    MEine Frage ist jetzt, wann hattet ihr die Nachuntersuchung?
    Die Nachuntersuchung wurde von einer Vertretung durchgeführt, da meine FA schon im Urlaub ist und diese hatte meines Erachtens keine Ahnung. Sie hatte mich gefragt, was denn die Ärzte im KH gesagt hätten, wann so eine Untersuchung stattfinden soll. Ich sagte ihr, dass die mir dort nichts gesagt hätten, außer dass ich mich eine Woche später in der FA Praxis melden soll zwecks Ergebnisse und Nachuntersuchungen. Die Vertretungsärztin hat dann gesagt, dass sie jetzt schon mal nachgucken möchte wegen der Feiertage und ist sehr unsanft mit den Spreizzangen daran gegangen, hat getastet und hat gesagt es ist noch ne großflächige Wunde die verheilen muss.*
    Seitdem habe ich stärkere Schmerzen und heftigere Blutungen und habe nun Angst, dass die Nachkontrolle zu früh gemacht wurde bzw. es fühlt sich so an, als wenn Sie die Wunde wieder aufgerissen hätte.*
    Daher würde es mich interessieren, wann bei euch eine solche Nachkontrolle stattfand und wie es euch danach erging? Denn ich habe kein Vertrauen in die Vertretung meiner FA.
    Vielen Dank und viele Grüße


  7. Registriert seit
    20.12.2019
    Beiträge
    5

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Zitat Zitat von Lila111 Beitrag anzeigen
    wann hattet ihr die Nachuntersuchung?
    Grüße
    Hallo Lila🌸,
    ich hatte meine Koni am 16.12.2019, mir wurde gesagt dass ich 2 Wochen nach meine OP zu Nachuntersuchung muss, wegen Weihnachten es wird am 03.01.2019.

    Wegen die Schmerzen versuch erst kein Panik machen, aber wenn die Blutung bis Morgen nicht aufhört ich hätte bei deiner Stelle zum arzt, aber nur Privat weil ich vom dieser Vertretungsuntersuchung nicht so viel
    halte :/, hat der Arzt nicht gesagt, dass der Wundschorf auslöst ist? Vllt liegt die Blutung daran und nicht mehr 🤗

    Ich werde am Morgen mein Erfahrungen erzählen.

    Silvie

  8. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.774

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Wenn es helles Blut ist, das klumpt, sofort zum Arzt, bzw. zum Krankenhaus. Eine arterielle Blutung verschließt sich wahrscheinlich nicht von allein. Das ist dann aber auch echt viel und die Finger fangen anzu kribbeln.
    Wenn es dunkles Blut ist, abwarten, wenig bewegen, nix heben.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )


  9. Registriert seit
    20.12.2019
    Beiträge
    5

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    [QUOTE=tinalili89;34370209]Hallo ihr Lieben!

    Ist hier noch jemand?

    Hallo Tina,

    wie ist es bei dir gelaufen? Hattest du schon dein OP?

    Lg.

  10. 03.01.2020, 18:59

    Grund
    Beitrag doppelt


  11. Registriert seit
    20.12.2019
    Beiträge
    4

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Hallo Lila,

    habe ich deine Frage hier im Forum gelesen. Ich hatte meine Koni am 16.12.2019, also gestern war 4 Wochen.*

    Sonntag habe ich bißchen Blutungen bekommem, gestern der Arzt kontrollierte mich sagte alles gut heilt die Wunde schön, und blutete nicht wenn ich da war, er sagte es kann auch von Gebärmutter kommen. Heute seit 1 Std es blutet bissi erneut aber weniger als am Sonntag anfang.
    Meine Frage wäre : Wie ist es momentan bei dir? Wir hatten mit 6 Tage Unterschied unser OP. würde mich es interessieren wie es bei dir ist.

    Lg Silvie

    Hallo Silvie,

    meine Blutungen haben tatsächlich auch über 4 Wochen abgehalten. Seit kurzem habe ich keine mehr. Laut Arzt kann das aber durchaus vorkommen. Seit kurzem habe ich keine Blutungen mehr, aber dafür Schmerzen. Diese sind zwar auszuhalten, man könnte es mit stärkerenRegelschmerzen vergleichen, nur dass ich meine Periode nicht bekomme. Wegen der Blutung würde ich mir da keinen Kopf machen, es sei denn es ist sehr viel und helles Blut- dann würde ich es nochmal abklären lassen. Wie sieht es bei dir aus, hast du denn noch Schmerzen?
    Viele Grüße

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •