Antworten
Seite 5 von 96 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 953
  1. User Info Menu

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Hi, Junior,

    das mit dem Warten ist echt doof und dieses, dass sie sich nur melden wollen, wenn es was ist, das würde ich nicht hinnehmen wollen. Die wollen dir das doch wohl nicht am Telefon sagen, oder? Ich würde da ganz dreist einen Termin machen bei der Ärztin und sagen, dass du das Ergebnis im persönlichen Gespräch hören möchtest und nicht per Telefon - egal, wie es ist.

    Ja, die Ärztin war nett, habe heute noch mal mit ihr gesprochen, sie ist unbedingt für die OP. Ich denke aber daran, dass ich ja eh schon vorbelastet bin mit einer posttraumatischen Belastungsstörung und mich echt frage, ob das nötig ist und ob das vor allen Dingen wirklich gut für mich ist, diese Konisation. Ich hab Morgen noch einen Termin bei einer Frauengesundheitsberatungsstelle und bin gespannt, was die sagen...

    Liebe Junior, ich denke an dich und drück dir ganz fest die Daumen!!!

    Und allen Anderen hier natürlich auch!!!

    Liebe Grüße an alle
    Meli

  2. User Info Menu

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Hi Schmetterling,
    keine Panik. PAPIII oder auch PAPIIId ist kein Krebs. Es ist gut, dass du regelmäßig zur Kontrolle gehst und dass es entdeckt wurde. Damit ist, meiner Meinung nach, das allerwichtigste schon getan. Eine Gefährdung von Leib und Leben besteht da, nach meinem Dafürhalten, absolut überhaupt nicht. Ja, wenn es diesmal weiterhin entzündet bleibt und sich vielleicht sogar noch eine HPV-Infektion herausstellt, bekommst du vielleicht irgendwann mal ein Kegelförmiges Stück aus dem Gebärmutterhals geschnitten. Aber auch dann kannst du noch ein drittes Kind bekommen. Mir wurde erklärt, dass durch das entfernte Stück es für den Organismus vielleicht etwas schwerer ist in der Schwangerschaft "dicht" zu halten, aber das könnte ganz einfach mechanisch mit einem Ring o.ä. unterstützt werden.

    @ meli
    nein. Per Telefon will man mir keine Ergebnisse durchsagen. Das dürfen die Schwestern gar nicht.
    Es ist nur so, dass ich erst 6 Wochen nach der erste Kontrolle nach der OP meine zweite Kontrolle habe. Bei der ersten Kontrolle waren die Ergebnisse noch nicht rein. Wenn die nicht positiv gewesen wären, hätte man mich für einen früheren Termin angerufen. Und wenn alles i.O. ist komme ich halt einfach zum schon vereinbarten Termin. Das führt bei mir aber dazu dass ich bei jedem entgagenen Anruf von der Praxis fahrig werde.

    Du fragst dich ob die Konisation gut für dich ist. Beziehst du das auf deine (...) oder auf den Eingriff an sich?
    Was das medizinische angeht, denke ich dass man da den Ärzten ab einem bestimmten Punkt nur vertrauen kann. Wie lange hast du schon einen unguten PAP-Befund? Wie begründet die Ärztin, dass sie UNBEDINGT für die OP ist?

    Ich wünsch dir, dass das in der Frauengesundheitsberatungsstelle für dich von Nutzen sein wird.

    viele Grüße,
    Junior
    Geändert von Junior_Mints (28.10.2008 um 17:07 Uhr)
    Wenn das Gehirn so einfach wäre, dass wir es verstehen könnten, wären wir zu dumm, um es zu begreifen. (Jostein Gaarder)

  3. User Info Menu

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Hi, Junior,

    ja, das in der Frauengesundheitsberatungsstelle war klasse. Die Frau war sehr klar und hatte einige alternative Möglichkeiten wie Betupfen des Muttermundes mit Tinkturen etc. als Möglichkeit... allerdings braucht man dafür wohl viel Geduld und auch Willen, sich damit längere Zeit intensiv zu befassen... ich glaub nicht, dass das was für mich ist. Aber ich bin dankbar, dass es solche Beratungsstellen gibt und dass sie kostenlos helfen. Das ist schon eine sehr großartige Sache, finde ich.


    LG
    Meli
    Geändert von Meli-2006 (24.10.2008 um 16:21 Uhr)

  4. User Info Menu

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Hallöchen Ihr Lieben,

    wie versprochen, hier mein weiterer Verlauf.
    Also ich muss ganz ehrlich sagen, anscheinend habe ich wirklich Glück mit den Ärzten in meiner Umgebung, wenn ich hier lese, dass es keine Auskünfte am Telefon gibt usw.
    Also ich habe gestern meine Ergebnisse von der Spezialistin, die die Gewebeproben entnommen hat, telefonisch bekommen, dafür hat sie extra Telefonsprechstunde.
    Sie hat mir alles gut erläutert und das weitere Vorgehen erklärt.
    Hier das Ergebnis: schwere Krebsvorstufe -> Konisation mit einer speziellen Schlinge

    Oftmals habe ich gelesen, dass man sich nicht verrückt machen soll, so was dauert seine Zeit und schreitet recht langsam voran. Dazu möchte ich doch jetzt mal kurz meine Ergebnisse mit Datum zusammenfassen:
    12.06.2008: PAP IIID (Leichte oder mäßige Krebsvorstufe)
    16.09.2008: PAP III (Unklarer Befund, starke entzündliche Veränderung und/oder dysplastische Veränderung, Krebs nicht auszuschließen)
    16.10.2008 Gewebeprobe: PAP IVa (Schwere Krebsvorstufe)

    Also ich finde das ist schon eine recht zügige Entwicklung.
    Mein Termin für die Konisation ist am 26.11.2008, sie hätte zwar in der nächsten Woche noch einen Termin, aber ich habe ihr gesagt, wenn es nicht zwingend so schnell sein muss, würde ich gern einen späteren Termin wählen. Mein Grund dafür: Am 01./02.11.2008 ziehen wir um, in zwei Wochen habe ich von meinem dreijährigen Abendstudium mündlicher Prüfung. Kurz gesagt, nächste Woche wäre absolut ungünstig. Sie sagte mir, dass es auch noch reicht, wenn wir das am 26.11. machen. OK!
    So kann ich auch noch in Ruhe meine Vertretung, für die paar Tage, die ich nicht in der Firma bin, regeln.

    So viel zu mir. Meli & Junior_Mints, gibt es bei Euch Neuigkeiten?
    Meli, wie hast Du Dich entschieden? Hast Du schon mehr Info´s vom anderen Arzt?

    Lieben Gruß
    Croli

  5. User Info Menu

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Zu deiner Anamnese Croli: was war denn vor Juni 08? Immer problemlosen PAP-Abstrich?
    Darüber hinaus muss gesagt werden, dass es sich bei den Angaben immer um statistische Werte, also (fast immer) Mittelwerte handelt. Das sagt nix aus über das Ausmaß in dem sich einzelne Personen unterscheiden können (also von super langsam bis mega schnell, oder alle ungefähr gleich mittelschnell). Und noch viel wichtiger, es sagt absolut nichts aus über eine einzelne Patientin, wie dich. Es lässt sich höchstens eine Wahrscheinlichkeit errechnen ob es sich schnell oder langsam entwickelt. Aber wie es das Wort schon sagt: Eine Wahrscheinlichkeit ist nix sicheres.

    Konisation mit einer Schlinge ist, soweit ich gelesen habe, die gänige Methode heutzutage. Da ist das Risiko und Ausmaß der Vernarbung und damit evtl. verbundenen Gebärmutterhalsverengung am geringsten. Dass diese Methode gewählt wurde, hat jetzt nix mit deinem PAP-Befund zu tun.

    Ich drück dich und wünsch dir ruhige Nerven für die Zeit bis zur OP.

    Ich würde auch sagen es entwickelt sich relativ langsam, denn du hast immernoch eine Vorstufe, also KEINEN Krebs, laut PAP (wie es nach CIN aussieht wird sich zeigen). Ich denke aus dem Blickwinkel können wir schon alle über die gute Vorsorge froh sein. Wir werden alle Behandelt bevor da irgendwas wirklich bedrohliches draus wird. Ja, eine OP ist nicht toll, aber immernoch das angenehmere Übel im vgl. zu einer Krebserkrankung, finde ich.

    (...)

    Alles Gute für euch,
    Junior
    Geändert von Junior_Mints (28.10.2008 um 17:06 Uhr) Grund: :-)
    Wenn das Gehirn so einfach wäre, dass wir es verstehen könnten, wären wir zu dumm, um es zu begreifen. (Jostein Gaarder)

  6. User Info Menu

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Hallo ihr lieben =)

    Es ist echt toll eure ganzen Erfahrungsberichte zu lesen...

    Ich habe schon seit Anfang 2006 immer wieder schlechte Pap-Abstriche...Nun hab ich seit etwa 1,5 Jahren immer einen PapIIId, Hpv positiv...
    Muss nun am 13.11 zur Vorbesprechung und Untersuchungen ins KH...Am 14.11 wird dann die Koni durchgeführt...

    Einerseits denk ich mir: Ist schon net so schlimm...bei meiner Schwester wurde das auch vor ein paar Jahren gemacht...Außerdem lese ich ja all eure positiven Berichte...=)
    Aber andererseits ist mir doch irgendwie ein bisschen mulmig dabei...Immerhin ist es ein operativer Eingriff, und wer weiß ob danach auch wirklich alles okay ist??!!

    Ich hoffe ich lese weiterhin so positive Erfahrungen und ich werde euch natürlich auch über den weiteren Verlauf bei mir berichten =)

    Lg
    die-kleine

  7. User Info Menu

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Zweite Kontrolle (6 1/2 Wochen nach der Konisation):
    Alles in Ordnung. Wundheilung läuft gut.

    Jetzt endlich auch Befunde:
    Es waren Krebszellen. Aber noch nicht bis auf Blut- oder Lymphgefäße runter. Es kann davon ausgegangen werden, dass es sich im Körper noch nicht verteilt hat. Die entarteten Zellen wurden im Gesunden entfernt.
    Warum die Gebärmutterschleimhaut zu hoch aufgebaut war, konnte mir nicht gesagt werden.
    Nächste Kontrolle Anfang des kommenden Jahres, weil dann die Wundheilung abgeschlossen sein sollte.

    Somit ist mein Erfahrungsbericht am Ende. (Lass den Thread aber in meinen Abonnements, werd also merken wenn jemand schreibt)

    Fazit: Gut, das die Koni gemacht und nicht noch länger gewartet wurde.

    Ich wünsch euch alles Gute!!

    Viele Grüße,
    Junior
    Wenn das Gehirn so einfach wäre, dass wir es verstehen könnten, wären wir zu dumm, um es zu begreifen. (Jostein Gaarder)

  8. User Info Menu

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Oh, ich bin froh, dass es alles im Gesunden entfernt wurde...

    Alles Gute dir auch!
    Meli

  9. User Info Menu

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    Hallo zusammen,

    ich kann den Strangtitel nur unterschreiben.
    Komme gerade von der "Koni" aus der Uniklinik.
    Der Eingriff ist vollkommen ertragbar und ich habe momentan auch keine Schmerzen. Schlimmer war die Panik vor dem Eingriff.
    Jetzt bin ich nur unendlich froh, dass alles vorbei ist.
    Die Ärztin meinte, durch den Eingriff konnte alles enfernt werden.
    Klarheit werden natürlich erst die Nachuntersuchungen ergeben.
    Dem Ergebniss seh ich jetzt einfach mal positiv entgegen.

    LG Coniglio
    Ich liebe es mit Wein zu kochen, manchmal geb ich ihn sogar ins Essen

  10. User Info Menu

    AW: Keine Angst vor Konisation, ihr Lieben!!!

    conni!

    fuper!!
    dadadadiamoisongdesisahoidaso!

    Dialektfreiheit ist kein kulturelles Verdienst

    (Ulrich Maly)

    Was Leute tun, tun sie normalerweise wegen sich. Nicht wegen dir.
    (wieder mal ein wunderbares Zitatgeschenk vom Wusel)


Antworten
Seite 5 von 96 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •