Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. Moderation

    User Info Menu

    Blasenschmerzen ohne Entzündung

    Ich hatte vor ein paar Wochen das typsiche Gefühl einer Blasenentzündung, also Harndran, Rückenschmerzen und Blasenschmerzen bzw. so ein unangenehmes Gefühl am Blasenausgang. Aber kein Schmerz beim Wasserlassen und kein typsicher Geruch einer Entzündung.

    Ich habe dann viel getrunken, viel Wärme in Rücken und Unterleib und als letzte Maßnahme eine Schmerztablette. Dann war es erledigt.


    Vor zwei Wochen hatte ich das gleiche - da habe ich dann nur eine Schmerztablette genommen und eine Stunde später war alles gut.


    Letzte Woche war ich dann bei der Gyn, die Beschwerden sagten ihr nichts und eine Blasenentzündung wurde anhand des Urins ausgeschlossen.


    Heute morgen ist es wieder so ... unangenehmes krampfiges Gefühl am Blasenausgang und Harndran, obwohl da nicht viel ist. Blasenentzündung schließe ich anhand des Geruchs und Geschmacks des Urins wieder aus (ja ich bin die Generation Carmen Thomas, die den Geschmack ihres Urins kennt, es ist nur ein bisschen bitterer als "normal" aber ich habe ihn auch seit rd. 20 Jahren nicht mehr probiert, kann auch am Essen liegen.)


    Aber diese Schmerzen sind doof und ich wüsste gerne ob das jemand kennt und eine Idee hat, woher es kommt.

    Altersgerecht bin ich am Beginn der Wechseljahre, meine Tage wären vor drei Wochen fällig gewesen, lassen aber auf sich warten - können sie gerne, ich vermisse sie nicht. Schwangerschaft ist aufgrund des Gyn-Termins auch ausgeschlossen.
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  2. User Info Menu

    AW: Blasenschmerzen ohne Entzündung

    Aus eigener, kürzlicher, leidvoller Erfahrung: Es kann auch der Darm sein. Muss natürlich nicht, aber trag es doch beim Hausarzt (w,m,d) und lass dich ggf überweisen.

    Gute Besserung!

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Blasenschmerzen ohne Entzündung

    Ok, ich war letztes Jahr zur Darmspiegelung, da war alles in Ordnung (war natürlich für jetzt nicht heißen muss), aber darf ich genauer fragen, wie sich das bei dir geäußert hat?
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  4. User Info Menu

    AW: Blasenschmerzen ohne Entzündung

    Bei mir war das diffus. Manchmal fühlte es sich an wie eine Blasenentzündung, manchmal wie Menstruationsschmerzen (und das ohne Gebärmutter und ohne Eierstöcke!), manchmal ein Unwohlsein vom Magen her. So ganz beschwerdefrei war ich selten.
    Geschenkt bekommen von Mmedusa:
    Ein dickes Dankeschön an die Ehrenamtlichen im Forum
    ... leider nicht an die Betreiber

    Auch bei xobor: Lizzie64.

    Und wer auch immer dort vorher versucht hat, "Lizzie64" zu sein:
    Geschwindigkeit siegt. Dickes Dankeschön an den einzigartigen MrMcTailor!


  5. User Info Menu

    AW: Blasenschmerzen ohne Entzündung

    Kenne ich von mir auch. Ist so ein Mix aus Blasenbeschwerden, Darm... Irgendwie "Gynäkologisch".
    Fing etwa mit Ausbleiben der Periode an, führte zu einer einjährigen Kette von diversen Antibiotika, danach "vielleicht ein Pilz", dazu diverse Vaginaltabletten gegen bakterielle Entzündungen im Vaginalbereich.
    Geholfen hat mir ein zufälliger Wechsel zu einer jungen Ärztin, die lange in einem Krankenhaus mit Vulvasprechstunde gearbeitet hat. Mittlerweile hatte sich durch die ganze Rumprobiererei ein völlig verrückt spielendes Schmerzzentrum eingestellt. Legte sie einen Tupfer auf die gesunde, unauffällige Schleimhaut im Vulva /Vaginalbereich, färbte sich diese hochrot und ich schrie vor Schmerz.
    Vulvodynie /Vestibulitis nennt man das wohl.
    Wegbekommen habe ich es recht gut - gibt immer noch schlechte Tage - durch regelmäßige Sitzbäder mit Kamillenblüten und Töpfer Kinder Kleiebad Mix, 1x wöchentlich sehr niedrig dosierte Östrogencreme für die dünne Vaginalschleimhaut, Einreiben von Bauch und Rückengegend mit Muskattellersalbeiöl sowie Pregabalin Tabletten (3x 25mg) an "schmerzhaften" Tagen.
    Da ich wohl einen extrem verspannten Beckenboden hatte und auch immer mal wieder habe rührt ein Gutteil der Schmerzen daher. Entspannungstechniken wie progressive Muskelentspannung haben geholfen.

    Den durch die Antibiotikasause völlig aus dem Tritt geratenen Darm konnte ich mit "Rechtsregulat" (so ein Extrakt aus vergorenen Gemüse) wieder in Normalzustand bringen.

    Sammelbegriff des Ganzen ist übrigens "urogenitale Beschwerden".

  6. User Info Menu

    AW: Blasenschmerzen ohne Entzündung

    Promethea, ich würde das kurzfristig vom Urologen untersuchen lassen!
    Gute Besserung du arme.
    The original Karla
    est. 2006


  7. User Info Menu

    AW: Blasenschmerzen ohne Entzündung

    Hallo Promethea,
    Ich tippe auf einen verspannten Beckenboden. Leider kennen viele Urologen und Gynäkologen dieses Problem nicht. Helfen kann da eine spezielle Physio, man kann sich auch teilweise selbst behandeln. Ich empfehle das Buch von Renate Bruckmann „Unter der Gürtellinie, da sind diese Beschwerdebilder sehr gut dargestellt.
    Sie ist eine ausgebildete Pohl-Therapeutin, das ist eine bestimmte Methode, um Verspannungen zu lösen.
    Google einfach mal nach Pohltherapie, dort gibt es eine umfangreiche Website, die auch diese Beckenbodenbeschwerden beschreibt.
    Wenn keine Entzündung vorliegt, können verspannte Muskeln die Ursache für diese
    Missempfindungen sein. Manchmal helfen auch schon Wärme und auch etwas Alkohol, weil beides die Muskeln entspannen. Wobei das mit dem Alkohol natürlich keine Dauerlösung und auch nichts für frühmorgens ist!
    Gute Besserung!
    Wo die Sonne des Intellekts niedrig scheint, werfen auch kleine Geister große Schatten.

  8. User Info Menu

    AW: Blasenschmerzen ohne Entzündung

    Hallo zusammen,

    ich bedanke mich für den Hinweis zu Verspannungen (auch im Beckenboden).

    Ich neige sehr stark zu Verspannungen, die neben Nacken, Hüfte, und Arm-Hand-Nervschmerz bis zu Sehnenscheidenentzündung amEllbogen führten.

    Die Schmerzsymptome als ob ich Harndrang hab mit ziehendem Gefühl am Harnleiter habe ich auch schon gehabt, lange nicht mehr. Je 1-2 Tage. Aktuell gerade wieder. Ich hab es mit Ibuprofen behandelt, weil ich an Blasenentzündung dachte.

    Die bekommen meinem Magen aber nicht, und jetzt weiß ich das ich eine Behandlung wie für meine Verspannungen versuchen sollte. Also Ruhe, Wärme, Progressive Muskelentspannung.

    Dankeschön ��

  9. User Info Menu

    AW: Blasenschmerzen ohne Entzündung

    Bei mir war es eine Diverkulitis, wurde mal eine Blutuntersuchung gemacht?

  10. VIP

    User Info Menu

    AW: Blasenschmerzen ohne Entzündung

    Interstitielle Cystitis?

    Und einen Stick würde ich auch machen, wenn die Geruchs-/Geschmackstests dir nichts Ungewöhnliches sagen.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •