Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49
  1. User Info Menu

    Schwarmintelligenz Wechseljahre gefragt: Kann HET bei Motivationsmangel helfen?

    Hallo Ihr Lieben,

    seit einigen Monaten habe ich Wechseljahressymptome, die im Prinzip mässig bis aushaltbar sind. Was mich total nervt, ist der ausgeprägte Mangel an Motivation. Ich schleppe mich nur so durch den Tag und jede noch so kleine Aktivität kostet riesige Überwindung.
    Ich fühle mich unentwegt wie mein eigener Eselstreiber.

    Allerdings gibt es theoretisch auch noch ein paar andere Gründe als Hormonmangel, die machen, dass mir die Ideen, die Hoffnung, langsam ausgeht. Ist nicht leicht, das Eine vom Anderen zu unterscheiden, und somit das geeignete Mittel der Wahl zu flinden....

    Jetzt frage ich mich, ob eine HET mich nicht unterstützen könnte, wieder mehr Schwung zu bekommen und das in Angriff zu nehmen, was nötig wäre.
    Ich habe das Gefühl, mir rennt die Zeit davon. Ich kann nicht mehr so weitermachen, kann aber nicht genug Kraft generieren, um in die Hufe zu kommen.

    Eine Freundin von mir hat während Wechseljahres-Depros mit Panikattacken erlebt, wie Antidepressiva genau gar nix geholfen haben, nur das Östrogen, das sie dann endlich bekam. Ich habe ihren Bericht noch gut im Kopf und er hat mich recht beeindruckt.

    Hat Euch eine HET bei Motivationsmangel und chronischem in-den-Seilen-hängen geholfen? Oder muss ich da woanders schauen?

  2. User Info Menu

    AW: Schwarmintelligenz Wechseljahre gefragt: Kann HET bei Motivationsmangel helfen?

    Eindeutiges Jein.

    Ja, es kann durchaus motivatorische Effekte haben, aber ob HET bei dir ausreicht oder nicht, müsstest du probieren.

    ADs sind mitunter zusätzlich notwendig und auch hierbei muss das passende gefunden werden, denn nicht alle wirken bei jedem Menschen.
    Mitunter muss ein Patient mehrere versuchen, bis das angemessen wirkende AD gefunden wird und überdies dauert es bis zu vier Wochen Einnahmedauer, bis ein wirksamer Spiegel im Blut aufgebaut wird.

    Im Endeffekt müsstest du zunächst mit HET testen, ob es für dich ausreicht bzw. überhaupt der gewünschte Erfolg eintritt und danach ggf. mit ADs weiter herantesten.

    Edit: Bei Panikattacken sind ADs ohnehin nicht das erste Mittel der Wahl.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.


    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Perlmann machen.

  3. User Info Menu

    AW: Schwarmintelligenz Wechseljahre gefragt: Kann HET bei Motivationsmangel helfen?

    schau Dir mal Rimkus-Therapie an (bioidentische Hormone)

  4. User Info Menu

    AW: Schwarmintelligenz Wechseljahre gefragt: Kann HET bei Motivationsmangel helfen?

    Auch ein Jein

    Kann sein, dass die Östrogen/Progesteron Substitution deinen Gemütszustand verbessert.

    Allerdings würde ich mir schon sehr genau ansehen, wofür du dich eigentlich so massiv motivieren willst?

    Vielleicht ist es ja ganz gut, dass du das mal hinterfragst?

    Oft hat man gute Gründe, keinen Bock zu haben.

    Wechsel kann auch Wechsel in neue, freiere Gefilde sein - Ohne dass einem das Compliance und Mutti macht alles Hormon Östrogen motiviert.

    Ich würde eher überlegen, wen ich motivieren kann, das Zeugs für mich zu machen

    Im Ernst: man müsste wesentlich mehr von dir, deinen Problemen, Symptomen und Lebensumständen und deinem Gesundheitszustand wissen, um das einigermaßen beantworten zu können.

  5. User Info Menu

    AW: Schwarmintelligenz Wechseljahre gefragt: Kann HET bei Motivationsmangel helfen?

    Herzlichen Dank schonmal!

    @Carcassonne: Find ich einen guten Hinweis. HET mal ausprobieren und dann zu schauen, was passiert. ADs bin ich nicht bereit, zu nehmen.

    @Rokeby: Guter Gedanke, dass Wechseljahre auch ein "Auf in ein freieres Leben" bedeuten können, ich gehöre zu denen, die das sofort unterschreiben!!
    Das Älter-werden macht mich tatsächlich freier bis jetzt in vieler Hinsicht, und ich kann dem eine Menge abgewinnen.

    Zumal es sich mit den Zipperleins und optischen Alterserscheinungen bei mir noch in erfreulichen Grenzen hält. Aber ich mach auch Einiges dafür, z.B. fast täglich Sport. Einzig die Schlappheit und auch die Gelenkschmerzen und andere, leider fast täglich auftretende, Schmerzen nerven ein wenig. Das konsumiert sicher auch etwas Energie.

    Gesundheitlich geht es mir sehr gut, würde ich sagen.

    Familiäre Verpflichtungen/Kontakte habe ich abgeschafft, von daher drückt hier auch nicht der Schuh oder eine zu hohe Belastung.

    Irgendeine andere Form von sozialem Umfeld ist leider nicht existent, das, was ich aufzubauen erhoffte, ist unwiderruflich erodiert in den letzten Monaten. Da hinein floss sicher auch viel zuviel verschwendete Energie von mir

    Hier am Ort habe ich null Motivation zu garnix. Ich glaube, man kann tatsächlich grundlegend am falschen Ort sein. Ich weiss das auch schon lange.
    Hilft aber nix, ich habe mir vorgenommen, noch bis ich finanziell eine Art Grundversorgung habe, zu bleiben (noch knapp 3 Jahre), und dann mich hier asap zu evakuieren.

    Also muss ich bis dahin durchhalten und die Weichen für danach stellen.
    Nun frage ich mich, was kann ich tun, damit ich durchhalte, mich ein wenig besser fühle und Hoffnung und Power generiere. Damit ich bei Gelegenheit wieder mal eine Tür öffnen kann für "danach" (alternative Lebensgemeinschaft ist mein Thema)

    HET wäre ein Baustein. Ich glaub ich probiers mal.

  6. User Info Menu

    AW: Schwarmintelligenz Wechseljahre gefragt: Kann HET bei Motivationsmangel helfen?

    Hast du dich schon komplett durchchecken lassen?
    Labor zum Beispiel?
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  7. User Info Menu

    AW: Schwarmintelligenz Wechseljahre gefragt: Kann HET bei Motivationsmangel helfen?

    Nein....stimmt, das wäre bestimmt noch sinnvoll.

    Auf welche Werte sollte ich achten?
    Blutbild, Chemie, ok.
    Schilddrüse, Vit. D, Vit. B12,?
    Macht Östrogen usw. überhaupt Sinn?

  8. Inaktiver User

    AW: Schwarmintelligenz Wechseljahre gefragt: Kann HET bei Motivationsmangel helfen?

    Zitat Zitat von Sariana Beitrag anzeigen
    Hast du dich schon komplett durchchecken lassen?
    Labor zum Beispiel?
    ja, ich würde auch erst mal das blut untersuchen lassen, eisenwerte, vitamin d etc.

  9. User Info Menu

    AW: Schwarmintelligenz Wechseljahre gefragt: Kann HET bei Motivationsmangel helfen?

    Du schreibst von Gelenkschmerzen, sonstigen Schmerzen und bezeichnest deine Gesundheit als sehr gut.
    Sorry, das bekomme ich nicht zusammen.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  10. User Info Menu

    AW: Schwarmintelligenz Wechseljahre gefragt: Kann HET bei Motivationsmangel helfen?

    Ist eine Frage der individuellen Bewertung, schätze ich.
    Die jungen Menschen, mit denen ich arbeite, sind schwerst behindert, und da denke ich: Mann hab ich es gut. Ich kann mich bewegen, wie ich will, kann alles machen.
    Das bisschen Schmerzen, vermutlich Arthrose? Da mach ich halt Dehnübungen, fahre Fahrrad für die Hüfte, und damit komm ich noch klar. Für die Dauerblockade im Nackenbereich finde ich vielleicht auch nochmal eine Lösung. Das wäre schon schön.

    Aber abgesehen davon...geht es mir doch gut...

Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •