Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. Inaktiver User

    AW: OeKolp - es brennt, muss das so?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Auf dieses Post hin habe ich mir die Femisanit Kapseln besorgt. Und wahrschlich, es scheint zu helfen. Oder es ist was anderes, das ich nicht auf dem Schirm habe, was ich gerade anders mache. Kannst Du schon was sagen, waltraut?
    Zitat von mir gekürzt

    Hallo Sundays,

    ich nehme die Kapseln erst seit 3 Wochen und habe jetzt festgestellt, dass ich sie zu gering dosiert habe (die ersten 6 Wochen soll man nämlich 4 Kapseln am Tag nehmen, erst danach 2). Trotzdem meine ich eine leichte Verbesserung zu spüren. Vielleicht liegt’s auch an was anderem?!

    Ich finde es aber interessant, dass du auch meinst, es würde besser. Ich stehe der Sache ja eher skeptisch gegenüber. Wir können das ja mal als Ministudie betrachten und im Austausch bleiben.

    Liebe Grüße

  2. Inaktiver User

    AW: OeKolp - es brennt, muss das so?

    Zitat Zitat von Rose67 Beitrag anzeigen
    Ich habe oekolp auch nicht vertragen im Gegensatz zu Ovestincreme.

    Das wäre eine Alternative und ein Versuch wert. Die ovestincreme darf zwar nicht mehr vom Arzt verschrieben werden, aus welchen Gründen auch immer aber einfach vom Frauenarzt ein Privatrezept von OeKolp verlangen und in der Apotheke dann stattdessen Ovestin verlangen und selbst zahlen (knapp 16 Euro).

    So mache ich das zumindest. Weil ich OeKolp auch absolut nicht vertrage.

    LG Rose
    Ich habe grade gestern per Kassenrezept Ovestin-Creme (1 mg) in der Apotheke abgeholt. Zuzahlung 5 €.

  3. Inaktiver User

    AW: OeKolp - es brennt, muss das so?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich nehme die Kapseln erst seit 3 Wochen und habe jetzt festgestellt, dass ich sie zu gering dosiert habe (die ersten 6 Wochen soll man nämlich 4 Kapseln am Tag nehmen, erst danach 2). Trotzdem meine ich eine leichte Verbesserung zu spüren. Vielleicht liegt’s auch an was anderem?!
    Ich hab das gelesen, aber ignoriert, also genauso genommen wie du immer zwei, zusammen mit meiner Blutdrucktablette abends um 18 Uhr.
    Ich kann es auch nicht abschätzen, ob die Verbesserung jetzt noch Nachwirkungen vom Oekolp sind (ich hab plötzlich eine leichte Blutung das ist auch lange her) oder von den Kapseln.
    Mannose nehme ich auch noch, aber nur wenn ich Anklänge von "Blase" spüre.
    Dann weiter mit der Ministudie :-)

  4. Inaktiver User

    AW: OeKolp - es brennt, muss das so?

    Mir ist noch was aufgefallen zum Thema Blase. Das Femisanit scheint die "Spitzen" zu nehmen, also die ganz gemeinen Reizungen, wo ich vom Klo nicht mehr runter bin. Allerdings habe ich etwas ignoriert, was ich zwar häufig gelesen habe, aber offenbar nicht für mich galt, wie ich meinte. Ich habe beim Duschen immer ein Intimwaschgel benutzt, das vom DM. Manchmal fiel mir auf, dass die Blase danach zickte. Ich lass es jetzt weg und wasche den Bereich nur noch mit warmem Wasser, wie es ja empfohlen wird.
    Es fällt mir schwer, aber es nutzt. Ich habe weniger Blasenreizungen und riechen (was ich befürchtet hatte) tut auch nichts.
    Nur zur Info für alle Geplagten. Lasst es euch gutgehen und bleibt gesund!

  5. User Info Menu

    AW: OeKolp - es brennt, muss das so?

    Die Oekolp Creme wird nicht mehr produziert- man bekommet als GKV-versicherte jetzt Ovestin (früher nur für privatversicherte) - So die Aussage der Apotheke.

  6. User Info Menu

    AW: OeKolp - es brennt, muss das so?

    Na gut zu wissen, dann erspar ich mir ab jetzt das Geld für Ovestin.

    Oekolp hatte ich auch nicht vertragen.

    LG Rose

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •