Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 91 bis 100 von 100
  1. Inaktiver User

    AW: Bio-Identische Hormone...DER Ausweg?

    Zitat Zitat von LulaMae Beitrag anzeigen
    Ui, ok, das hört sich schlimm an.
    Das mit den Nebenwirkungen oder das ich so nicht hätte weiter leben und arbeiten wollen?

    Wahrscheinlich meinst du letzteres.

    Ja, vor der HET ging es mir psychisch sehr schlecht. Hitzewallungen waren gar nicht mein Problem. Eher Schlafstörungen, dass ich ständig weinen musste und nicht mehr so belastbar war. So kannte ich mich gar nicht.

  2. 28.07.2021, 08:07


  3. 03.08.2021, 08:43


  4. Inaktiver User

    AW: Bio-Identische Hormone...DER Ausweg?

    Eine Idee:
    Bitte deinen Gyn um ein Telefonat. Meine ruft mich zurück, wenn ich eine Frage habe.

  5. 03.08.2021, 09:36


  6. User Info Menu

    AW: Bio-Identische Hormone...DER Ausweg?

    Zitat Zitat von LulaMae Beitrag anzeigen
    Nun werde ich die HET (Gynokadin und Famenita) absetzen.

    Kann mir dazu evtl. jemand Tipps geben?

    Ich schätze, man setzt sie schleichend ab.
    Ja, ich würde es schleichend machen.
    Ich habe sie abrupt abgesetzt - und auch das ging.

    Erst bemerkte ich gar nichts, einige Monate lang. Danach bekam ich plötzlich Gelenkschmerzen in den Fingern und manchmal nach dem Joggen auch in den Füßen. Ich war entsetzt, hatte so was noch nie.. und hatte Angst, dass das so bliebe.

    Ich las dann, das nach Absetzen der HET es tatsächlich einige Monate dauert (dauern kann) bis man es bemerkt.

    Wieder einige Monate später und unter noch konsequenterer Gabe von VitaminD sind diese Schmerzen dann komplett und dauerhaft verschwunden.

    Beim Ausschleichen geht das wahschenlich sanfter vonstatten.
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Heute: Das ist Dein Leben."
    Kurt Tucholsky

  7. 03.08.2021, 12:28


  8. User Info Menu

    AW: Bio-Identische Hormone...DER Ausweg?

    Zitat Zitat von LulaMae Beitrag anzeigen
    Ich hoffe nicht, dass sich bei mir derart fiese Gelenkschmerzen einstellen, wie bei dir.
    Das ging so 2-3 Monate.
    Hitzewallungen hatte/habe ich zum Glück nicht.

    Beim Ausschleichen kannst du ja dann auch beobachten, ob sich das auf deinen Blutdruck auswirkt.
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Heute: Das ist Dein Leben."
    Kurt Tucholsky

  9. 04.08.2021, 14:51


  10. User Info Menu

    AW: Bio-Identische Hormone...DER Ausweg?

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Wie oft/bei wem ist Brustkrebs in deiner Familie vorgekommen?

    Der überwiegende Teil der Mammakarzinome ist nicht genetisch bedingt...bei entsprechender familiärer Häufung und/oder jüngerem Erkrankungsalter würde ich an deiner Stelle über einen Gentest nachdenken.

    Ich hatte bereits zweimal Brustkrebs und bei mir wurde außerdem ein Defekt im BRCA1 Gen nachgewiesen, ich würde deshalb keine HET machen...unabhängig davon, ob es sich um künstliche oder bio-identische Hormone handelt.
    Bei mir weiß ich das nicht, ob ich diese BRCA - Mutation habe.
    Aber meine Schwester hatte mit 34 hormonpositiven Brustkrebs, meine Mutter mit 77 hormonunabhängigen BK. Ob triple negativ, wusste sie nicht.
    Das reicht mir, von Hormonen die Finger zu lassen. Zum Glück habe ich keine nennenswerten Beschwerden.

  11. 10.08.2021, 10:02


  12. User Info Menu

    AW: Bio-Identische Hormone...DER Ausweg?

    Zitat Zitat von LulaMae Beitrag anzeigen
    Ich muss hier noch mal nachfragen, denn bei mir setzen jetzt auch wieder die Gelenkschmerzen ein.

    Dieses Vitamin D, hast du das hochdosiert genommen?
    Hat dir der Arzt das verschrieben?
    Wie lange hast du es nehmen müssen?
    Mein Arzt hat mir empfohlen, das Vitamin D - ich nahm es bereits und war im unteren Normbereich - höher zu dosieren. Verschreiben lassen habe ich es mir nicht, da es a) nicht teuer ist und ich b) eine gute Bezugsquelle habe. Ich bevorzuge Tropfen, 2.500 IE mit Vitamin K - aber es geht auch ein "ganz normales" Vitamin D Präparat aus Apotheke, Reformhaus oder Drogeriemarkt. Das Vitamin K ist letztlich doch nicht so entscheidend, wie man eine Weile annahm.

    Ich habe gerade letzte Woche nochmal - nach 6 Monaten - einige Blutwerte bestimmen lassen. Und mein Arzt meinte bei der telefonischen Besprechung, ich solle das Vitamin D ruhig noch etwas höher dosieren... ich bin wohl im guten Mittelbereich. Es ist ja nicht nur für die Knochen und Gelenke gut, sondern u.a. auch für die Immunabwehr.

    Also 40.000 IE pro Woche. Das ist mehr, als göngig empfohlen wird, aber durchaus OK. Ich würde an deiner Stelle den Vitamin D Gehalt unbedingt vorher mal bestimmen lassen, bevor du substituierst.

    Das die Gelenkschmerzen bei dir jetzt bereits beginnen, nachdem du ja langsam die HET runter dosierst, erstaunt mich etwas. Oder hast/hattest du generell auch unter der HET damit zu tun?

    Vitamin D nimmt man eigentlich regelmäßig, da der Spiegel immer wieder aufgefüllt werden muss udn wir im algemeinem zu wenig über das Sonnenlicht davon aufnehmen, besonders im Winter.
    Ich habe tatsächlich einen Unterschied bemerkt! Auch der Wert für die Knochendichte hat sich unter der erhöhten Vitamin D Gabe verbessert.
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Heute: Das ist Dein Leben."
    Kurt Tucholsky

  13. 10.08.2021, 13:45


  14. User Info Menu

    AW: Bio-Identische Hormone...DER Ausweg?

    Zitat Zitat von LulaMae Beitrag anzeigen
    Laut Orthopäde habe ich in der Hüfte eine Arthrose und nicht erst seit gestern, Schmerzen habe ich da schon lange, auch vor der HET, währenddessen waren sie aber weg.
    Das ist natürlich frustrierend, wenn die Schmerzen nun ohne HET wiederkommen....

    Ich musste das Bestimmen meines Vitamin D Wertes das erste Mal selbst bezahlen... um die 20 Euro.... aber kannst deinen Arzt ja mal fragen.
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Heute: Das ist Dein Leben."
    Kurt Tucholsky

  15. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Bio-Identische Hormone...DER Ausweg?

    Zitat Zitat von Syriana Beitrag anzeigen
    Ich musste das Bestimmen meines Vitamin D Wertes das erste Mal selbst bezahlen... um die 20 Euro.... aber kannst deinen Arzt ja mal fragen.
    Meine ganzen Blutwerte werden im Rahmen des jährlichen Ü50 Check, was die KK bezahlt, somit auch der Vitamin D Wert, gemessen. Ich musste noch nie für das Bestimmen meiner Blutwerte was bezahlen.

  16. 16.08.2021, 09:51


  17. User Info Menu

    AW: Bio-Identische Hormone...DER Ausweg?

    Zitat Zitat von Wildeblume Beitrag anzeigen
    Meine ganzen Blutwerte werden im Rahmen des jährlichen Ü50 Check, was die KK bezahlt, somit auch der Vitamin D Wert, gemessen. Ich musste noch nie für das Bestimmen meiner Blutwerte was bezahlen.
    Naja nun.. deswegen schrieb ich ja, am besten mal nachfragen. Bei mir war es halt anders.
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Heute: Das ist Dein Leben."
    Kurt Tucholsky

  18. User Info Menu

    AW: Bio-Identische Hormone...DER Ausweg?

    Zitat Zitat von Syriana Beitrag anzeigen
    Der letzte Stand der Wissenschaft (Metastudie) ist das allerdings nicht.
    Bei der Metastudie ist allerdings das Sample, soweit ich mich entsinne ,hinterfragenswert, denn es wird NICHT differenziert zwischen HET mit bioidentischen und synthetischen Hormonen. Bin aber nicht sicher, müsste das erst nochmal nachlesen.

Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •