Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40
  1. User Info Menu

    AW: Mammographie Screening-Panik

    Powder, ich freu mich für dich! Schöne Erleichterung
    dadadadiamoisongdesisahoidaso!

    Dialektfreiheit ist kein kulturelles Verdienst

    (Ulrich Maly)

    Was Leute tun, tun sie normalerweise wegen sich. Nicht wegen dir.
    (wieder mal ein wunderbares Zitatgeschenk vom Wusel)


  2. User Info Menu

    AW: Mammographie Screening-Panik

    Liebe Powder,

    ich kann Dich gut verstehen. Zwar gehe ich (noch) nicht zur Mammographie, aber alle 6 Monate zum Ultraschall und die Tage davor geht es mir, auch ohne begründeten Verdacht, auch nicht besonders.

    Daher habe ich mir irgendwann gesagt, dann gehe ich statt einmal jährlich alle 6 Monate, dann liegt nicht wieder ein ganzes Jahr dazwischen (allerdings bin ich auch familiär vorbelastet, erblich wahrscheinlich nicht).

    Wenn ich dann beim Ultraschall war und alles ok ist, mache ich mir direkt einen neuen Termin und dann kann ich aber wieder super entspannen und das Thema loslassen.

    Alles Gute wünsche ich Dir!

    Liebe Grüße

  3. User Info Menu

    AW: Mammographie Screening-Panik

    Das ist auch etwas realistischer @Marlena

    Sich im 2 Jahres Rhythmus in einer Art "Sicherheit" zu wiegen ist irreal.

    Dafür sind 2 Jahre viel zu lange Zeit. Gerade, wenn nicht selber getastet wird.

    Die 2 Jahre haben keinerlei med. Grund. Das liegt nur daran, dass die Kassen öfter nicht zahlen und noch längere Abstände dann total für die Katz wären.

  4. User Info Menu

    AW: Mammographie Screening-Panik

    Ich freue mich auch für dich!

    Ich habe da nochmal eine Frage. Ist das beim Screening üblich so eine lange Wartezeit zu haben? Oder kommt es auf die Praxis an.

    Ich war letztens bei einer anlassbezogenen Mammographie (weg. Meinen vielen Fibroadenomen), da habe ich von der Ärztin noch vor Ort sofort im Anschluss Entwarnung bekommen, das alles unauffällig war. Eine Wartezeit hätte mich auch verrückt gemacht.
    Kontrolle ist unser größtes Streben und eine der größten Illusionen.


  5. User Info Menu

    AW: Mammographie Screening-Panik

    ja, beim Screening ist das Resultat erst nach mehreren Werktagen da. Es wird ja von 2 Radiologen begutachtet.

    Beim niedergelassenen Radiologen bekommst du im Regelfall sofort dessen Diagnose mitgeteilt.

  6. User Info Menu

    AW: Mammographie Screening-Panik

    Ok, Danke. Dann ist das tatsächlich ein Unterschied!
    Kontrolle ist unser größtes Streben und eine der größten Illusionen.


  7. User Info Menu

    AW: Mammographie Screening-Panik

    Ich gehe nie zum Screening. Habe mich nach Rücksprache mit meiner FÄ aus dem Programm nehmen lassen.

    Die Ärztin kann mich zur Vorsorge auch ganz normal zum niedergelassenen Radiologen meines (und ihres) Vertrauens schicken. Da bekomme ich die Ergebnisse sofort und muss nicht darauf warten.


    Ist aber meine ganz persönliche Meinung. Und daraus mache ich ganz sicher keine Religion. ;-)

    Liebe Grüße
    Dodo66

  8. User Info Menu

    AW: Mammographie Screening-Panik

    Ich weiß nicht, ob jeder niedergelassene Wald- und Wiesenradiologe die gleiche Expertise hat wie jemand aus einem zertifizierten Brustzentrum, da bin ich skeptisch. Und das Vier-Augen-Prinzip find ich auch positiv.

  9. User Info Menu

    AW: Mammographie Screening-Panik

    Die Radiologiepraxis, in die mich meine FÄ schickt, ist in einem KH mit Brustzentrum. Und dort gilt sogar das 6 Augen-Prinzip, weil es eine Praxisgemeinschaft ist.

    Beim Screening hingegen werden oft junge und unerfahrene Ärzte eingesetzt, weil diese Jobs nicht gerade begehrt sind. Nicht zuletzt deshalb kommt es beim Screening so oft zu falsch positiven Befunden, bis hin zu überflüssigen Operationen.

    Wie gesagt - ich habe nicht vor, hier zu missionieren. Aber ich bin schon in der Lage, eine "Wald- und Wiesenradiologie" zu erkennen und zu meiden. Meine Mutter hatte Brustkrebs. Ich habe mich sehr ausführlich mit dem Thema Vorsorge auseinandergesetzt. Gemeinsam mit meiner Ärztin.

    LG
    Dodo66

  10. User Info Menu

    AW: Mammographie Screening-Panik

    Ihr habt irgendwie beide Recht.

    @Umsonst es ist nicht oft so, dass bei den Massen-Screenings die Koryphäen dasitzen und begutachten.

    Nicht jede Screening Einheit ist an ein BZ angegliedert.

    @Dodo66 das 4 Augen Prinzip ist schon gut! Auch nicht jeder niedergelassene Radiologe ist ein Könner oder hat mal schlechte Tage etc....

    Selber tasten ist das A&O.

    Regelmäßig und oft.

    Nur alle 2 Jahre zum Screening und sonst nichts (tasten/US) ist zu wenig für Früherkennung. Das wiegt in falscher Sicherheit.

Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •