Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. User Info Menu

    Dauer Juckreiz

    Hallo ....
    Ich hoffe mir kann hier jemand Tipps und Ratschläge geben da ich ziemlich mit meiner Weisheit und Kraft am Ende bin 😥

    Mein Problem:
    Im Oktober letzten Jahres habe ich von meiner FÄ eine Antibiotika Tablette bekommen wegen einer bakteriellen Gebährmutter ...Die Bakterien verschwanden ziemlich schnell, aber nach 3 Wochen fing es bei mir an unten zu jucken und das ziemlich böse.....bin daraufhin zur Ärztin und das nicht nur einmal ....sie sagte mir ständig was ich aus der Apotheke besorgen sollte....ich habe nun schon vieles durch ,also von vagisan habe ich alles schon genommen und auch von anderen Firmen aber nichts hilft ....meine frauenärztin ist selbst überfordert habe ich das Gefühl, vor allem traue ich mich schon langsam aber sicher nicht mehr da hin 😥 ich habe weder ein Pilz noch habe ich herpes ......aber das Jucken ist so stark das ich mich immerzu wundreibe 😥 Gang zur Toilette ist Hölle, beim Wasserlassen könnte ich immer schreien und heulen......habe schon auf Baumwolle Unterwäsche gewechselt aber selbst das bringt nichts ....die einzigen Tage wo der juckreiz nicht ist ,ist dann wenn ich meine Periode habe , denn dann juckt es nie ....ich genieße dann sozusagen meine Perioden Zeit weil der juckreiz nicht da ist ...... ich hatte noch nie Probleme mit meinem Unterleib, erst nach der einnahme des Antibiotika......ich bereue den Tag als ich diese Pille zu mir nahm 😥😥

    Kurz zu meiner Person:
    Ich bin 43 Jahre und habe Diabetes Typ B ,

    Habe mal gelesen gehabt das wenn man Diabetes hat das juckreiz durch Zucker entstehen könne , habe deswegen auf Zucker verzichtet aber dennoch werde ich mein juckreiz nicht los ....

    Hat hier vielleicht jemand das selbe Problem gehabt und wurde geheilt ?

    Ich würde mich riesig freuen wenn man mir Tipps geben könnte wie ich das in Griff kriegen könnte 😥❤ keine Ahnung wie lange ich diesen pycho ""scheiss"" noch aushalte 😥

    Habt vielen Dank für eventuelle Antworten

    Lg
    Ich

  2. User Info Menu

    AW: Dauer Juckreiz

    Moin!

    Antibiose + Diabetes Typ 2 + Juckreiz =

    1. Mykose und Parasitose ausschliessen.

    2. Immunmodulation

    3. An eine Polyneuropathie denken

    4. Dysbiose behandeln

    5. Sicca-Problematik beachten

    6. Mikrobiom sanieren

    Zu den einzelnen Punkten:

    1. Mykosen sollten diagnostisch ausgeschlossen werden. Hierzu ggf. eher zu einem Dermatologen gehen. Vorhandene Mykosen, die auch systemisch sein können, sollten behandelt werden. Auch Parasitosen sollte man ggf. diagnostisch ausschliessen.

    2. & 6.: Immunmodulation und Sanierung des Mikrobioms im Darm hängen zusammen. Es genügt nicht, Zucker zu reduzieren - es geht um die Kohlenhydrat-Gesamtbilanz, d.h. also auch um den Konsum von

    - Früchten
    - Säften
    - Getreide
    - stark kh haltigen Gemüsen
    - Milchprodukten

    Für einige Zeit sollte streng kohlenhydratarm gegessen werden. Das ist nicht mit zwei, drei Wochen getan! Gleichzeitig sollte man dem Mikrobiom Starthilfe geben. Da jedes Biom individuell ist, sind Pülverchen und Pillen wenig zielfrührend- unter Umständen führt man die falschen zu und verschärft Probleme .

    Besser ist es, über fermentierte Lebensmittel zu arbeiten. Die kriegt man leider nicht im Supermarkt - das Sauerkraut aus dem Supermarkt beispielsweise ist normalerweise tot. Fermentieren kann man einfach selbst - man braucht dazu Gemüse, unraffiniertes (wichtig!!) Salz, Wasser, Weckgläser und ein wenig Zeit. Man kann solche Produkte aber auch bei manchen Herstellern kaufen ("sauer macht glücklich" wäre ein Stichwort, unter dem man fündig wird).

    Wichtig: Langsam einsteigen. Esslöffelweise!

    3, Diabetes wird oft begleitet von Polyneuropathien. Auch daran sollte man ggf. denken und entsprechende Tests (beim Neurologen) durchführen.

    4. Dysbiosen bleiben ohne pathologischen Befund, machen aber Beschwerden. Hier hilft: Vaginalflora aufbauen. Das dauert nach einer Antibiose oder einer Behandlung mit Medikamente wie Fluomizin

    M O N A T E

    Leider weisen Gynäkologen darauf oft nicht hin.

    Man sollte daher einkalkulieren, Milchsäurepräparate wie Gele, Zäpfchen mindestens 6 Monate täglich über Nacht anzuwenden.

    5. Trockene Schleimhäute verursachen Juckreiz. Hier ist wichtig, dass man

    --> ausreichend trinkt
    --> Befeuchtung von aussen zuführt. Gele, Cremes, z.B. mit Hyaluron, Kokosöl können hier lindern.

    Last but not least:

    ++ Baumwoll-Unterwäsche, die nicht zu eng sitzt, Verzicht auf Poly-Klamotten auch bei Hosen, Strumpfhosen, Leggings!
    ++ Baumwoll-Bettwäsche und Handtücher, die regelmässig bei mindestens 60 Grad gewaschen werden
    ++ Handtücher täglich wechseln
    ++ milde Waschsubstanzen nutzen. Vagina einfach nur mit Wasser reinigen oder maximal ein Syndet verwenden
    ++ Während die Beschwerden bestehen GV nur mit Kondom

  3. User Info Menu

    AW: Dauer Juckreiz

    Ich habe gute Erfahrungen mit deumavan gemacht, sowohl als duschlotion und als Creme. Lindert den Juckreiz.

    Ernährung anpassen klingt ebenfalls sehr schlüssig. Ich hatte neulich 21 Tage Max 50 g KH zu mir genommen und anschließend waren die rauen, juckenden Hände wie neu.

    wünsche dir alles gute.

  4. User Info Menu

    AW: Dauer Juckreiz

    Unerträglichen Juckreiz konnte ich mit Ballistol Hausmittel in den Griff bekommen. Ein Tropfen verursacht dann Brennen für 1 - 2 Minuten, verschwindet dann aber, ebenso der Juckreiz.

    Und was mir super geholfen hat: Rechtsregulat aus dem Reformhaus als innere Balance.

    Und ja, auf KH weitestgehend zu verzichten macht Sinn. Ich habe Diabetes Typ 2, den schon seit nunmehr 9 Jahren,Mit low carb habe ich das alles super im Griff. Nur durch richtiges Essen. HbA1 ist seit Jahren zwischen 5,8 und 6,2.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  5. User Info Menu

    AW: Dauer Juckreiz

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Unerträglichen Juckreiz konnte ich mit Ballistol Hausmittel in den Griff bekommen. Ein Tropfen verursacht dann Brennen für 1 - 2 Minuten, verschwindet dann aber, ebenso der Juckreiz.

    Und was mir super geholfen hat: Rechtsregulat aus dem Reformhaus als innere Balance.

    Und ja, auf KH weitestgehend zu verzichten macht Sinn. Ich habe Diabetes Typ 2, den schon seit nunmehr 9 Jahren,Mit low carb habe ich das alles super im Griff. Nur durch richtiges Essen. HbA1 ist seit Jahren zwischen 5,8 und 6,2.
    Balistol ? Kann man das für unten benutzen?
    Werde das dann mal versuchen ....vielen lieben Dank für den Tipp..

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •