Antworten
Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 93
  1. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Zitat Zitat von Hair Beitrag anzeigen
    Bisher hat meine Krankenkasse da nix gezahlt.
    Da gibt es ganz strenge Indikationen meines Wissens.

    Irgendjemand hier hatte mal google bemüht und mir das Gegenteil bewiesen. Wer möchte kann das gerne tun.
    Es gibt einige wenige gesetzliche KK, die so nen Kram bezahlen. (Die Knappschaft zB für 12-17jährige),die Techniker hat mal bis zu 100€/Jahr für Naturheilmittel bezahlt, wenn die auf grünem Rezept verordnet war...
    Über die Sinnhaftigkeit kann man trefflich diskutieren.
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  2. VIP

    User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Diejenigen Studien, die HET als besonders risikobehaftet darstellten, sind inzwischen veraltet.
    Guckstu Beral et al. 2019. (wobei in der Analyse wohl weniger transdermale Therapien vorkamen).
    Aber dass letzlich das Risiko für hormonabhängige Tumoren erhöht ist, ist klar. Ich hab auch >7 Jahre HET gemacht.


    Was mich übrigens mehr beschäftigt, sind Hinweise auf ein erhöhtes Demenzrisiko (finnische Studien).
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  3. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Zitat Zitat von Vannity Beitrag anzeigen
    Bevor hier, wie schon so oft, Homöopathie nieder gemacht wird, empfehle ich zum Thema HET aktuelle Studien zur Hormonersatztherapie. Das Risiko z.B. an Brustkrebs zu erkranken steigt massiv. Außerdem schiebt Frau die Wechseljahre nur vor sich her.

    Der Weg ist da durch zu gehen. Und wenn z.B. ein passendes, individuell ausgewähltes homöopathisches Mittel hilft, das eigene hormonelle Chaos etwas zu besänftigen, auszugleichen, dann ist das ok. Was soll das vehemente Draufhauen auf Homöopathie ?

    Niemand wird dazu gezwungen und die meisten haben diese Form von Therapie Null verstanden, sondern reiten nur auf der Welle des kollektiven "Es kann ja nichts dran sein". Wer nicht mag, verleibt sich halt Hormone ein. Ob bioidentisch oder nicht, spielt defakto in der Krebsentstehung keine Rolle.
    Sorry, aber Dein Post ist eine Aneinanderreihung von Halbwahrheiten und Halbwissen. Aber wer meint, dass überteuerte Zuckerkügelchen ernsthafte Wirkungen jenseits des Placebo Effekts entfalten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten...
    Btw, ich bin "vom Fach"... Und empfehle definitiv keine Globuli bei ernsthaften Diagnosen.
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  4. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Guckstu Beral et al. 2019. (wobei in der Analyse wohl weniger transdermale Therapien vorkamen).
    Aber dass letzlich das Risiko für hormonabhängige Tumoren erhöht ist, ist klar. Ich hab auch >7 Jahre HET gemacht.


    Was mich übrigens mehr beschäftigt, sind Hinweise auf ein erhöhtes Demenzrisiko (finnische Studien).
    Es gibt aktuelle Studien, die moderaten Kaffeekonsum als Alzheimervorsorge beweisen... Kannst also angenehm gegensteuern... ☕☕☕☕
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  5. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Blöde Frage. Was ist denn homöopathisches Östrogen?
    Du nimmst humanes oder tierisches Ausgangsmaterial und potenzierst das nach den Regeln der Homöopathie hoch.

  6. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Zitat Zitat von Cora08 Beitrag anzeigen
    Die Apotheke stellt es selbst her und ist anerkannt. Wenn Homöopathen oft dies verordnen, wird es u. a. in dieser Apotheke bestellt. Bei Homöopathie ist nur sehr sehr selten ein Anwendungshinweis zu finden, da dies immer sehr individuell ist....
    Was´n Quatsch - dafür hat man ggf eine Remedia zur Hand, da sind die Leitbilder systematisch beschrieben.
    Gilt für klassische Homöopathie, da nehme ich die Substanz um die es hier geht explizit raus.
    Das ist gar nicht in irgendeinem Arzneibuch beschrieben.


    Es gibt sehr wohl Homöopathika mit deklariertem Anwendungsgebiet und Dosierungsanweisung, von der Behörde genehmigt - Mittel bei Wechseljahresbeschwerden: Klimaktoplant
    Geändert von LizzyBorden (11.03.2020 um 10:37 Uhr)

  7. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    Sorry, aber Dein Post ist eine Aneinanderreihung von Halbwahrheiten und Halbwissen. Aber wer meint, dass überteuerte Zuckerkügelchen ernsthafte Wirkungen jenseits des Placebo Effekts entfalten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten...
    Btw, ich bin "vom Fach"... Und empfehle definitiv keine Globuli bei ernsthaften Diagnosen.
    Apropos Halbwissen, Homöopathie gibt es in fast allen klassischen Darreichungsformen.

    Natürlich setzt man diese Mittel nicht bei ernsthaften Indikationen ein, das ist doch klar auch nicht das Selbstverständnis der Homöopthie.

  8. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Guckstu Beral et al. 2019. (wobei in der Analyse wohl weniger transdermale Therapien vorkamen).
    Aber dass letzlich das Risiko für hormonabhängige Tumoren erhöht ist, ist klar. Ich hab auch >7 Jahre HET gemacht.


    Was mich übrigens mehr beschäftigt, sind Hinweise auf ein erhöhtes Demenzrisiko (finnische Studien).
    Also ich bin da auch gespannt und ich persönlich bin da auch ziemlich kritisch (geworden).
    Ich beobachte diese Medikamente seit sie auf dem markt sind, das Risikoprofil ist kurz- wie langfristig wirklich nicht richtig toll.

  9. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    Placebo geht fast immer, bloss echte Krankheiten werden nicht geheilt... Wenn jemand starke Beschwerden hat, dann muss Frau eben auch mal zu richtigen Hormonen greifen.
    Oder einen anderen Umgang damit erlernen.

  10. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Zitat Zitat von LizzyBorden Beitrag anzeigen
    Du nimmst humanes oder tierisches Ausgangsmaterial und potenzierst das nach den Regeln der Homöopathie hoch.
    Was ja nichts anderes heißt als: Verdünnen bis zur Unkenntlichkeit des Ausgangsmaterials.

Antworten
Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •