Antworten
Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 93
  1. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Bevor hier, wie schon so oft, Homöopathie nieder gemacht wird, empfehle ich zum Thema HET aktuelle Studien zur Hormonersatztherapie. Das Risiko z.B. an Brustkrebs zu erkranken steigt massiv. Außerdem schiebt Frau die Wechseljahre nur vor sich her.

    Der Weg ist da durch zu gehen. Und wenn z.B. ein passendes, individuell ausgewähltes homöopathisches Mittel hilft, das eigene hormonelle Chaos etwas zu besänftigen, auszugleichen, dann ist das ok. Was soll das vehemente Draufhauen auf Homöopathie ?

    Niemand wird dazu gezwungen und die meisten haben diese Form von Therapie Null verstanden, sondern reiten nur auf der Welle des kollektiven "Es kann ja nichts dran sein". Wer nicht mag, verleibt sich halt Hormone ein. Ob bioidentisch oder nicht, spielt defakto in der Krebsentstehung keine Rolle.
    Geändert von Vannity (10.03.2020 um 21:20 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Zitat Zitat von Vannity Beitrag anzeigen
    Außerdem schiebt Frau die Wechseljahre nur vor sich her.
    jain.
    Also Wechsel hat man auch unter HT. Die HT kaschiert nur die Symptome, verhindern aber nicht das Klimakterium.
    Wenn man mit der HT wieder aufhören will, dann ist es oft nötig, die Hormongaben langsam und lange auszuschleichen. Damit der Körper da hinterherkommt. Sonst gibt es oft Absetzprobleme.

    Wenn man langsam ausgeschlichen hat, kann es sein, dass man dann wieder Symptome des Hormonmangels hat: Schwitzen z. b. Oder Gelenkprobleme. Die können viel milder sein oder genauso wie vor der HT. Blöderweise weiß niemand wie das bei der einzelnen Frau ist oder sein wird.
    Manche haben: gar nix. Schleichen aus und - nix.
    Andere haben: geringere Symptome, mit denen sie dann künftig auch ohne HT zufrieden leben
    Andere haben: zurück auf Los.

    Du hast also Recht und Unrecht zugleich.

  3. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Zitat Zitat von Vannity Beitrag anzeigen
    sondern reiten nur auf der Welle des kollektiven "Es kann ja nichts dran sein". Wer nicht mag, verleibt sich halt Hormone ein. Ob bioidentisch oder nicht, spielt defakto in der Krebsentstehung keine Rolle.
    Die Welle des "kann ja nichts dran sein" rührt daher, dass nichts dran IST. Das ist kein Niedermachen, sondern eine schlichte Tatsache. Studien, die etwas anderes sagen, wirst Du nicht finden, zumindest nicht, wenn sie seriös sind.

    Das Brustkrebsrisiko steigt leicht an, was ja nicht bedeutet, dass man automatisch Brustkrebs bekommt, wenn man Hormone einnimmt.
    Diejenigen Studien, die HET als besonders risikobehaftet darstellten, sind inzwischen veraltet.

    Das Risiko für Gebärmutterhals- und Darmkrebs sinkt bei HET deutlich.

    Ich nehme das Risiko seit zwei Jahren in Kauf, denn die HET verschafft mir ein so deutliches Plus an Lebensqualität, dass die Vorteile für mich klar überwiegen.
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.


    "In Deinem Alter..."
    "Ich bin nicht in meinem Alter!"


  4. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    "They [placebos] have been shown to be most effective for conditions like pain management, stress-related insomnia, and cancer treatment side effects like fatigue and nausea."

    The power of the placebo effect - Harvard Health

    Und hier noch mehr zur Kraft von Placebo und auch zu den Voraussetzungen dafür, dass Placebos wirken:
    What Is the Nocebo Effect - VICE

    Dass ein Placebo Symptome heilt heisst mitnichten, dass keine da waren. Und „pöh- alles im Kopf“ ist auch keine hilfreiche Vorstellung.

    Placebos können sogar helfen, wenn sie offen gegeben werden (s. Artikel)

    All das spricht für Homöopathie, wenn ein Mensch schon positive Erfahrungen mit Homöopathie gemacht hat (bei mir beobachte ich wohl aus dem Grund keine Wirkung) UND wenn es um das Ausschalten von Symptomen geht.

    Ich würd‘s versuchen. Aber sollte die Apotheke nicht etwas zur Dosierung sagen können?
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  5. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Die Wirksamkeit von HRT ist natürlich unbestritten und signifikant, aber auch da gibt es durchaus einen Placebo Effekt:

    In women who were randomised to placebo treatment, a 50.8% (95% CI 41.7, 58.5) reduction in hot flushes was observed between baseline and end of study.

    Oral oestrogen replacement therapy versus placebo for hot flushes. - PubMed - NCBI
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  6. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Den Placeboeffekt mag es geben. Für mich ist allerdings nicht einzusehen, dass diese "Medikamente" mich bzw. meine Krankenkasse horrende Summen kosten müssen.
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.


    "In Deinem Alter..."
    "Ich bin nicht in meinem Alter!"


  7. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Ich hab die TE so verstanden, dass sie das Präparat selbst gezahlt hat.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  8. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    @Minstrel
    Die Apotheke wird ausser allgemeingültigen (3x2Glob) keine besonderen Angaben machen, weil es die nicht gibt.
    Evtl können Heilpraktiker etwas sagen...
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  9. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Es gibt Studien, dass in Ländern, in denen Alter positiv besetzt ist (Weisheit der Ahnen), Frauen seltener an Beschwerden leiden.
    Ich habe zum Glück kaum Probleme. Alle paar Monate mal ne moderate Schwitzattacke, mal ne kurze Nacht, alles nicht so wild. Wenn da (ich werde demnächst 55) sonst nix mehr kommt,werde ich ohne alle HET auskommen.
    Wenn ich massive Probleme hätte, würde ich ein HET Präparat nehmen, das Krebsrisiko hält sich zu andern Risiken(Herzinfakt, Schlaganfall) die Waage
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  10. User Info Menu

    AW: WJ - Hormone homöopathisch, wie verwenden??

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Den Placeboeffekt mag es geben. Für mich ist allerdings nicht einzusehen, dass diese "Medikamente" mich bzw. meine Krankenkasse horrende Summen kosten müssen.
    Bisher hat meine Krankenkasse da nix gezahlt.
    Da gibt es ganz strenge Indikationen meines Wissens.

    Irgendjemand hier hatte mal google bemüht und mir das Gegenteil bewiesen. Wer möchte kann das gerne tun.

Antworten
Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •