+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

  1. Registriert seit
    11.12.2019
    Beiträge
    6

    Phytohormone - Akne - 2 Tage Einnahme mit Folgen?

    Liebe community,

    Ich habe folgendes Problem. Hab vor gut 1 Monat mit dem Rauchen aufgehört. Ca zeitgleich habe ich auch mit der Einnahme von Phytohormonen/Phytoöstrogenen aufgehört (hab diese genommen damit die Brust etwas größer wird - dumm ich weiß..)

    Jetzt kämpfe ich mit extrem unreiner fettiger Haut mit vielen Pickeln, um nicht schon zu sagen Akne. Zuerst dachte ich das kommt vom Rauchstopp, weil der Körper ja den ganzen Dreck absondert, zumindest schrieben das viele Leute in verschiedenen Foren. Jetzt denk ich mir das kann aber auch mit den Hormonen zusammen hängen, weil ich die Phytohormone abgesetzt habe.. Was denkt ihr? Oder doch vom Rauchstopp?

    Ich dachte Phytohormone/phytoöstrogene wirken anders als "echte" Hormone, weshalb ich mit Akne nach absetzen gar nicht gerechnet habe.. Außerdem hatte ich davor schöne Haut (für meine Verhältnisse.. ^^ machte vor einigen Jahren eine Isotretinoin-Therapie, seit dem war meine Haut schön)

    Die letzten 2 Tage hab ich aus Verzweiflung wieder die Phytohormone/ Phytoöstrogene eingenommen, sogar 1 Kapsel/Tag mehr als empfohlen, plus heute Früh auch noch eine, in der Hoffnung dass die Haut vlt dadurch wieder besser wird. Jetzt bereue ich es schon wieder, da ich eigentlich keine Hormone mehr nehmen möchte.
    Glaubt ihr hat diese 2-3 tägige Einnahme schon Einfluss genommen auf meine Hormone, zumals ja auch "nur" Phytohormone sind, und muss ich jetzt deswegen wieder mit einer Verschlechterung der Haut wegen Hormonschwankungen/erneutem Absetzen rechnen? Oder war die Einnahmedauer von 2-3 Tagen zu gering? Entschuldigt den langen Text, aber ich hab soo Angst 😨

    Liebe Grüße
    Lux8


  2. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.319

    AW: Phytohormone - Akne - 2 Tage Einnahme mit Folgen?

    Ach du Arme - so ein Mist. Alle erzählen einem "rauchen macht schlechte Haut" und dann sowas

    Ich habe lange geraucht und auch wirklich viel: 17 Jahre und mind. 1 Schachtel - eher 1,5

    Dann habe ich aufgehört. Da war ich Mitte 30. Und ich bekam den Akne-Schub meines Lebens. Ich glaube, wenn ich das als Teenager gehabt hätte, wäre ich in der Klapse gelandet. Also echt krass und richtig richtig schlimm.

    ICH habe damals (long time ago und es wird dich freuen zu hören, dass das wieder von selber gut wurde) für mich gedacht, dass es auf jeden Fall am Nikotinentzug lag. Gar nicht so wegen "Dreck raus" - eher wegen mass. Entzugsproblematiken...

    ICH hatte da garantiert sowas wie einen Drogenentzug. Ich habe mir das auch nie schön geredet oder so. Muss für dich auch nicht gelten!
    Bei mir hat das sicherlich die gesamte Hormonlage gehörig durcheinander gerüttelt. Und - so gut und gesund Nichtrauchen ist - für einen gedungenen Raucher ist nicht rauchen erst mal Stress. Nur Stress. Und Stress hoch 3.

    Und alles das führt wieder dazu, dass die Akne ausbrach. Akne ist immer genetisch bedingt von der Disposition her. Auslöser sind aber Stress, Hormone, Milchbestandteile und 1001 andere Sachen.

    Ich habe erst mit den üblichen Mittel rumgedoktert. Erfolg: 0
    Dann war ich so frustriert, dass ich irgendwie auch aus Trotz gar nichts mehr gemacht habe, also 0 Cremes, 0 Foundation, 0 Mittel - NUR WASSER.

    Und: nach 3 Wochen wurde es sichtbar besser. Irgendwann war es vorbei.

    @Phytohormone: Was hast da genommen? Soja kann selber ein Akne-Auslöser sein...
    Ich stecke nicht drin, aber ich glaube! dass du da nicht viel falsch machen kannst / gemacht hast (und schon gleich 3x nicht bei 3 tägiger Einnahme - du wirst dich erinnern, dass in der Packungsbeilage wahrscheinlich stand, dass erst nach einer Weile ein Wirkspiegel aufgebaut ist...)

    Also, Ich würde aufgrund meiner eigenen Erfahrungen weiterhin nicht rauchen und vielleicht mal alle Cremes und Foundations weglassen und die Haut nur mit Wasser reinigen. Und mal eine Weile ausprobieren, ob die Abstinenz von Milchprodukten und Zucker positiv ist. Kann sein. Muss aber nicht.

    Toll, dass du aufgehört hast. Wirst sehen - ganz anders Leben


  3. Registriert seit
    11.12.2019
    Beiträge
    6

    AW: Phytohormone - Akne - 2 Tage Einnahme mit Folgen?

    Danke dir für deine Antwort, das beruhigt mich grad ein bisschen

    ja, da glaubt man man tut seinem Körper was Gutes, und dann das..

    oh gott.. wie lange hat der Akneschub bei dir angedauert? und hattest du davor schonmal Probleme mit Akne?

    und ja, rauchen aufhören ist Stress pur !
    klingt einleuchtend.. aber damit hätte ich niiie gerechnet, eher mit einer schöneren Haut!

    Das mit nur Wasser hab ich auch mal versucht, aber nicht lange ausgehalten, weil meine Haut extrem fettig wurde nach dem Rauchstopp und aber gleichzeitig komplett gespannt hat ohne Creme und zu schuppen begann..

    zu den Phytohormonen: das mittel hieß Mamosan24 (ich hoffe ich darf das hier nennen..) enthält Bockshornklee, Fenchel, und Yamswurzel, Biotin, MSM, Kieselerde, Folsäure, Thiamin, Riboflavin, Niacin, Vitamin A, B1, B2, B6, B7 und C.
    Von einem Wirkspiegel konnte ich nirgends was lesen, die Infos entnimmt man der Website, aber ich glaube eine 6monatige Einnahme wird empfohlen, hab ich wo gelesen.. allerdings berichten viele schon über Erfolge in kürzester Zeit..

    Foundation benutze ich sowieso nicht, das mit dem "nur Wasser" halt ich zzt einfach nicht aus irgendwie ..

    Danke für deine aufbauenden Worte! Rauchen fang ich bestimmt nicht mehr an!


  4. Registriert seit
    11.12.2019
    Beiträge
    6

    AW: Phytohormone - Akne - 2 Tage Einnahme mit Folgen?

    Oh, ich kann dir auch ja direkt antworten .. haha sorry, bin neu hier :D
    siehe meine Antwort unten..

    Was ich dich noch fragen wollte: du denkst also, mein Haut-Problem hat überhaupt nichts mit den Phytohormonen zu tun?


  5. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.319

    AW: Phytohormone - Akne - 2 Tage Einnahme mit Folgen?

    Zitat Zitat von Lux8 Beitrag anzeigen

    Was ich dich noch fragen wollte: du denkst also, mein Haut-Problem hat überhaupt nichts mit den Phytohormonen zu tun?
    ja. ich denke, das hat mit dem Nikotin-Entzug zu tun - oder ist reiner Zufall.

    Ich kenne das Präparat nicht und ich habe jetzt auch nicht gegoogelt - aber so wie du es beschreibst, klingt es mehr nach "Nahrungsergänzungsmittel" als nach "Medizinprodukt" oder gar "Arznei"...

    Theoretisch könnte sein, dass irgendein! Bestandteil ein Akne-Trigger ist. Kennst ja sicher die Theorien bzgl. z.B. Milchprodukten, Kakaobutter und so.

    Ich glaube es aber nicht! Wie bist auf das Zeug überhaupt gekommen? Ungesund ist es wohl nicht, aber größeren Busen damit halte ich für eine einerseits geniale Geschäftsidee, andererseits für ein Wunder

    Mir ist nochwas eingefallen, was du probieren könntest...
    Versuch mal deine Darmflora zu optimieren. z. B. Omnibiotic oder sowas

    Du könntest - bevor du die Vitamin A Säure Derivate nimmst - auch mal eine Pille testen - Gyn fragen...
    Überhaupt mal zum Gyn gehen - so Akne Phasen können auch ein Ungleichgewicht der Sexualhormone sein. Namentlich bissl zu testosteronlastig - und womöglich das durch den Nikotinentzug. Stress halt.

    Ich wollte damals keine Pille nehmen. Wäre aber eine Möglichkeit....


  6. Registriert seit
    11.12.2019
    Beiträge
    6

    AW: Phytohormone - Akne - 2 Tage Einnahme mit Folgen?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    ja. ich denke, das hat mit dem Nikotin-Entzug zu tun - oder ist reiner Zufall.

    Ich kenne das Präparat nicht und ich habe jetzt auch nicht gegoogelt - aber so wie du es beschreibst, klingt es mehr nach "Nahrungsergänzungsmittel" als nach "Medizinprodukt" oder gar "Arznei"...

    Theoretisch könnte sein, dass irgendein! Bestandteil ein Akne-Trigger ist. Kennst ja sicher die Theorien bzgl. z.B. Milchprodukten, Kakaobutter und so.

    Ich glaube es aber nicht! Wie bist auf das Zeug überhaupt gekommen? Ungesund ist es wohl nicht, aber größeren Busen damit halte ich für eine einerseits geniale Geschäftsidee, andererseits für ein Wunder

    Mir ist nochwas eingefallen, was du probieren könntest...
    Versuch mal deine Darmflora zu optimieren. z. B. Omnibiotic oder sowas

    Du könntest - bevor du die Vitamin A Säure Derivate nimmst - auch mal eine Pille testen - Gyn fragen...
    Überhaupt mal zum Gyn gehen - so Akne Phasen können auch ein Ungleichgewicht der Sexualhormone sein. Namentlich bissl zu testosteronlastig - und womöglich das durch den Nikotinentzug. Stress halt.

    Ich wollte damals keine Pille nehmen. Wäre aber eine Möglichkeit....
    Okay, ich hab jetzt nochmal nachgesehen und ich denke auch, dass es mit dem Rauchstopp zusammen hängt, nicht aber mit dem Nikotinentzug.. hab nämlich Anfang November die Phytohormone noch eingenommen, und da auch schon so Probleme mit unreiner Haut gehabt. Zu diesem Zeitpunkt hab ich aber ca. 1 Monat gedampft, aber nicht mehr geraucht, d.h. Nikotin habe ich mir noch zugeführt, aber nicht mehr geraucht, was die These mit dem "der Dreck kommt jetzt raus" irgendwie schon wieder stützt.. Habe Anfang November dann auch mit dem Dampfen aufgehört, die Haut wurde weiter schlechter, vlt. auch weil ich jetzt auch kein Nikotin mehr zu mir genommen habe, aber wie gesagt wurde die Haut mit dem Rauchstopp schlechter, nicht erst seit Nikotinentzug..
    Meine Sorge mit den 3 Tagen Phytohormone ist deshalb wahrscheinlich wirklich unbegründet.. ..

    wie ich auf das zeug gekommen bin - naja, internet und es hatte so gute Bewertungen, dass ich es einfach ausprobieren wollte.. und ich bilde mir ein, ein wenig hat es wirklich gewirkt, allerdings dachte ich mir dann, was wenn ich es mal wieder absetzte, möchte es ja nicht ewig einnehmen, zumal es ja auch Phytohormone sind und ich ja nicht weiß, was das auf Dauer für den Körper bedeutet, all das einzunehmen - dann werden die Brüste ja sowieso wieder kleiner, also kann ich es gleich auch wieder absetzen da ich mich eh nicht so wohl gefühlt habe dabei.. wegen der Bedenken eben..

    Darmflora optimieren.. hört sich interessant an, wäre einen Versuch wert, danke! Das Vitamin A Säure Derivat möchte ich eh kein 2. mal nehmen wenns nicht sein muss, und die Pille schon gar nicht mehr.. hab die Probleme mit der Haut ganz früher vor der Pille und dann nach absetzten gehabt, deshalb ist das ja auch nur ein "aufschieben" mit der Einnahme von Hormonen.. Falls es nicht besser wird, muss ich mir eh die Hormone ansehen lassen.. aber ich hoffe auf Besserung je mehr Zeit nach dem Rauchstopp vergeht ..

    Wie lange hat denn bei dir der Akneschub gedauert, bis du dich für die "nur Wasser-Methode" entschieden hast und die Haut dann nach 3 Wochen besser wurde? Und hattest du früher schonmal Probleme mit der Haut oder erst als du zu Rauchen aufgehört hast?


  7. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.319

    AW: Phytohormone - Akne - 2 Tage Einnahme mit Folgen?

    Zitat Zitat von Lux8 Beitrag anzeigen
    Wie lange hat denn bei dir der Akneschub gedauert, bis du dich für die "nur Wasser-Methode" entschieden hast und die Haut dann nach 3 Wochen besser wurde? Und hattest du früher schonmal Probleme mit der Haut oder erst als du zu Rauchen aufgehört hast?
    Ich habe (natürlich ) auch erst ziemlich lange an mir rumgedoktert: Schnell war ich beim Dermatologen, der leider auch nix anderes als Isotretinoin oder die üblichen "Schälcremes" auf Lager hatte. Iso lehne ich grundsätzlich ab und die Schälcremes habe ich mit Mitte 30 überhaupt nicht mehr vertragen. Den Pickeln war es egal.

    Und 1001 Concealer auf Anschlag.

    Ich glaube 3-4 Monate.... Ich habe im Januar aufgehört und im Ende Mai - an einem strahlenden Sonnentage - hatte ich so einen Anfall von Frust und Panik, dass ich aus Trotz alles sein ließ.

    Augen Make up habe ich immer weiter benutzt - bloß keine Cremes, keine Lotionen, Tinkturen, Puder: nix.

    Kann reiner Zufall sein!

    Ich hatte so Pubertäts-Akne aber nicht SO. "So" hätte ich mit 14 den Verstand verloren


  8. Registriert seit
    11.12.2019
    Beiträge
    6

    AW: Phytohormone - Akne - 2 Tage Einnahme mit Folgen?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Ich habe (natürlich ) auch erst ziemlich lange an mir rumgedoktert: Schnell war ich beim Dermatologen, der leider auch nix anderes als Isotretinoin oder die üblichen "Schälcremes" auf Lager hatte. Iso lehne ich grundsätzlich ab und die Schälcremes habe ich mit Mitte 30 überhaupt nicht mehr vertragen. Den Pickeln war es egal.

    Und 1001 Concealer auf Anschlag.

    Ich glaube 3-4 Monate.... Ich habe im Januar aufgehört und im Ende Mai - an einem strahlenden Sonnentage - hatte ich so einen Anfall von Frust und Panik, dass ich aus Trotz alles sein ließ.

    Augen Make up habe ich immer weiter benutzt - bloß keine Cremes, keine Lotionen, Tinkturen, Puder: nix.

    Kann reiner Zufall sein!

    Ich hatte so Pubertäts-Akne aber nicht SO. "So" hätte ich mit 14 den Verstand verloren
    Oh gott so lange..
    ich hoffe ich muss nicht noch 2-3 Monate durchhalten ..


  9. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.319

    AW: Phytohormone - Akne - 2 Tage Einnahme mit Folgen?

    ja. Ich wollte mich um die Antwort rummogeln, um dich nicht zu verschrecken, aber da du nochmal nachgefragt hattest...

    Soll ich dich aufmuntern?

    Sex könnte auch helfen: von der Hormonlage her und zur Stressbewältigung und.....
    mein 1. Freund war immer tief und fest überzeugt, dass mein Busen größer geworden wäre, seit er ihn anfasste - er schob es seinen magischen Händen zu


  10. Registriert seit
    11.12.2019
    Beiträge
    6

    AW: Phytohormone - Akne - 2 Tage Einnahme mit Folgen?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    ja. Ich wollte mich um die Antwort rummogeln, um dich nicht zu verschrecken, aber da du nochmal nachgefragt hattest...

    Soll ich dich aufmuntern?

    Sex könnte auch helfen: von der Hormonlage her und zur Stressbewältigung und.....
    mein 1. Freund war immer tief und fest überzeugt, dass mein Busen größer geworden wäre, seit er ihn anfasste - er schob es seinen magischen Händen zu
    Oh, mann.. Naja da muss ich durch jetzt.. Ich kann mir nur nicht vorstellen dass es wirklich mal besser wird. Ich mein es ist schon ein wenig besser, zumindest nicht mehr so riesige entzündete Pickel, aber trotzdem immer noch sehr viele. Und kaum denk ich es wird besser, wieder ein paar neue, die dann oft ewig brauchen bis sie reif werden. Und allgemein so ein unreines Hautbild und die Haut ist immer so komisch gerötet und halt fettig. Ich fühl mich hässlich :(

    .. Haha der tipp bzgl. Sex :D danke, gut zu wissen :)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •