+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

  1. Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    199

    AW: Progesteron Tabletten keine Kassenleistung mehr?

    Nachdem ich die e-Mail an meine Krankenkasse mit der Frage zu Progesteron schrieb, konnte ich nun mit dem zuständigen Mitarbeiter vom Arztneimittel Service sprechen.

    Bei den Progesteron Kapseln gibt es weder eine Veränderung des Rabattvertrages, noch eine Veränderung der Verordnungsfähigkeit.

    Die Verordnungsrichtlinie schreibt lediglich vor, Progesteron nur kurzfristig zu verschreiben. Und die Gebärmutter sollte vorhanden sein.

    GM habe ich und die Verschreibung seit März ist noch nicht so lange.

    Es gibt aus Sicht der Krankenkasse keinen Grund, warum mir die Gynäkologin Progesteron nicht auf einem kassenpflichtigen Rezept verschreibt.

    Deshalb werde ich bei meiner Gyn nachhaken.
    Wenn es etwas mit ihrem Budjet zu tun hat, hätte sie es ja ehrlich sagen können und es nicht auf die KK schieben müssen.


  2. Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    199

    AW: Progesteron Tabletten keine Kassenleistung mehr?

    Habe nun mit der Gyn Praxis telefoniert und nun verstehe ich es.

    Ich bekam Oestro-Gynaedron Creme zur vaginalen Anwendung verschrieben. Das ist wohl nicht vergleichbar mit einer Östrogensalbe, was ich nicht wusste.

    Nur wenn letztere verschrieben wird, ist Progesteron eine Kassenleistung.

    Ich fragte, warum das mit der Verschreibung im märz aber noch möglich war und nun nicht mehr? Die Antwort: weil die Gyn mittlerweile zu Regressleistungen aufgefordert wurde und es quasi aus eigener Tasche zahlen muss.

    Kann mich jemand im Forum über den Unterschied sowie Vor- und Nachteilen von richtiger Östrogencreme und Oestro-Gynaedron aufklären?

    Ich litt ja auch unter nächtlichen Schweißausbrüchen und das Oestro-Gynaedron half dagegen. Deshalb dachte ich, es wäre eine Östrogencreme.


  3. Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    199

    AW: Progesteron Tabletten keine Kassenleistung mehr?

    Habe schon mal recherchiert und verstehe es so:

    Die Östrogencreme, bei der Progesteron eine Kassenleistung wäre, erhält Estradiol.

    In Oestro-Gynaedron, welche ich verschrieben bekam, ist Estriol - ein schwächeres Östrogen und Stoffwechselprodukt von Estradiol.

    Beim nächsten Gyn Termin frage ich, ob bei mir auch Creme mit Estradiol in Frage kommen würde.

  4. Avatar von Magalie_J
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    1.410

    AW: Progesteron Tabletten keine Kassenleistung mehr?

    Zitat Zitat von Blumenfrau11 Beitrag anzeigen
    Bei den Progesteron Kapseln gibt es weder eine Veränderung des Rabattvertrages, noch eine Veränderung der Verordnungsfähigkeit.
    Das hat mir meine KK am Freitag auch gesagt.

    Zitat Zitat von Blumenfrau11 Beitrag anzeigen
    Die Verordnungsrichtlinie schreibt lediglich vor, Progesteron nur kurzfristig zu verschreiben. Und die Gebärmutter sollte vorhanden sein.
    Kurzfristig?
    WJ sind aber keine kurzfristige Angelegenheit, sondern gehen unter Umständen über Jahre. Deswegen heißen sie ja auch Wechseljahre und nicht Wechselmonate. Soviel ich weiß wird Progesteron aber auch anderweitig verschrieben, z.B. bei Kinderwunsch. Vielleicht deshalb "kurzfristig....?

    Zitat Zitat von Blumenfrau11 Beitrag anzeigen
    Es gibt aus Sicht der Krankenkasse keinen Grund, warum mir die Gynäkologin Progesteron nicht auf einem kassenpflichtigen Rezept verschreibt.
    Das wäre für mich relevant, und nicht das, was die Gyn dir erzählt.

    Zitat Zitat von Blumenfrau11 Beitrag anzeigen
    Deshalb werde ich bei meiner Gyn nachhaken.
    Wenn es etwas mit ihrem Budjet zu tun hat, hätte sie es ja ehrlich sagen können und es nicht auf die KK schieben müssen.
    Würde ich an deiner Stelle auch machen. Notfalls vielleicht doch den Gyn wechseln.
    Alles Gute dir
    Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin

    (Mark Twain)

  5. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    1.681

    AW: Progesteron Tabletten keine Kassenleistung mehr?

    Zitat Zitat von Blumenfrau11 Beitrag anzeigen
    Die Verordnungsrichtlinie schreibt lediglich vor, Progesteron nur kurzfristig zu verschreiben. Und die Gebärmutter sollte vorhanden sein.
    Kurzfristig? Ich mache seit ca. 5 Jahren eine HET mit Progesteron und Gynokadin.....


  6. Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    199

    AW: Progesteron Tabletten keine Kassenleistung mehr?

    Zitat Zitat von Simpleness2 Beitrag anzeigen
    Kurzfristig? Ich mache seit ca. 5 Jahren eine HET mit Progesteron und Gynokadin.....
    Gynokadin ist Estradiol?
    Bei mir liegt es ja am Estriol, dass ich Progesteron nicht verschrieben bekomme.

  7. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    1.681

    AW: Progesteron Tabletten keine Kassenleistung mehr?

    Zitat Zitat von Blumenfrau11 Beitrag anzeigen
    Gynokadin ist Estradiol?
    Bei mir liegt es ja am Estriol, dass ich Progesteron nicht verschrieben bekomme.
    Ja, das habe ich schon verstanden.
    Ich wollte damit nur sagen, dass ich an die Verordnungsrichtlinie die Dir der Sachbearbeiter genannt hat nicht glaube. Vielleicht handhabt das jede Kasse anders aber das kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

    Klär das am besten mit Deiner Gyn. Es wird sich eine Lösung finden lassen.


  8. Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    199

    AW: Progesteron Tabletten keine Kassenleistung mehr?

    Das mit dem "kurzfristig" ist in meinem Fall zurzeit nicht relevant. Es liegt ja an der Art der Östrogencreme.

  9. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    16.878

    AW: Progesteron Tabletten keine Kassenleistung mehr?

    Zitat Zitat von Simpleness2 Beitrag anzeigen
    Ja, das habe ich schon verstanden.
    Ich wollte damit nur sagen, dass ich an die Verordnungsrichtlinie die Dir der Sachbearbeiter genannt hat nicht glaube. Vielleicht handhabt das jede Kasse anders aber das kann ich mir nicht wirklich vorstellen.
    [....]
    Das Estriol in der Vaginalcreme wirkt haptsächlich lokal. Es führt auch nicht zum Aufbau der Gebärmutterschleimhaut - im Gegensatz zu Estradiol. Progesteron wird bei der HET zum Estradiol gegeben, damit es nicht zum Aufbau der Schleimhaut kommt bzw. damit sie abgeblutet wird (bei zyklischer GAbe). Zum Estriol wäre Progesteron eine Off-label-Anwendung (Estriol ist auch keine systemische HET).. Die Verordnung auf rosa Rezept war damals schon falsch.

    Die Gyn ist wegen Budgetüberziehung in Regress geraten und ist jetzt natürlich megavorsichtig.

    PS: Jeder Arzt riskiert den Regress, wenn er sein Budget an Verordnungen überzieht. Deswegen kriegt man gegen Qiartalsende kein Physiotherapie mehr oder wird zu einem kooperierenden Arzt ener anderen Fachrichtung geschickt, der mehr verordnen darf.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  10. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    1.681

    AW: Progesteron Tabletten keine Kassenleistung mehr?

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Das Estriol in der Vaginalcreme wirkt haptsächlich lokal. Es führt auch nicht zum Aufbau der Gebärmutterschleimhaut - im Gegensatz zu Estradiol. Progesteron wird bei der HET zum Estradiol gegeben, damit es nicht zum Aufbau der Schleimhaut kommt bzw. damit sie abgeblutet wird (bei zyklischer GAbe). Zum Estriol wäre Progesteron eine Off-label-Anwendung (Estriol ist auch keine systemische HET).. Die Verordnung auf rosa Rezept war damals schon falsch.
    Seufz - das hatte ich schon richtig verstanden. Mir ging es einzig um die Aussage des Sachbearbeiters bezüglich der kurzfristigen Gabe.

+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •