+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 32 von 32

  1. Registriert seit
    30.07.2018
    Beiträge
    200

    AW: Verwachsungen nach Gebärmutterentfernung mit Bauchschnitt?

    Liebe Sammy,

    hab den Strang nur so überflogen, daher kann es sein, dass ich versehentlich etwas wiederhole, das Du aber schon ausprobiert hast.

    Also: ich vor vielen Jahren Bauch-op gehabt, viele Jahre später lap. Hysterektomie, Chirurg meinte bei der Gelegenheit, jede Menge Verwachsungen gehabt, die man aber mit dem Endoskop gut hätte lösen können.

    Osteopath, zu dem ich u.A. wg. krasser Schulter-Nackenschmerzen neulich ging, meinte, nachdem er meine zwei cervicalen Wirbel wieder eingerenkt hatte, soooo jetzt arbeiten wir mal visceral. Drückt auf meinem Bauch rum und meinte, da wär aber Einiges zu "lösen". Was er dann auch tat und seitdem fühlt sich die Situation schon viel besser an. Es gäbe, so sagt er, im Bauchbereich einiges an Bindegewebe, das er behandeln/lösen könne.
    Also Osteopathen sind reine Zauberer und der hat auch mir als kritische und sowieso auch selbst ziemlich kundige Patientin sehr gut helfen können: Sehr zu empfehlen!

    Ausserdem sagte er, auch wenn die Verwachsungen damals gelöst worden wären, hätte es durch die erneute Manipulation wieder neue Verwachsungen gegeben. Bei jeglicher Bauch-OP entstehen Verwachsungen, sagte er (ist auch mein Kenntnisstand)
    Wenn es Dein Körper nicht schafft, das auszugleichen, und Du immer Schmerzen hast, dann könnte man auch versuchen, diese laparoskopisch zu lösen.

    Von wegen Wechseljahre, Müdigkeit, Schwindel, Crohn:

    Wie steht es mit Deinem DHEA? Wie denkst Du zu HET?

    Ich bin 53, in den frühen Wechseljahren, Östradiol noch gut, FSH nur leicht erhöht, DHEA gemäss "Tabelle" zwar knapp im Normbereich, aber gemäss einem Präventivmediziner deutlich zu niedrig. Ich habe jetzt Hoffnung, mit einer Substitution die Erschöpfung besser in den Griff zu bekommen.

    Angefangen habe ich aber auch homöopathisch, weil ich dieser speziellen Form von Komplexmitteln extrem gute Erfahrungen gemacht habe:

    Glandulae suprarenales comp. (Nebennieren-DHEA-Stimulation)
    Ovaria comp (Östrogen-Stimulation, wenn die Ovarien noch eine Restfunktion haben)

    Beide Mittel sind von Wala. (ich hoff, das ist jetzt keine Werbung?)

    Ich dachte, wegen Deinem Crohn wärest Du vllt. froh, auf Hompopathie ausweichen zu können wg. Unverträglichkeit bestimmter Medikamente...

    Auf meine Erschöpfung/Nebel im Kopf wirkt sich übrigens Sport sehr gut aus. Ich muss nur aufpassen, nicht zu übertreiben.

    Ich hoffe, Du findest bald eine Lösung!


  2. Registriert seit
    06.10.2013
    Beiträge
    46

    AW: Verwachsungen nach Gebärmutterentfernung mit Bauchschnitt?

    [QUOTE=puggi;34332671]Na siehste. Das ist doch schön mal beruhigend. Vielleicht besorgst du dir wirklich das Buscopan plus zum Entkrampfen aus der Apotheke und versuchst das mal wenn die Schmerzen wieder schlimmer werden.

    Buscopan plus enthält Paracetamol - darfst du das nehmen?

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •