+ Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 91 bis 100 von 100
  1. VIP Avatar von Orange
    Registriert seit
    05.02.2003
    Beiträge
    50.552

    AW: Projekt Schlaf!!!! in den Wechseljahren - Eure Erfahrungen

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    @Orange und @Klara schildern ihre Erfolge und Erfahrungen mit einem ayurvedischen Zeug, von dem ich noch nie gehört hatte.

    Da ich sowohl die Orange als auch die Klara instinktiv als kompetent und vertrauenswürdig in der Fragestellung einschätze, glaube ich sofort, dass das wirkt und hilft.

    Und dann wirkt und hilft es erfahrungsgemäß auch. Weil ich das glaube.
    Danke!

    So geht es mir aber auch. Ich vertraue viel mehr den Erfahrungswerten von Menschen, die mir glaubwürdig erscheinen.

    Bestes Beispiel sind die ganzen Influencerinnen auf Instagram, wenn die mal wieder ein neues kosmetisches Wundermittel empfehlen müssen, einfach, weil es soooo suuuuuper toll ist und sie ohne dieses Produkt nicht mehr leben können. Da macht nicht nur spektisch, daß es als "bezahlte Werbung" deklariert ist, sonderen auch dass man es ihnen einfach vom Gefühl her nicht glaubt.

    Wenn aber eine Userin, der ich schon lange folge, bei der ich das Gefühl habe, sie meint es wirlich ernst, ausnahmsweise ein Produkt empfiehlt, tendiere ich eher dazu, es auch zu testen.


  2. Registriert seit
    17.07.2019
    Beiträge
    486

    AW: Projekt Schlaf!!!! in den Wechseljahren - Eure Erfahrungen

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Bei mir funzt der Glaube so:

    @Orange und @Klara schildern ihre Erfolge und Erfahrungen mit einem ayurvedischen Zeug, von dem ich noch nie gehört hatte.

    Da ich sowohl die Orange als auch die Klara instinktiv als kompetent und vertrauenswürdig in der Fragestellung einschätze, glaube ich sofort, dass das wirkt und hilft.

    Und dann wirkt und hilft es erfahrungsgemäß auch. Weil ich das glaube.
    Ui, danke für die Blumen

    Mir geht es genauso, auch in Oranges Beitrag finde ich mich wieder. Diese ganzen sogenannten Influencer gehen mir gehörig auf den Wecker, ebenso übrigens, wie der Druck der Pharma, u.a. auf unsere Leitlinien

    Ich würde niemals etwas empfehlen, das ich nicht selbst ausprobiert und für gut befunden habe.


  3. Registriert seit
    17.07.2019
    Beiträge
    486

    AW: Projekt Schlaf!!!! in den Wechseljahren - Eure Erfahrungen

    Moin!

    Ich hole den Strang mal wieder aus der Versenkung. Hatte letzte Woche einen Termin bei einem Gyn, der mit bioidentischen Hormonen und funktioneller Medizin arbeitet. Ich warte noch auf diverse Werte und zwei Tests kann ich erst nach den Feiertagen in Auftrag geben - das sind Speicheltests, deren Auswertung durch personelle Engpässe und Feiertage verfälscht werden kann, weshalb ich sie erst in der ersten Januar-Woche absolvieren und einschicken werde.

    Ich bin sehr gespannt auf die Ergebnisse. U.a. in der Pipeline ist ein Melatonin-Profil, sämtliche Hormone, aber auch Mineralien, ein Fettsäure-Profil etc.

    Bei mir geht es allerdings auch um mehr als "nur" Schlaf.

    Anfang Januar habe ich auch endlich einen Termin bei der "neuen" TCM Ärztin, einer Chinesin - bin gespannt und hoffe das Beste.

    Derzeit schlafe ich wieder einmal sehr schlecht, weil ich zu allem Autoimmungedöns auch noch eine fette Erkältung mit üblem, sehr produktivem Husten habe.


  4. Registriert seit
    17.07.2019
    Beiträge
    486

    AW: Projekt Schlaf!!!! in den Wechseljahren - Eure Erfahrungen

    Und weiter geht es:

    "Die gelbe Brille" = Blaulichtfilterbrille

    Kann die was? Ja, schon irgendwie. Vor allem macht sie alles sehr orange. Sie tut aber auch gut, wenn ich abends merke, dass meine Augen sehr müde und angestrengt sind. Dann ist sie eine Wohltat. Ob sie gleichzeitig auch den Schlaf verbessert, respektive sich auf die Melatonin-Ausschüttung auswirkt? Vielleicht marginal. Das muss ich weiter beobachten.

    "Die Schlafmaske": Finde ich super. Anfangs war es etwas gewöhnungsbedürftig, mit dem Teil zu schlafen, aber: sie hilft tatsächlich ein wenig, denn für die Augen ist es jetzt so richtig, richtig dunkel.

  5. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    19.687

    AW: Projekt Schlaf!!!! in den Wechseljahren - Eure Erfahrungen

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Am meisten hilft mir ehrlich gesagt immer, wenn ich glücklich bin und mir das Schlaf-Thema egaler ist.
    Je mehr ich mich da reinstresse (habe auch immer noch Schichtdienste) desto schlechter schlafe ich. Aber ich kann mir das auch nicht aussuchen...
    Vielen Dank für diesen Strang.

    Das Posting von dir, Rokeby, ist so wahr.

    Manchmal lege ich einen Zettel neben das Bett uns schreibe auf, was durch meinen Kopf geht. Ich sag mir dann:"Du kannst es dann bei Licht betrachten und brauchst nicht zu befürchten, dass du es vergisst."

    Ich schlaf maximal 6 Stunden.... geh ich Abends um 10 ins Bett, bin ich um 4 fit. Mein Rhythmus orientiert sich an 4:45. Im Urlaub und, wenn iek los ist, dann... geht alles durcheinander und dann kann ich nicht einschlafen.

    Tee, Spezi,... nicht nach 14 Uhr. Ritual Kind. 3 Seiten lesen im Bett muss sein.

    Johanniskraut wirkt? Vielleicht versuche ich es mal.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" und...Userin


  6. Registriert seit
    27.01.2020
    Beiträge
    1

    AW: Projekt Schlaf!!!! in den Wechseljahren - Eure Erfahrungen

    Ich habe gute Erfahrungen mit der Schlafbeere gemacht. Nicht ganz so heftig wie richtige Schlatabletten und es wirkt auch tagsüber beruhigend. Hier gibt's mehr dazu: [editiert]Ashwagandha – Wirkung, Nebenwirkungen, Studien & mehr
    In den Wechseljahren spielen oft die Hormone verrückt und tragen dazu bei, dass man kaum Ruhe bekommt.
    Oft hilft es sich gesünder zu ernähren und etwas Sport zu treiben.
    Viel Erfolg!
    Geändert von Orange (27.01.2020 um 18:09 Uhr) Grund: Shop-Link entfernt, bitte AGB beachten.

  7. Avatar von overknee
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    2.109

    AW: Projekt Schlaf!!!! in den Wechseljahren - Eure Erfahrungen

    Ich habe soviel probiert. Sport. Yoga, Meditation, Hypnose, HET, Lavendelsäckchen, Schlaftee, Melatonin, kein Fernsehen, kein Rechner, kein Handy, Rituale...
    Nachdem bei mir nichts geholfen hat und ich auf keinen Fall Schlaftabletten nehmen wollte (sind mir gar nicht bekommen, war am nächste Tag wie behascht), war ich beim Psychologen/Psychater.
    Der hat mir leichte Antideressiva verschrieben, die nehme ich jetzt abends in ganz geringer Dosis. Wirken schlafanstoßend.
    Und ehrlich, es ist genial. Ich schlafe wieder!! Bin am nächsten Tag gut gestimmt, nicht mehr so schusselig, fröhlich und guter Dinge.
    Habe jetzt eine Reha beantragt, weil ich das Zeug ja nicht ewig nehmen will. Aber es war eine ungeheure Erleichterung, nicht mehr mit Angst ins Bett zugehen. Keine Panickattacken mehr. Herrlich.
    Ich bin froh, dass ich das gemacht habe. Nach so langem Rumprobiere.
    Geändert von overknee (27.01.2020 um 12:52 Uhr)

  8. Avatar von Annilein
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    4.997

    AW: Projekt Schlaf!!!! in den Wechseljahren - Eure Erfahrungen

    Mache ich genauso, seit 6 Jahren.
    Bei dieser Minidosis, eine halbe Tablette am Abend, kann ich das ewig beibehalten.
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)

  9. Avatar von rummelpuppe
    Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    424

    AW: Projekt Schlaf!!!! in den Wechseljahren - Eure Erfahrungen

    kleinfeld: ch war nur noch ein nervliches Wrack, die Zündschnur bereits nach innen gekehrt...ich habe dann Östrogene bekommen, rund 3 Wochen hat es gedauert und seitdem schlafe ich wieder super.
    Östrogene als Gel. Muss kein Progesteron nehmen, da Gebärmutter entfernt ist.
    War eine Entscheidung, die ich über ein Jahr vor mir hergeschoben habe. Am Schluss war der Leidensdruck einfach zu groß.

    Ich schwitze nicht mehr und kann wieder durchschlafen. Auch die "dunklen" Gedanken tags wie nachts sind weg. Mir geht es viel besser.

    Heute habe ich sogar verschlafen
    OTTOS MOPS KOTZT...


  10. Registriert seit
    31.12.2019
    Beiträge
    4

    AW: Projekt Schlaf!!!! in den Wechseljahren - Eure Erfahrungen

    Seit ich eine Hormonersatztherapie mache, sind nächtliche Hitzewellen und durchgeschwitzte Nachthemden kein Thema mehr, das hat schon mal viel zur Schlafqualität beigetragen.

    Mein Problem war dann immer noch, dass ich, wenn ich nachts aufwache, zu Grübeln anfange, und dadurch werde ich immer wacher. Also habe ich mir im Bett ein striktes Denkverbot verordnet, und seitdem schlafe ich super bzw. wenn ich mal nachts aufwache, schlafe ich innerhalb von Minuten wieder ein.

    Da mein liebes Gehirn rennt wie ein Hamster im Rad, habe ich eine Weile gebraucht, um eine Methode zu finden, die für mich funktioniert. Meditieren kann ich z.B. gar nicht, da kann ich den Fokus nicht halten und bin nach 30 Sekunden schon wieder ganz woanders. Lesen geht auch nicht, davon werde ich wacher, nicht müde (und ein angelesenes Buch weglegen geht schon mal gar nicht, das muss dann fertiggelesen werden).

    Irgendwann kam ich auf die Idee, meinem Gehirn "Denkfutter" zu geben, damit es beschäftigt ist, und das funktioniert prima. Bei mir ist sind das Varianten von Stadt - Land - Fluss (z.B. 10 Städte mit A, 10 Städte mit B, ...), das ist anregend genug, um meine Gedanken am Thema zu halten, so dass ich nicht in den Grübelmodus komme, und gleichzeitig langweilig genug, dass ich ruckzuck einschlafe.

    Was mich interessieren würde: gibt es noch andere hier, die sowas machen, oder bin ich die einzige?

+ Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •