+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

  1. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.885

    AW: Gebärmutter OP mit Eierstock Entfernung?

    Man muss abwägen... Lt. Meinem Frauenarzt denken viele Ärzte da ein bißchen nach dem Motto : Was nicht mehr gebraucht wird kann raus, dann hat man ein Krebsrisiko weniger... Für die Ärzte sind unangenehme Nebenerscheinungen wie Inkontinenz, von Null auf Hundert in die Wechseljahre... das kleinere Übel. Die müssen ja auch nicht damit "herumlaufen"...


  2. Registriert seit
    23.03.2019
    Beiträge
    10

    AW: Gebärmutter OP mit Eierstock Entfernung?

    @andrea3, dir auch vielen Dank für dein Feedback. Wenn ich die Garantie hätte, das meine Wechseljahresbeschwerden nach der Komplett OP nicht mehr auftreten, würde ich sofort alles entfernen lassen.
    @Sasapi, auch dir vielen Dank für ein Feedback. Inkontinenz macht mir auch ein wenig Angst bei so einer OP.

    LG

  3. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.927

    AW: Gebärmutter OP mit Eierstock Entfernung?

    auch wenn frau durch die wechseljahre durch ist- bleibt eine restfunktion an hormonbildung in den eierstöcken.
    das medikamentös auszubalancieren, nach entfernung der gebärmutter und der ei-leiter, ist ein eiertanz.

    (aussage meines frauenarztes)

    also blieben die eierstöcke bei der op drin.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  4. Registriert seit
    23.03.2019
    Beiträge
    10

    AW: Gebärmutter OP mit Eierstock Entfernung?

    @brighid, vielen Dank für dein Feedback.

  5. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    767

    AW: Gebärmutter OP mit Eierstock Entfernung?

    Da ich (51) gerade in derselben Situation bin, hole ich den Thread mal wieder hoch.
    Bei einer Vorbesprechung zur TLH (Gebärmutter und Eileiter kommen raus) meinte die Ärztin im KH, dass die Eierstöcke auch direkt mit entfernt werden können/sollten. In den Gesprächen mit meiner Gynäkologin zuhause war das nie Thema.
    Die Ärztin hat mich sehr umfassend und gut informiert, sie wies auch auf ihren berufsbedingten Bias (alles raus, was ein Krebsrisiko werden könnte) hin. Meine Gyn hat mir danach in einem Gespräch auch noch mal die Vor- und Nachteile beider Möglichkeiten erklärt.
    Ich bin immer noch unentschlossen.
    Einerseits habe ich seit einigen Monaten so ein seltsames Ziehen im Unterleib, rechts und/oder links, und sehe mich jetzt schon beständig Panik schieben, wenn die Eierstöcke drin bleiben.
    Andererseits sind die Wechseljahre bei mir "spät dran", meine Periode kommt immer noch regelmäßig, und ich habe keine Lust, von jetzt auf gleich und vor allem viel früher als nötig oder vorgesehen ohne körpereigene Sexualhormonproduktion dazustehen.
    Andererseits hätte ich auch kein Problem mit einer HET, bzw. damit, von außen zuzuführen, was von innen nicht mehr hergestellt wird, notfalls auch länger.
    Andererseits kann man es, wie brighid schrieb, von außen nicht so gut dosieren und abstimmen, wie das der Körper selbst hinkriegt. Und ich habe keine Lust auf Gewichtszunahme, Haarausfall und noch mehr Damenbart.
    Andererseits könnte man es von außen vielleicht sogar BESSER dosieren. Und Eierstockkrebs widersetzt sich der Früherkennung UND streut sehr schnell.
    Andererseits bin ich familiär und auch selbst bisher in dieser Richtung überhaupt nicht vorbelastet.
    Andererseits ...
    ...
    Finde das gerade schwierig.

    @SiKu, wie hast du dich eigentlich entschieden, und wie geht es dir jetzt?
    Das Internet schweigt.


  6. Registriert seit
    23.03.2019
    Beiträge
    10

    AW: Gebärmutter OP mit Eierstock Entfernung?

    @Prillblume
    Ich habe nur die Gebärmutter entfernen lassen. Leider habe ich die Wechseljahresbeschwerden immer noch, Stimmungsschwankungen, Depressionen und Ängstlichkeit, Antriebslos. Mein Gyn. hat mir bereits schon 2x Hormonersatztherapie verschrieben, Lenzetto und Lafemme....habe beide nicht vertragen. Jetzt bekomme ich Globuli und Laif900, aber auch damit verspüre ich keine wirkliche Besserung. Es ist einfach schlimm und ich verzweifele schon.
    LG

  7. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    767

    AW: Gebärmutter OP mit Eierstock Entfernung?

    Danke für deine Rückmeldung, SiKu.
    Das klingt ja unangenehm/anstrengend.
    Lafamme und Lenzetto sind ja beides Östrogenpräparate, glaub ich. Vielleicht wäre ja Progesteron auch nicht verkehrt? Kenne mich da aber nicht aus.
    Globuli und Johanniskraut sind ja jetzt auch nicht hormonell wirksam, soviel ich weiß.
    Jedenfalls, hoffentlich geht es dir bald wieder besser!
    Das Internet schweigt.


  8. Registriert seit
    06.11.2018
    Beiträge
    68

    AW: Gebärmutter OP mit Eierstock Entfernung?

    Auch ich war in ein ähnlichen Situation. Die GB musste wegen eines riesigen Myoms das große Beschwerden verursachte entfernt werden. Allerdings war nie die Rede davon, auch die Eierstöcke zu entfernen, obwohl ich schon 55 Jahre alt war. Nach Aussagen des Gyn entsteht der Krebs hauptsächlich in den Eileitern, die bei der OP mit entfernt wurden. Er war der Meinung, wenn die Eierstöcke gleich mit weggenommen werden würde das zu sofortigen Wechseljahresbeschwerden führen, die dann ganz heftig sind.
    Bei mir machten sich die Wechseljahre erst ein halbes Jahr nach der OP mit leichten Hitzewallungen bemerkbar. Ich kann damit leben. Aber eine radikale OP hätte ich nicht gewollt. Aber letztendlich muss das jeder selbst entscheiden. Ich denke, jeder Arzt hat dazu seine eigene Meinung.


  9. Registriert seit
    22.08.2005
    Beiträge
    102

    AW: Gebärmutter OP mit Eierstock Entfernung?

    Prillblume, was sagt denn Dein Bauchgefühl?

    Meine Frauenärztin und mein operierender Arzt haben beide den Ansatz vertreten, nur das zu entfernen, was wirklich unbedingt raus muss. Bei mir wurde daher vor drei Monaten nur die Gebärmutter entfernt, Gebärmutterhals, Eileiter und Eierstöcke sind noch an Ort und Stelle.
    Ich bin allerdings auch gute 15 Jahre jünger als Du.


  10. Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    593

    AW: Gebärmutter OP mit Eierstock Entfernung?

    Zitat Zitat von Zitronencreme Beitrag anzeigen
    Er war der Meinung, wenn die Eierstöcke gleich mit weggenommen werden würde das zu sofortigen Wechseljahresbeschwerden führen, die dann ganz heftig sind.
    Kann ich aus eigener Erfahrung zu 100 % bestätigen, leider.

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •