+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

  1. Registriert seit
    08.03.2019
    Beiträge
    2

    Schmerzmittel - da wird mir ganz schlecht - auch beim lesen

    [FONT=Arial]Zu dem Thema Schmerzmittel, insbesondere Ibuprofen, hatte ich dieser Tage einen Post geschrieben. Als soll es so sein poppt jetzt auf Spiegel online das wieder hoch. Zitat: Am Ende des heutigen Tages werden in Amerika 130 Menschen an einer Überdosis Opioide gestorben sein. So wie gestern und auch morgen. Diesen statistischen Durchschnitt haben die US-Gesundheitsbehörden auf Basis der Zahlen von 2017 errechnet. Jährlich löscht die Drogenepidemie damit die Bevölkerung einer mittelgroßen Stadt aus.

    Verantwortliches Handeln, wie mir eine Forum-Teilnehmerin in den Kommentar schrieb? Fehlanzeige. Ich fühle mich nie und hatte mich noch nie wohlgefühlt mit Schmerzmitteln.

    Da ist es doch interessant und spannend, wenn sich Startups Gedanken machen, wie sich Schmerzen für den Moment auch beseitigen lassen können. Die junge Co-Founderin bringt es sehr schön auf den Punkt.

    [editiert]
    Geändert von Utetiki (08.03.2019 um 14:00 Uhr) Grund: Werbevideo gelöscht

  2. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.084

    AW: Schmerzmittel - da wird mir ganz schlecht - auch beim lesen

    Was genau hat Ibuprofen jetzt mit Opioiden zu tun?

    Oder geht es dir um den Umgang mit Medikamenten in den USA? Oder in Europa?

    Warum hast du so viele Sonderzeichen in deinem Text? Sehr schwer zu lesen ...
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    19.717

    AW: Schmerzmittel - da wird mir ganz schlecht - auch beim lesen

    Zitat Zitat von Janina1981 Beitrag anzeigen
    Zu dem Thema Schmerzmittel, insbesondere Ibuprofen, hatte ich dieser Tage einen Post geschrieben.
    Wie das?
    Der obige Beitrag wird gerade als erster überhaupt gekennzeichnet.


    Ich fühle mich nie und hatte mich noch nie wohlgefühlt mit Schmerzmitteln.
    Das finde ich seltsam ausgedrückt.

    Ich fühle mich nicht mit Scherzmitteln wohl, aber ich fühle mich wieder
    wohl wegen der Wirkung der Schmerzmittel.

    Die ich übrigens bei Bedarf - und somit ganz selten nehme.


  4. Registriert seit
    08.03.2019
    Beiträge
    2

    AW: Schmerzmittel - da wird mir ganz schlecht - auch beim lesen

    Liebe Unendlichkeit.

    Zitat aus Spiegel online: Schuld daran trägt nach Meinung von Experten auch die Pharmaindustrie, die ihre auch suchterregende Produkte rücksichtslos in den Markt gedrückt und Missbrauch billigend in Kauf genommen habe. Ein Hersteller hat sich bei der aggressiven Vermarktung besonders hervorgetan: Purdue Pharma, ein privates Unternehmen aus Connecticut, hinter dem die Milliardärsfamilie Sackler steht. Purdue stellt das Schmerzmittel Oxycontin (ein Opioid) her.


    Ja, mir geht es um den verantwortungsvollen Umgang damit.


    Sonderzeichen? Keine Ahnung. Ich schreibe einfach...

  5. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    20.641

    AW: Schmerzmittel - da wird mir ganz schlecht - auch beim lesen

    Du vermischst in Deinem Eingangsposting zwei verschiedene Dinge. Die üblen Praktiken von Purdue und Co. sind das eine - finde ich genauso haarsträubend wie die Tatsache, dass so viele Ärzte sich von denen haben bequatschen lassen, Oxycontin für jeden Pups zu verschreiben.

    Das andere ist der persönliche Umgang mit Schmerzmitteln, die ich ganz bestimmt nicht grundsätzlich verteufele, sondern für eine gute und wichtige Erfindung halte. Wenn ich große Schmerzen habe, nehme ich etwas dagegen ein, dafür ist es schließlich da. Natürlich sollte man es damit nicht übertreiben.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


  6. Registriert seit
    06.11.2018
    Beiträge
    63

    AW: Schmerzmittel - da wird mir ganz schlecht - auch beim lesen

    Ich finde es falsch, Schmerzmittel als solche zu verdammen. Wie in vielen anderen Dingen liegt es immer am richtigen Maß. Ich bin gewiss kein Junkie, aber manchmal braucht man eben ein Schmerzmittel um über den Tag zu kommen. Kein Mensch wird gezwungen, Schmerzmittel zu nehmen. Und wie ist es mit all den schwer kranken Menschen die die Schmerzmittel dringend brauchen wie z.B. bei Krebs. Ohne adäquate Schmerzmittel würden die noch mehr leiden. Ich bin letztes Jahr operiert worden und froh, dass es Schmerzmittel gibt. Ich hab zwar nicht viel davon gebraucht, aber schon alleine die Möglichkeit einer guten Schmerztherapie nach einer OP erleichtert einem schon die Entscheidung, sich überhaupt operieren zu lassen.
    Wir alle haben die Wahl, Schmerzen auszuhalten, oder ein Schmerzmittel einzunehmen, keiner wird dazu gezwungen. Jeder ist für sich selbst verantwortlich, keiner wird zum Schmerzmittelgebrauch gezwungen.

  7. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.182

    AW: Schmerzmittel - da wird mir ganz schlecht - auch beim lesen

    vor allen dingen kann man die situation in den usa ueberhaupt nicht mit der in d vergleichen
    Oxycodon ist in d sowieso nur ueber ein BtM rezept erheltlich und hierfuer gelten strenge vorschriften
    das auge der moderatoren ist ueberall...


  8. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    10.110

    AW: Schmerzmittel - da wird mir ganz schlecht - auch beim lesen

    Und bitte nicht vergessen : Der Körper hat so etwas wie ein Schmerzgedächtnis bzw kann ein solches entwickeln. Viele Menschen, die gerade nicht adäquat mit Schmerzmitteln versorgt wurden (im Akutfall) leiden später unter Schmerzen, obwohl es eigentlich keine ersichtliche Ursache (mehr) gibt.


  9. Registriert seit
    06.11.2018
    Beiträge
    288

    AW: Schmerzmittel - da wird mir ganz schlecht - auch beim lesen

    Zitat Zitat von Janina1981 Beitrag anzeigen


    Ja, mir geht es um den verantwortungsvollen Umgang damit.

    und was hindert Dich daran, verantwortungsvoll damit umzugehen??


    @all,

    hier entbrennt schon eine "Diskussion", noch bevor überhaupt klar ist, worum es eigentlich geht ??


  10. Registriert seit
    19.12.2018
    Beiträge
    1.448

    AW: Schmerzmittel - da wird mir ganz schlecht - auch beim lesen

    Wahrscheinlich ging es ursprünglich schlichtweg um Werbung für ein ominöses Startup

    Schmerzmittel sind ein Segen. Allein wer schon mal operiert werden musste, weiß das. Von Tumorpatienten will ich gar nicht sprechen.

    Verantwortung abzuschieben auf Gewinn maximierende Pharmaunternehmen (egal welche), ist zu billig. Schmerzmittel packt sich der Mensch ja meist selbst in den Mund - also hat er auch eine Verantwortung, was er sich da einverleibt. Dass Ärzte manche Schmerzmittel verordnen müssen und darüber aufklären müssen, geschenkt. Aber schlucken tut der Mensch letztlich selbst. Gleiches gilt für Chips, Alkohol und Cola...

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •