+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

  1. Registriert seit
    06.12.2017
    Beiträge
    4

    Was gehört zur Untersuchung, Krebsvorsorge beim Frauenarzt?

    Hallo ihr Lieben

    Bin mir gerade unschlüssig, wie ich die Frage anfangen soll.
    Also Anfang Januar war ich beim Gyn um wegen Unterleibsschmerzen mal schauen zu lassen. War aber eh mit Krebsvorsorge dran, deshalb wurde die gleich mitgemacht. War alles ok bzw ohne Befund.
    So, nun habe ich seit 2 Wochen ein anderes Problem, was aber eher im äußeren Bereich liegt
    Mache mich hier gerade total verrückt.
    Mein Mann meinte, wenn es irgendwas schlimmes wäre, wäre das dem Arzt ja wohl im Januar schon aufgefallen. Und im Netz habe ich auch total oft gelesen, dass bei der normalen Krebsvorsorge es auch dazu gehört, dass die äußeren Genitalen angeschaut werden auf Veränderungen/ Auffälligkeiten.

    Nur habe ich bei den Krebsvorsorgen nie wirklich das Gefühl, dass da auch außen geschaut wird.
    Das Gewebe oder die Strukturen sind da ja nun nicht überall so glatt, dass man auf einen Blick irgendwelche Veränderungen sieht oder? Und sobald das Spekulum drin ist, sieht man von der äußeren Haut doch sowieso nix mehr, nehme ich mal an.
    Bei mir war es immer so, dass es immer zack zack geht, auf den Stuhl, Abstrich gemacht, innen Abtasten, fertig.

    Ist das denn so einfach die Regel oder schauen eure Ärzte schon gründlicher im äußeren (Schleim-)Hautbereich, ob alles normal aussieht? Oder wird da halt nur geguckt, wenn man mit Beschwerden hingeht?
    Will nicht so ein Psychofass aufmachen und da schon wieder hingehen, wo ich gerade erst war. Aber wie gesagt hatte ich eh nicht das Gefühl (nie), dass an den betreffenden Stellen auch eine "Vorsorge" gemacht wurde. Und es geht nicht um ne großflächige Pilzinfektion oder sowas was einem gleich ins Auge springt.

    Brauch gerade einfach ein paar Erfahrungen zum Vergleichen, ob das normal ist oder der Arzt einfach nicht gründlich.

    Danke schön
    thun

  2. Avatar von Augenweide
    Registriert seit
    20.06.2018
    Beiträge
    55

    AW: Was gehört zur Untersuchung, Krebsvorsorge beim Frauenarzt?

    Hallo,
    meine Ärztin sieht sich erst den äußeren Bereich der Scheide an und sagt dann so in etwa, dass alles normal oder dass es unauffällig aussieht Auch fragt sie, ob mir etwas aufgefallen ist.

    Was für ein Problem hast denn im äußeren Bereich?

  3. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.190

    AW: Was gehört zur Untersuchung, Krebsvorsorge beim Frauenarzt?

    es kommt doch auch ganz darauf an, wie es "untenrum" bei dir aussieht
    bei einer komplett rasierten frau fallen einem hautveraenderungen viel eher auf, als wenn der arzt sich durch einen "haardschungel" wuehlen muß

    und ich ueberlege mir gerade, wie du als frau reagieren wuerdest, wenn du zur zweiten kategorie gehoerst, wenn der arzt da penibel rumwuschelt und sich außen an der scheide alles genauestens ansehen wuerde

    und selbst wenn der arzt ordentlich geschaut hat, muß es laengst nicht sein, das dein aktuelles "problem" beim arztbesuch bereits bestanden hat
    veraenderungen koennen von heute auf morgen kommen

    und ich denke, wenn man etwas hat, was einem unbehagen bereitet oder was man fuer nicht normal haelt, sollte man seinen arzt auch darauf ansprechen

    mache einen termin und lasse den arzt draufschauen, dann hast du gewissheit

  4. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    14.438

    AW: Was gehört zur Untersuchung, Krebsvorsorge beim Frauenarzt?

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    und ich ueberlege mir gerade, wie du als frau reagieren wuerdest, wenn du zur zweiten kategorie gehoerst, wenn der arzt da penibel rumwuschelt und sich außen an der scheide alles genauestens ansehen wuerde


    Jetzt hab ich Kopfkino.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  5. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.353

    AW: Was gehört zur Untersuchung, Krebsvorsorge beim Frauenarzt?

    Es liest sich, als ob ein Wechsel nötig wäre.

    Beim Frauenarzt erwarte ich mehr als nur zackzack

    Und wenn mir 3 Tage nach Untersuchung unwohl ist, geh ich halt nochmal und möchte da ernst genommen werden!
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"


  6. Registriert seit
    18.07.2018
    Beiträge
    253

    AW: Was gehört zur Untersuchung, Krebsvorsorge beim Frauenarzt?

    Thunfisch: falls die Veränderung sich auf die Haut/Schleimhaut bezieht, kannst du auch zum Hautarzt gehen, der hat auch einen gyn. Stuhl für Untersuchungen in diesem Bereich.


  7. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    2.736

    AW: Was gehört zur Untersuchung, Krebsvorsorge beim Frauenarzt?

    Hallo Thunfisch,

    ich möchte dich ermutigen nochmal hinzugehen.
    Du machst dir Sorgen und das ist blöd.
    Geh nochmal hin und sage "ich weiß jetzt gar nicht, ob Sie das vor 2 Wochen gesehen haben bzw. ob das schon so war".

    Ist kein Problem - wie jemand eh schon sagte, maches kommt halt neu während man gemütlich nach überstandener Untersuchung heim fährt. (ich habe mir mal im Treppenhaus vom Zahnarzt beim rausgehen ein Stück Zahn ausgebissen. Bin wieder zurück...)

    Also, geh nochmal zum Arzt.

    Grundsätzlich war ja deine Frage, was alles angeschaut wird, oder? Also so "auf Sicht". Im Allgemeinen schaut ein Arzt gerade auch bei einer Krebsfrüherkennung auf die gesamte Vulva. Also hinsichtlich Hautbeschaffenheit, -veränderungen, Muttermalen. Nicht alle Patientinnen sind rasiert - dennoch hat das mit "wühlen" nix zu tun - soviel Können darf man einem Facharzt schon unterstellen.
    Es ist durchaus auch verbreitet, dass sich ein Dermatologe, der Screenings macht sich auf den Gyn verlässt und auf den Zahnarzt (um einen anderen Fachbereich zu nennen). Also das ist gängig und gute Praxis, dass auch Gynäkologen auf Hautveränderungen achten.

    Klar gibt es Untersuchungen, die "ruck zuck" durchgeführt werden. Manchmal scheint das nur so.
    Es wurde auch erwähnt, dass bei manchen Patientinnen ein zu engagiertes Untersuchen von männlichen Gynäkologen auch falsch rüber kommen kann. Daher ist oft eine Mitarbeiterin dabei, die allen Beteiligten Sicherheit geben soll.

    Auf deutsch gesagt, ich halte die Wahrscheinlichkeit, dass dein Arzt das gut angesehen hat und dir das nicht bewusst wurde für wesentlich höher als, dass er die Vulva überhaupt nicht angesehen hat. Kann ich mir so vom vorgehen her eh nicht vorstellen. Man sieht automatisch sehr viel.

    Geh nochmal hin sonst hast doch bloß Sorgen, die vielleicht total umsonst sind


  8. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    2.736

    AW: Was gehört zur Untersuchung, Krebsvorsorge beim Frauenarzt?

    Und sollte es sich bei dem Problem um ein Furunkel /Haarwurzelentzündung etc. handeln, die wachsen manchmal spontan quasi über nacht.
    Da es aber auch ein Problem der sog. bartholinischen Drüsen sein kann - unbedingt abklären lassen.

    Alles Gute


  9. Registriert seit
    06.11.2018
    Beiträge
    64

    AW: Was gehört zur Untersuchung, Krebsvorsorge beim Frauenarzt?

    Also ich glaube nicht, dass die FA bei der Untersuchung da so genau hinsehen. Ich wurde im August operiert, wegen Komplikationen ein zweites mal. Danach bemerkte ich zwei Fäden an den inneren Schamlippen. Auf meine Nachfrage wurde mir erklärt, dass da ein Muttermal entfernt wurde, das man nur bei dem ganz hellen Licht der OP-Lampe gesehen hat. Komischerweise hat der Arzt, der die 1. OP durchgeführt hat dies nicht gesehen.
    Du solltetst wirklich nochmals zum Arzt gehen. Wenn dir nicht wohl dabei ist, wechsle den Arzt. Es muss doch eine geben bei dem du wirkliche alles ansprechen kannst. Und vielleicht ist auch ja auch wirklich sehr wichtig.
    Alles Gute.
    LG Zitronencreme

  10. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.190

    AW: Was gehört zur Untersuchung, Krebsvorsorge beim Frauenarzt?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Und sollte es sich bei dem Problem um ein Furunkel /Haarwurzelentzündung etc. handeln, die wachsen manchmal spontan quasi über nacht.
    Da es aber auch ein Problem der sog. bartholinischen Drüsen sein kann - unbedingt abklären lassen.

    Alles Gute
    die sitzen aber im inneren der scheide und nicht außen

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •