+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55

Thema: Mammographie


  1. Registriert seit
    21.09.2017
    Beiträge
    23

    Mammographie

    Hallo,

    jetzt habe ich mich mal gerade richtig mit meinen 50 Jahren arrangiert und schon bekomme ich eine Einladung zur Mammographie .

    Wer von euch war schon mal und kann berichten.

    Würde mich über Infos freuen.


    LG Grit


  2. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    1.978

    AW: Mammographie

    Dreimal schon. Ist nicht schlimm und dauert keine 10 Minuten.

  3. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    15.002

    AW: Mammographie

    Ja, das war auch meine Begrüßung zum 50.
    Stimmt, keine 10 Minuten, aber bei mir tut es schon ziemlich weh. Aber ist auszuhalten.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  4. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    1.978

    AW: Mammographie

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Ja, das war auch meine Begrüßung zum 50.
    Stimmt, keine 10 Minuten, aber bei mir tut es schon ziemlich weh. Aber ist auszuhalten.
    Das kommt auf den Zyklus an - wenn der abklingt schmerzt es gar nicht. Ich habe jetzt zweimal schmerzlos und einmal unangenehm erlebt.

    Alles aber aushaltbar.


  5. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    3.138

    AW: Mammographie

    Screening?

    Also das Procedere ist unangenehm (quetschen bekommt eine neue Dimension ) aber undramatisch.
    Geht schnell - bei manchen Screenings-Radiologen auch bisschen "Fließband"

    Bilder werden von 2 Radiologen ansehen - Befund bekommst du per Post in ca 2 Wochen.

    Ich gebe zu - ich bin Zwiegestalten, Molly
    Hast du dich denn schon mal mit dem Thema befasst? Pro/Contra?

    Es gibt nämlich berechtigte und ernstzunehmende Kritik am Screening...
    Stichwort: Falsche Befunde, die zu Angst und Panik führen - wesentlich häufiger als die, die davon statistisch gesehen profitieren.
    Ist eine Abwägungssache.

    Nur zur Info - du brauchst dir eigentlich keine Stress machen, dass diese Screening-Einladung die einzige Gelegenheit für eine Mammo wäre. Eine beids. Mammo mit ergänzendem beids. US kostet als Selberzahler so zw. 150 - 200 E....

    Kannst bei jedem Radiologen machen lassen und die sagen dir dann gleich wenn alles oB ist.

    Natürlich kann eine Frau davon profitieren, dass ein Zufallsfund eben zufällig dann gefunden wird.
    Statistisch gesehen ist das 1 von 1000.

    Ist Ansichtssache - wie so oft im Leben


  6. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    1.599

    AW: Mammographie

    Ich war so ein Zufallsfund, bei der ersten Mammographie zum 50ten.

    Für mich ist sonnenklar der Nutzen größer. Es war nur eine Vorstufe, dennoch musste eine Brust entfernt werden.

    Aber lieber war das vielleicht unnötig, als dass es nicht entdeckt irgendwann gekippt und zu Brustkrebs geworden wäre. Für mich keine Frage. Es ist eine Chance, dann nehm ich die auch wahr.

    Viele Brustkrebsarten sind heilbar, und dass es besser ist den so früh wie möglich zu entdecken, daran hab ich keinen Zweifel.


  7. Registriert seit
    21.09.2017
    Beiträge
    23

    AW: Mammographie

    [QUOTE=R_Rokeby;33909193]Screening?




    Ich gebe zu - ich bin Zwiegestalten, Molly
    Hast du dich denn schon mal mit dem Thema befasst? Pro/Contra?

    Hallo,

    ich habe mich noch nicht so intensiv damit beschäftigt. Gehört hat man ja hier und da schon mal was. Natürlich ist es ja auch häufig so, dass die Fälle von Falschdiagnosen im öffentlichen Fokus sind. Die vielen richtigen Befunde werden eher nicht diskutiert.

    Mal sehen. Ich denke aber ich werde hingehen.

    LG

    Grit


  8. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    1.599

    AW: Mammographie

    Ich seh es ähnlich wie bei der Pränataldiagnostik: man sollte nicht einfach hingehen in der Erwartung, dass man dann weiß dass alles ok ist, man sollte sich schon vorher klarmachen, dass das Ergebnis auch ein anderes sein kann, dass nämlich was gefunden wird.

    Wenn man das lieber nicht wissen würde ist das auch eine Entscheidung. Dann sollte man auch nicht hingehen.


  9. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    1.978

    AW: Mammographie

    Es kostet nichts. Und ich habe das Gefühl alles getan zu haben. Neben dem Abtasten zuhause.

    Bei mir wird nicht viel gezerrt, ich habe ziemlich viel Oberweite - da geht das ganz gut.

    Mein Gyn sagt - entweder man geht immer oder gar nicht. Nur ab und an zu gehen macht keinen Sinn. Also gehe ich immer hin - genau wie zur Krebsvorsorge beim Gyn.


  10. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    1.978

    AW: Mammographie

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Ich seh es ähnlich wie bei der Pränataldiagnostik: man sollte nicht einfach hingehen in der Erwartung, dass man dann weiß dass alles ok ist, man sollte sich schon vorher klarmachen, dass das Ergebnis auch ein anderes sein kann, dass nämlich was gefunden wird.

    Wenn man das lieber nicht wissen würde ist das auch eine Entscheidung. Dann sollte man auch nicht hingehen.
    Und lieber an BK sterben? Das sehe ich anders.

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •