+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31
  1. Avatar von kuhliebe
    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    1.255

    AW: Starkes PMS und die alltäglichen Folgen.

    Mir hilft Sport wenig bis fast kein Alkohol und gesunde Kost. Viel Grünzeug und ganz viel Schlaf.

  2. Avatar von Lourdes-Rune
    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    552

    AW: Starkes PMS und die alltäglichen Folgen.

    Zitat Zitat von kuhliebe Beitrag anzeigen
    Ich nehm auch Citalopram. Kann aber nicht sagen das ich abgestumpft dadurch bin.
    Ja , das haben mir einige erzählt , die das auch nehmen. Ich war damals auf 40 mg und es ging mir zwar gut aber ich fand mich immer neben der Spur. Ich glaube da reagiert auch jeder anders. Liebe Grüße
    Love has no labels

  3. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    9.117

    AW: Starkes PMS und die alltäglichen Folgen.

    Hast Du schon mal pflanzliche Arzneimittel zur Stabilisierung des Zyklus ausprobiert, Agnus castus könnte Linderung verschaffen.

    Ansonsten fällt mir außer Hormonen keine technische Lösung ein.

    Wenn Ärzte aufgrund der Thrombosegefahr die Pille (oral) nicht verschreiben wollen, wie wäre eine Hormonspirale - enthält nur Gestagen und das Risiko ist geringer.

    Übrigens...CITALOPRAM hat auch Blutgerinnungsstörungen als (relative) Kontraindikation.
    Das Risiko-Nutzen-Verhältnis ist ebenso kritisch zu sehen, wie bei der Pille.


  4. Registriert seit
    07.06.2005
    Beiträge
    709

    AW: Starkes PMS und die alltäglichen Folgen.

    Ich - hier - hebe auch mal die Hand...

    Schrecklich - ich beobachte mich und denke so: Das machst Du jetzt nicht wirklich, oder???!!!. Aber doch, ich mache es.

    Mein Eindruck - seit ich Citalopram (5 mg - Dauermedikamention zur Migräneprophylaxe) nehme, hat es sich ein kleines bisschen abgeschwächt.

    Ansonsten der schon erwähnte Möchnspfeffer (Agnus Castus), der tut mir insgesamt ganz gut, dann spannen auch die Brüste nicht so sehr und die Periode kommt regelmäßiger und 'auf einmal' (ich habe sonst oft 1 Tag Blutung, dann wieder 2 Tage Ruhe, dann nochmal 2 Tage Blutung und wieder ein Tag Ruhe und dann erst die richtige Menstruation über mehrere Tage).

    Der Zustand ist einfach Mist. Wenn ich mich selber nicht wieder erkenne und mich einfach nur frage, welcher Teufel mich da gerade umtreibt.

  5. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    9.117

    AW: Starkes PMS und die alltäglichen Folgen.

    Mein Eindruck - seit ich Citalopram (5 mg - Dauermedikamention zur Migräneprophylaxe) nehme, hat es sich ein kleines bisschen abgeschwächt.

    Echt jetzt - zur Migräneprophylaxe, ohne andere Krankheitsbilder?
    Dir ist schon bewusst, dass das ein sogenannter offlabel-use ist? Dafür ist das Medikament nicht gedacht.
    Hast sicher in der Gebrauchsinformation gelesen, wofür das eigentlich gedacht ist?

    Ich habe selbst seit 15 Jahren Migräne und kann den Leidensdruck nachvollziehen, aber das wäre mir persönlich zu heikel.....da hätte ich mal eine Zweitmeinung vom Spezialisten eingeholt.

  6. Avatar von Lourdes-Rune
    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    552

    AW: Starkes PMS und die alltäglichen Folgen.

    Zitat Zitat von LizzyBorden Beitrag anzeigen
    Hast Du schon mal pflanzliche Arzneimittel zur Stabilisierung des Zyklus ausprobiert, Agnus castus könnte Linderung verschaffen.

    Ansonsten fällt mir außer Hormonen keine technische Lösung ein.

    Wenn Ärzte aufgrund der Thrombosegefahr die Pille (oral) nicht verschreiben wollen, wie wäre eine Hormonspirale - enthält nur Gestagen und das Risiko ist geringer.

    Übrigens...CITALOPRAM hat auch Blutgerinnungsstörungen als (relative) Kontraindikation.
    Das Risiko-Nutzen-Verhältnis ist ebenso kritisch zu sehen, wie bei der Pille.
    Danke für die Anregungen. Bis jetzt habe ich noch nichts probiert, aber beim pflanzlichen Mittel werde ich mich belesen und absprechen. Danke für den Tipp.

    Hormonspirale möchte meine Frauenärztin mir nicht einsetzen , da sie eh sehr vorsichtig ist , was Hormone bei mir betrifft ( habe regelmäßige Pap Veränderungen , die hauptsächlich hormonell ausgelöst werden, wie z.b. in Schwangerschaften) . Bei letzter Pap war zwar ein 2a , allerdings in der letzten Schwangerschaft bei 3d , Biopsie ebenso.

    Citalopram musste ich 2011 nehmen aufgrund einer Wochenbettdepression. Habe damals sogar 40 mg bekommen. Soweit ich weiß Höchstdosis. Da wurde das Thromboserisiko nicht beachtet.

    Liebe Grüße
    Love has no labels

  7. Avatar von Lourdes-Rune
    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    552

    AW: Starkes PMS und die alltäglichen Folgen.

    Zitat Zitat von Ichbinsdochnur Beitrag anzeigen
    Ich - hier - hebe auch mal die Hand...

    Schrecklich - ich beobachte mich und denke so: Das machst Du jetzt nicht wirklich, oder???!!!. Aber doch, ich mache es.

    Mein Eindruck - seit ich Citalopram (5 mg - Dauermedikamention zur Migräneprophylaxe) nehme, hat es sich ein kleines bisschen abgeschwächt.

    Ansonsten der schon erwähnte Möchnspfeffer (Agnus Castus), der tut mir insgesamt ganz gut, dann spannen auch die Brüste nicht so sehr und die Periode kommt regelmäßiger und 'auf einmal' (ich habe sonst oft 1 Tag Blutung, dann wieder 2 Tage Ruhe, dann nochmal 2 Tage Blutung und wieder ein Tag Ruhe und dann erst die richtige Menstruation über mehrere Tage).

    Der Zustand ist einfach Mist. Wenn ich mich selber nicht wieder erkenne und mich einfach nur frage, welcher Teufel mich da gerade umtreibt.
    Ja das kenne ich zu gut. Ich denke manchmal beim Reden schon "Bist du blöde Lou" aber es ist wie ein Zwang.

    Ich finde es bemerkenswert, wie die Welle auf einen einbricht und mir Einsetzen der Periode sofort weg ist. Es ist immer so eine Erleichterung. Wahnsinn.

    Diesen Monat bin ich aber Gott sei Dank noch gut unterwegs. Bin Zyklustag 20 und es geht mir noch einiger Maßen gut. Hab immer mal wieder aufkeimende Wut und Traurigkeit, kann mich aber beherrschen. Alles in Allem dennoch anstrengend sich ständig selbst maßzuregeln.

    Citalopram 5 mg. Echt? Bringt das was? Ich lag damals bei 40 mg. Habe wirklich Respekt vor diesem Medikament . Wäre auch meine letzte Wahl.

    Liebe Grüße
    Love has no labels

  8. Avatar von Lourdes-Rune
    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    552

    AW: Starkes PMS und die alltäglichen Folgen.

    Zitat Zitat von LizzyBorden Beitrag anzeigen

    Echt jetzt - zur Migräneprophylaxe, ohne andere Krankheitsbilder?
    Dir ist schon bewusst, dass das ein sogenannter offlabel-use ist? Dafür ist das Medikament nicht gedacht.
    Hast sicher in der Gebrauchsinformation gelesen, wofür das eigentlich gedacht ist?

    Ich habe selbst seit 15 Jahren Migräne und kann den Leidensdruck nachvollziehen, aber das wäre mir persönlich zu heikel.....da hätte ich mal eine Zweitmeinung vom Spezialisten eingeholt.
    Ich hatte auch mal ein Offlabel-use mit Carbamazepin . Hat Gott sei Dank aber auch wirklich etwas bewirkt. Ansonsten wäre ich wahnsinnig geworden (Trigeminusneuralgie) .
    Love has no labels

  9. Avatar von Lourdes-Rune
    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    552

    AW: Starkes PMS und die alltäglichen Folgen.

    Doppelt


  10. Registriert seit
    07.06.2005
    Beiträge
    709

    AW: Starkes PMS und die alltäglichen Folgen.

    Zitat Zitat von LizzyBorden Beitrag anzeigen

    Echt jetzt - zur Migräneprophylaxe, ohne andere Krankheitsbilder?
    Dir ist schon bewusst, dass das ein sogenannter offlabel-use ist? Dafür ist das Medikament nicht gedacht.
    Hast sicher in der Gebrauchsinformation gelesen, wofür das eigentlich gedacht ist?

    Ich habe selbst seit 15 Jahren Migräne und kann den Leidensdruck nachvollziehen, aber das wäre mir persönlich zu heikel.....da hätte ich mal eine Zweitmeinung vom Spezialisten eingeholt.
    Genau das habe ich gemacht - und bin in engmaschiger Kontrolle. Das ist sicherlich kein Weg für jede/n, für mich ist es gut so.

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •