+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

  1. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    9

    Studie zu Menstruation *genehmigt*

    Liebe Empfängerin,

    wir möchten Sie herzlich zu einer Studie einladen, in der es um Menstruation geht. Im Rahmen einer Abschlussarbeit möchte ich untersuchen, wie die Einstellung von Frauen zu ihrer Menstruation mit verschiedenen Faktoren wie beispielsweise dem Körperbild zusammenhängt. Ihre Daten werden natürlich anonym ausgewertet und die Teilnahme ist freiwillig. Die Studienveröffentlichung im Forum wurde von Brigitte genehmigt.
    Voraussetzung für die Teilnahme ist ein regelmäßiger Menstruationszyklus, was in der Regel vor Beginn der Menopause der Fall ist.

    Wir würden uns ausgesprochen freuen, wenn Sie sich ca. 20 Minuten Zeit
    nehmen und folgenden Fragebogen ausfüllen:
    Fragebogen

    Vielen Dank!

    Jacqueline Theres Weil

    Friedrich-Schiller-Universität Jena
    jacqueline.theres.weil@uni-jena.de


  2. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    2.288

    AW: Studie zu Menstruation *genehmigt*

    Hallo Frau Weil,

    ich habe mitten drin aufgehört, weil ich mir ehrlich gesagt die Sinnfrage gestellt habe.
    Ich fände es wie immer auch mal schön, hier nicht nur auf einen billigen Probandenpool zu hoffen, sondern auch mal was über die Motivation des Fragestellers zu lesen:

    Wie sind Sie zu dem Thema gekommen?
    Was für eine "Abschlussarbeit" wird das denn?
    Fachgebiet?
    Wer ist der fachliche Betreuer?

    Finden Sie den Nick "MensQueen" Ihrer Absicht angemessen?

    Ansonsten hatte ich das Gefühl, dass folgende Korrelationen überprüft werden sollen:

    "Körperbildstörung - Menstruationsprobleme bzw. -schmerzen - Bildungs- bzw. Kultureller Hintergrund"

    Ich finde alleine die Fragestellung sexistisch. Weil:

    Was soll da überprüft werden? Dass Frauen, die eher ängstlich sind und Akzeptanzprobleme mit ihrem Körper/Ihrer Rolle als Frau haben, die nicht Medizin studiert haben und daher nicht alle Körper/Hormonvorgänge in jeder Zyklusphase 100 % runterbeten können, dass die mehr unter der Mens "leiden" ?
    Nett auch die Korrelation zum Bildungsabschluss

    Also, andersrum, je glücklicher, gesünder und gescheiter das Weib ist, desto geringer sind PMS und Schmerzen? Alles also nur ein Erklärungsproblem und Infodefizit?

    As usual keinerlei Angaben zu Validität und Reliabilität
    Geändert von R_Rokeby (15.10.2018 um 13:23 Uhr)


  3. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    3.097

    AW: Studie zu Menstruation *genehmigt*

    Ich habe abgebrochen, weil in der Auflösung des Quiz Fehler enthalten waren!

  4. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    15.731

    AW: Studie zu Menstruation *genehmigt*

    Ich habe ebenfalls abgebrochen.
    Die Mischung aus "man" und "ich" Aussagen macht viele Fragen unbeantwortbar für mich.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"


  5. Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    894

    AW: Studie zu Menstruation *genehmigt*

    Ich habe gar nicht erst angefangen. Nachdem ich mich über mein Unbehagen hinsichtlich der Seriosität einer Umfrage, die von jemandem mit dem Nick "MensQueen" durchgeführt wird, hinweggesetzt habe, habe ich es gerade bis zum Einleitungstext geschafft. Nachdem dieser aber Fehler enthält, die in einem "Sie willigen der Verwendung ein" gipfelten, ist offensichtlich, dass diese Studie ohne jede Sorgfalt erstellt wurde.


  6. Registriert seit
    12.05.2010
    Beiträge
    332

    AW: Studie zu Menstruation *genehmigt*

    sehe ich auch so

    das Design ist fragwürdig.

    Kann kaum glauben, dass das aus einem Psychologie oder Medizin Lehrstuhl kommen soll.
    BWL?


  7. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    9

    AW: Studie zu Menstruation *genehmigt*

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Hallo Frau Weil,

    ich habe mitten drin aufgehört, weil ich mir ehrlich gesagt die Sinnfrage gestellt habe.
    Ich fände es wie immer auch mal schön, hier nicht nur auf einen billigen Probandenpool zu hoffen, sondern auch mal was über die Motivation des Fragestellers zu lesen:

    Wie sind Sie zu dem Thema gekommen?
    Was für eine "Abschlussarbeit" wird das denn?
    Fachgebiet?
    Wer ist der fachliche Betreuer?

    Finden Sie den Nick "MensQueen" Ihrer Absicht angemessen?

    Ansonsten hatte ich das Gefühl, dass folgende Korrelationen überprüft werden sollen:

    "Körperbildstörung - Menstruationsprobleme bzw. -schmerzen - Bildungs- bzw. Kultureller Hintergrund"

    Ich finde alleine die Fragestellung sexistisch. Weil:

    Was soll da überprüft werden? Dass Frauen, die eher ängstlich sind und Akzeptanzprobleme mit ihrem Körper/Ihrer Rolle als Frau haben, die nicht Medizin studiert haben und daher nicht alle Körper/Hormonvorgänge in jeder Zyklusphase 100 % runterbeten können, dass die mehr unter der Mens "leiden" ?
    Nett auch die Korrelation zum Bildungsabschluss

    Also, andersrum, je glücklicher, gesünder und gescheiter das Weib ist, desto geringer sind PMS und Schmerzen? Alles also nur ein Erklärungsproblem und Infodefizit?

    As usual keinerlei Angaben zu Validität und Reliabilität

    Hallo R_Rokeby,
    vielen Dank für Ihre Anregungen und den kritischen Blick auf die Studie.
    Ich freue mich, dass Sie sich auch für meine Motivation interessieren und schreibe Ihnen gerne etwas dazu. Mir ist in Gesprächen mit Frauen aufgefallen, dass das Thema Menstruation immer noch stark tabuisiert ist und daher habe ich mich entschlossen, meine Abschlussarbeit für den Master in Psychologie zu diesem Thema zu schreiben. Meine Hypothesen unterscheiden sich von denen, die Sie für sich aus der Studie herausgelesen haben. Ich habe sie aus dem aktuellen Forschungsstand und theoretischen Grundlagen abgeleitet und sie sind in keinem Fall sexistisch. Wenn Sie sich genauer dafür interessieren, können Sie mich gerne per Mail kontaktieren, da ich Frauen ermöglichen möchte, ohne vorheriges Briefing die Umfrage zu beantworten.
    Die Arbeit schreibe ich am Institut für psychosoziale Medizin und Psychotherapie der Friedrich-Schiller-Universität Jena bei Frau Dr. Brenk-Franz, die viel zum Thema Sexualität forscht. Die Erhebung wurde von der Ethikkommission des Uniklinikums genehmigt. Die verwendeten standardisierten Fragebögen weisen alle ausreichende psychometrische Gütekriterien auf, Angaben dazu in der Befragung selbst sind nicht üblich, ich kann Sie Ihnen aber ebenfalls gerne per Mail zur Verfügung stellen.
    Ich hoffe, Ihnen dadurch etwas mehr Transparenz zur Studie vermittelt haben zu können und freue mich auf weiteren Austausch.
    Herzliche Grüße
    Jacqueline Theres Weil


  8. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    9

    AW: Studie zu Menstruation *genehmigt*

    Hallo,
    welche Fehler sind Ihnen denn aufgefallen?
    Eine Frage ist scheinbar mehrdeutig, die werde ich am Ende nicht berücksichtigen.


  9. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    9

    AW: Studie zu Menstruation *genehmigt*

    Zitat Zitat von stefanie63 Beitrag anzeigen
    Ich habe gar nicht erst angefangen. Nachdem ich mich über mein Unbehagen hinsichtlich der Seriosität einer Umfrage, die von jemandem mit dem Nick "MensQueen" durchgeführt wird, hinweggesetzt habe, habe ich es gerade bis zum Einleitungstext geschafft. Nachdem dieser aber Fehler enthält, die in einem "Sie willigen der Verwendung ein" gipfelten, ist offensichtlich, dass diese Studie ohne jede Sorgfalt erstellt wurde.
    Welche Fehler sind Ihnen denn noch aufgefallen? Das sind wertvolle Hinweise für mich.
    Schade, dass ein Formulierungsfehler Sie davon abgehalten hat, an der Befragung teilzunehmen.
    Die Verknüpfung von meinem gewählten Pseudonym und der Seriosität meiner Befragung ist für mich leider nicht nachvollziehbar.


  10. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    9

    AW: Studie zu Menstruation *genehmigt*

    Zitat Zitat von Laura_Palmer Beitrag anzeigen
    sehe ich auch so

    das Design ist fragwürdig.

    Kann kaum glauben, dass das aus einem Psychologie oder Medizin Lehrstuhl kommen soll.
    BWL?
    Ich bin sehr offen für Kritik. Daher würde ich mich über konkrete Kritikpunkte bezüglich des Designs freuen.
    Die Arbeit schreibe ich im Rahmen meines Studiums Master in Psychologie.

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •