+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

  1. Registriert seit
    27.08.2018
    Beiträge
    5

    AW: Hysterektomie wegen Teilentfernung Myom

    Ich habe einen erwachsenen Sohn an dem ich sehr hänge. Die Schwangerschaft wahr nicht einfach. Musste 4 Monate liegen. Immer die Angst, es könnte ein Frühchen werden. Und es schoss mir so durch den Kopf: In diesem Organ ist dein Kind gewachsen. Kann man doch nicht einfach hergeben.
    Klingt jetzt vielleicht auch doof: Aber ich hätte noch so gerne ein zweites Kind gehabt. Klar, dafür bin ich nun zu alt und auf Grund meiner Krebserkrankung auch nicht ratsam. Ist halt so in meinem Kopf.

    Gebärmutterhals und Eierstock rechts bleibt drin. Der linke Eierstock ist vor 5 Jahren entfernt worden. Er war in den Darmtumor eingewachsen.

    Ich habe zur Zeit schon Beschwerden durch den verbliebenen Teil des Myoms. Stechen auf der rechten Seite bis in die Leiste. Stuhlprobleme. Kreuzschmerzen. Und immer das Gefühl einer "aufgeblähten GM". Irgendwie so ein Gefühl "da ist was". Druck im Unterbauch

    Ich werde die OP machen lassen. Mein Onkologe hat ganz klar gesagt, das Ding muss raus.

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    10.533

    AW: Hysterektomie wegen Teilentfernung Myom

    Ich hatte über Jahre Myome über Myome. Die wurden entfernt, manchmal nur zum Teil, es wurden immer mehr.
    Diverse Zysten kamen auch dazu.
    Ich hatte nie Probleme nach der Entfernung, im Gegenteil. Nie wieder Panik schwanger zu werden.

  3. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    8.474

    AW: Hysterektomie wegen Teilentfernung Myom

    Zitat Zitat von Sonnenkind66 Beitrag anzeigen
    Ich habe einen erwachsenen Sohn an dem ich sehr hänge. Die Schwangerschaft wahr nicht einfach. Musste 4 Monate liegen. Immer die Angst, es könnte ein Frühchen werden. Und es schoss mir so durch den Kopf: In diesem Organ ist dein Kind gewachsen. Kann man doch nicht einfach hergeben.
    Klingt jetzt vielleicht auch doof: Aber ich hätte noch so gerne ein zweites Kind gehabt. Klar, dafür bin ich nun zu alt und auf Grund meiner Krebserkrankung auch nicht ratsam. Ist halt so in meinem Kopf.



    Ich werde die OP machen lassen. Mein Onkologe hat ganz klar gesagt, das Ding muss raus.
    Wenn der Gedanke da ist - dann ist er da. Damit bist Du nicht allein.

    "Mir wurde das Haus meiner vier Kinder entrissen" - klingt in meinen Ohren wie ein Melodram, für andere Frauen ist das ein erlebtes Gefühl.
    Das Zitat stammt von einer Kollegin, deren Schwägerin es sagte.

    Gibt es für Dich die Möglichkeit, das auf einer psychologischen Ebene zu bearbeiten?
    Als Krebserkrankte sollte man Dir so etwas doch offeriert haben.


  4. Registriert seit
    27.08.2018
    Beiträge
    5

    AW: Hysterektomie wegen Teilentfernung Myom

    Ja, ich bin schon 10 Jahre in psych. Behandlung. Auf Grund eines richtig schlimmen Born-Outs 2008.
    Und auf Grund der Situation das meine Mutter, mein Bruder und ich zeitgleich an Krebs erkrankt waren.
    Hinzu kommt eine posttraumatische Belastungsstörung aus meiner Kindheit.

  5. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    8.474

    AW: Hysterektomie wegen Teilentfernung Myom

    Zitat Zitat von Sonnenkind66 Beitrag anzeigen
    Ja, ich bin schon 10 Jahre in psych. Behandlung. Auf Grund eines richtig schlimmen Born-Outs 2008.
    Und auf Grund der Situation das meine Mutter, mein Bruder und ich zeitgleich an Krebs erkrankt waren.
    Hinzu kommt eine posttraumatische Belastungsstörung aus meiner Kindheit.
    Hast Du Gelegenheit, das vor dem Eingriff anzugehen?
    Vielleicht hilft es, diese Gedanken mal aufzuschreiben und zu einem entsprechenden Termin "in sortiert" mitzubringen.

    Aber ich hätte noch so gerne ein zweites Kind gehabt. Klar, dafür bin ich nun zu alt und auf Grund meiner Krebserkrankung auch nicht ratsam. Ist halt so in meinem Kopf.
    Du musst Dich von dem Plan "Kind" verabschieden, der anstehende Eingriff lässt nicht zu dass Du das weiter aufschiebst und verdrängst. Dein Kopf weiß das, aber Deine Psyche hinkt Deiner körperlichen Entwicklung und Erkrankung hinterher.

    Da kann ein Profi sicher hilfreich sein.

  6. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    8.474

    AW: Hysterektomie wegen Teilentfernung Myom

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Ich hatte über Jahre Myome über Myome. Die wurden entfernt, manchmal nur zum Teil, es wurden immer mehr.
    Diverse Zysten kamen auch dazu.
    Ich hatte nie Probleme nach der Entfernung, im Gegenteil. Nie wieder Panik schwanger zu werden.
    DAS genieße ich auch gerade - nie wieder verhüten und nie wieder bluten.....mit 45 lohnt das glatt noch
    ....ein Gutes hat der Krebs also doch auch mit im Gepäck.

  7. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    10.533

    AW: Hysterektomie wegen Teilentfernung Myom

    Zitat Zitat von LizzyBorden Beitrag anzeigen
    DAS genieße ich auch gerade - nie wieder verhüten und nie wieder bluten.....mit 45 lohnt das glatt noch
    ....ein Gutes hat der Krebs also doch auch mit im Gepäck.
    Krebs war bei mir Gott sei Dank nicht der Grund. Ich hatte einfach die Nase voll und es freiwillig machen lassen.
    Ich war knapp 38 und ist mittlerweile ewig her.


  8. Registriert seit
    27.08.2018
    Beiträge
    5

    AW: Hysterektomie wegen Teilentfernung Myom

    Zitat Zitat von LizzyBorden Beitrag anzeigen
    Hast Du Gelegenheit, das vor dem Eingriff anzugehen?
    Vielleicht hilft es, diese Gedanken mal aufzuschreiben und zu einem entsprechenden Termin "in sortiert" mitzubringen.



    Du musst Dich von dem Plan "Kind" verabschieden, der anstehende Eingriff lässt nicht zu dass Du das weiter aufschiebst und verdrängst. Dein Kopf weiß das, aber Deine Psyche hinkt Deiner körperlichen Entwicklung und Erkrankung hinterher.

    Da kann ein Profi sicher hilfreich sein.
    Ich war letzten Freitag bei meiner Psychologin und habe heute noch einen Termin.

    Das ist jetzt die 7. OP in 5 Jahren. Vielleicht hab ich auch einfach nur die Schnauze voll

  9. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    8.474

    AW: Hysterektomie wegen Teilentfernung Myom

    Zitat Zitat von Sonnenkind66 Beitrag anzeigen
    Ich war letzten Freitag bei meiner Psychologin und habe heute noch einen Termin.

    Das ist jetzt die 7. OP in 5 Jahren. Vielleicht hab ich auch einfach nur die Schnauze voll
    Ich finde Dich angesichts dieser heftigen Herausforderungen aber sehr tapfer.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass das dann die letzte OP für gaaaaaaanz lange Zeit ist

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •