+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

  1. Registriert seit
    25.08.2018
    Beiträge
    10

    Utrogestan Einnahme

    Hallo,...ich bin 46 Jahre alt und nehme wegen einem nachgewiesenen Progesteronmangel eine 5%bioidentische Creme....anfänglich wirkte sie sehr gut,ich konnte wieder besser schlafen,Angst und Unruhe wichen....und die 2.Zyklushälfte war wieder erträglich....Seit 3zyklen gehts wieder schlecht....beim ersten bekam ich die Tage am 23zklustag....einen Zyklus später blieb sie aus.Nach 10 Tagen überfälligkeit riet meine Ärtzin dazu die Creme zu erhöhen Statt einen Hub,nun2 hub,aufgeteilt auf abends und morgens....nach 2 Tagen kam eine Blutung....nun ist es mir die erste Zyklushälfte gut gegangen,aber seit ca 12Tag gehts auch trotz erhöhter Dosis mit extremen Schlaflosikeit los,Übelkeit,Gereitzheit.....Nun denkt sie die Creme ist zuwenig und ich soll Utrogestan einnehmen....es sei egal ob oral oder vaginal,damit ich wieder schlafen kann...doch wie ich lese ist das gar nicht egal....hat jemand Erfahrungen was besser ist....möchte so gerne wieder schlAfen


  2. Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    45

    AW: Utrogestan Einnahme

    Spezifisch zum Schlafen kann ich nichts sagen... aber angeblich macht Utrogest oral eingenommen mehr Nebenwirkungen. Wenn es einen nicht stört, sie vaginal zu nehmen und die Ärztin vaginal nicht ausschließt, würde ich das ausprobieren. Die siffen halt ein bisschen (Slipeinlage benutzen!), aber sonst kann ich zumindest für mich sagen, dass ich vaginal keinerlei Nebenwirkungen merke.


  3. Registriert seit
    25.08.2018
    Beiträge
    10

    AW: Utrogestan Einnahme

    Schläfst du besser damit?


  4. Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    45

    AW: Utrogestan Einnahme

    Ich schlaf leider immer wie ein Stein, ich kann überhaupt nicht beurteilen, ob ich ohne besser oder schlechter schlafen würde. Aber wenn du eh schon mit Übelkeit zu kämpfen hast, würde ich es vielleicht wirklich erstmal mit vaginal probieren, Klagen über Übelkeit bei oraler Einnahme habe ich zumindest mehrfach gelesen. (Andererseits steht Schläfrigkeit bei oraler Einnahme mit in den Nebenwirkungen... aber Übelkeit und Erbrechen eben auch)


  5. Registriert seit
    25.08.2018
    Beiträge
    10

    AW: Utrogestan Einnahme

    Oh das muss toll sein so gut schlafen zu können ☺👌ich denke auch das ich es vaginal probiere....ein wenig angst habe ich nur da es ja doch stärker ist als die Creme....hoffentlich ist 1Kapsel nicht zuviel


  6. Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    45

    AW: Utrogestan Einnahme

    Hast du 100 oder 200mg Kapseln? Ich nehme (KiWu Behandlung) zur Zeit morgens 2x100 und abends 2x100 (u.a. auch wegen Progesteronmangel)... ich kann mir nicht vorstellen, das eine Kapsel "zu viel" ist. Probiere es aus und gib deinem Körper ein bisschen Zeit. (Ich fühle mich wenn ich das Utrogest nehme übrigens wesentlich ausgeglichener und habe viel mehr Energie am Tag - mein Mann meckert schon, dass ich ständig was unternehmen will körperliche Nebenwirkungen bemerke ich an mir quasi keine, keine Übelkeit, kein Schwindel, allgemein würde ich sagen, dass es mir körperlich besser geht als ohne.)


  7. Registriert seit
    25.08.2018
    Beiträge
    10

    AW: Utrogestan Einnahme

    Ich werde es heute Abend probieren....nimmst du sie vom 14-26 tag oder bis die Blutungen von selbst eintritt....

  8. Avatar von flycat
    Registriert seit
    09.12.2011
    Beiträge
    645

    AW: Utrogestan Einnahme

    ich habe eigentlich das Thema Wechseljahre gesucht und bin zufällig in dieses Thema Urtrogest gestossen. Ich bin 72 ! und habe immer Hormone genommen die mir sehr geholfen haben. Nun meinte meine Fraunärztin heute ! ich solle umstellen auf Utrogest 100 , die Kapsel vaginal einführen.
    Das Hormonplaster welche ich immer nahm, ist n icht mehr auf dem Markt ein anderes gibt es nicht in der Zusammensetzung.
    Viell. hat noch Jemand für ein " Altes Mädchen" einen Tipp.
    Liebe das Leben und du wirst gesund.


  9. Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    45

    AW: Utrogestan Einnahme

    Zitat Zitat von Daggmar Beitrag anzeigen
    nimmst du sie vom 14-26 tag oder bis die Blutungen von selbst eintritt....
    Vom dritten Tag nach dem (ausgelösten) Eisprung bis zum negativen Schwangerschaftstest. So in etwa vom 17. bis 32. Tag (plus/minus, je nach Follikelreifung - diesen Zyklus vom 12. bis 25. Tag, der Follikel war früh groß irgendwie)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •