+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

  1. Registriert seit
    15.07.2018
    Beiträge
    2

    Östrogenfreie Pille oder Jaydess? - Erfahrungen?

    Hallo ihr Lieben,

    ich stehe momentan vor einer für mich schwierigen Entscheidung. Klar habe ich auch schon einige Erfahrungsberichte gelesen und mich persönlich beraten lassen, aber ich würde mich dennoch über eure Meinung zu meiner persönlichen Situation freuen.

    Ich bin frische 27 und gerade mit meinem Freund zusammengezogen. Seit ich 16 bin nehme ich die Pille. Zunächst die Yasminelle, jetzt seit gut 6 Jahren die Maitalon 20. Ich bin damit im Großen und Ganzen beschwerdefrei, dennoch habe ich ab und an Stimmungsschwankungen, eine sehr geringe Libido und öfter mal Kopfschmerzen, aber alles im Rahmen des erträglichen. Habe mich aber trotzdem schon öfter mal für eine Spirale interessiert, da gerade das mit der Libido in einer längeren Partnerschaft ja etwas schade ist.

    Nun wurde bei meinem letzten Frauenarztbesuch allerdings ein kleines Myom bei mir entdeckt. Daraufhin hat meine Frauenärztin, in Kombination mit meinen Erzählungen über die gelegentlichen Nebenwirkungen, empfohlen auf eine östrogenfreie Verhütung umzusteigen. Also entweder eine Minipille oder eine Hormonspirale (Jaydess). Eine Kupferspirale kommt nun auf Grund des Myoms nicht mehr in Frage, sie sagte ich werde ohne die Hormonregulierung vermutlich extreme Schmerzen bei der Regelblutung haben. Das hat mir auch meine Mutter bestätigt, die ebenfalls mehrere Myome hat und aus diesem Grund die Cerazette nimmt.

    Ich weiß nun nicht genau, wie ich mich entscheiden soll. Generell bin ich der Hormonspirale sehr zugeneigt, aber der Kostenpunkt ist für mich etwas schwierig, wäre natürlich ärgerlich sollte ich sie nicht vertragen. Oder erst mal die Gestagenhaltige (Östrogenfreie) Pille probieren, da gleicher Wirkstoff?

    Total Angst habe ich vor extremen Pickeln (klingt vielleicht doof, aber wenn ich nur ein etwas größeres Ding im Gesicht habe, würde ich mich am liebsten vergraben..). Ich kann mich aber gar nicht daran erinnern, wie meine Haut vor der Einnahme der Pille war..

    P.s. Kinder haben wir in den nächsten Jahren nicht geplant :)

    Ich freue mich sehr über eure Erfahrungsberichte / Meinungen / Empfehlungen!
    Geändert von daiquiriii (15.07.2018 um 21:36 Uhr)


  2. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    5.388

    AW: Östrogenfreie Pille oder Jaydess?

    Ich hab von 20-29 die Cerazette genommen und immer gut vertragen.
    In der Zeit hatte ich zwei Schmierblutungen, das war's. Davor und danach keine Kopfschmerzen, gute Haut, keine Beschwerden, Blutdruck und Psyche völlig okay, keine Zunahme (bin aber eh übergewichtig).
    Libido war gleich, aber nach dem Absetzen wurden die Orgasmen besser.

    Es gibt neben der Cerazette zum Probieren noch das Implanon mit gleichem Wirkstoff. Spiralen sind mir nicht geheuer.
    Deutschland, Deutschland über alles,
    über alles wächst mal Gras.
    Ist das Gras so'n Stück gewachsen,
    frißt's ein Schaf und sagt: Das war's!
    J. Dietz


  3. Registriert seit
    16.07.2018
    Beiträge
    1

    AW: Östrogenfreie Pille oder Jaydess?

    Kann dir nur DRINGEND raten, erst die Pille zu probieren. Viele Frauen vertragen die nämlich überhaupt nicht (in meinem Freundeskreis haben die 4 -inkl. Mir- probiert und drei davon hatten monatelange Dauerblutungen, bis das Zeug abgesetzt wurde. Nur eine hat sie vertragen. Die Sache ist: man kann von dem Vertragen der Pille nicht zu 100% auf die Spirale schließen, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass wenn man starke Probleme damit hat, diese bei einem anderen ödteogenfreien Produkt auch auftreten können.(diese Blutungen treten wegen des fehlenden Zyklus-stabilisierenden Östrogens auf). Bin im Nachhinein so froh, dass ich auf meine Ärztin gehört habe, die mir empfahl, auf Grund des Preises erstmal die Pille zu probieren. Um ehrlich zu sein, finde ich deine Problemchen mit der Pille klingen noch relativ harmlos, Kopfschmerzen habe ich -verhüte mittlerweile seit Jahren hormonfrei mit der Kupferkette, Vlt auch für dich interessant- auch immer mal ins Stimmungsschwankungen sowieso- wir sind ja Menschen und da schwankt neunmal auch die Stimmung... zur Jaydess: guck dir mal den Beipackzettel an, der ist das gleiche wie bei ner Pille. Kann passieren, dass du da vom Regen in die Traufe kommst.LG.


  4. Registriert seit
    15.07.2018
    Beiträge
    2

    AW: Östrogenfreie Pille oder Jaydess?

    Huhu,

    danke für eure Antworten!

    Kupferspirale etc., also ganz Hormonfrei kommt für mich aufgrund des Myoms leider nicht infrage. Laut meiner Frauenärztin hätte ich damit sehr starke Schmerzen bei der Regelblutung.
    Ich denke es wird vielleicht wirklich erst mal eine gute Idee sein, die Pille zu testen. Trotzdem würde ich mich über weitere Erfahrungsberichte freuen :).

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •