+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

  1. Registriert seit
    30.10.2014
    Beiträge
    16

    Starker nächtlicher vaginaler Aufluss, Bett nass

    Ein eiliges Hallo liebe Forengemeinde,

    ich hätte eine Frage, ich weiß dass diese ein Arzt klären sollte, ich bin aber momentan im außereuropäischen Ausland, bis ich einen Arzt konsultieren kann erhoffe ich mir hier Antworten. Vermute auch eher dass es harmlos ist, habe mich aber doch etwas erschrocken.

    Ich hatte letzte Nacht starken vaginalen Ausfluss während dem Schlafen. Ich habe das nicht bemerkt. Bin morgens aufgewacht und Unterwäsche, Pyjamahose und Bettlaken waren wirklich ordentlich nass. Ich hatte das vor ca. 5 Monaten bereits einmalig auch nachts, damals dachte ich im ersten Moment wirklich ich hätte im Schlaf uriniert, da es wirklich nass war und ich das nicht kannte. Ich habe sonst normal viel Ausfluss, mir war bis auf diese 2 Nächte jetzt nie irgendwie besonders viel Ausfluss aufgefallen.
    Jetzt beim zweiten Mal "kannte" ich das ja schon, wundere mich aber trotzdem. Die ganze Zeit normal und dann sporadisch in einer Nacht auf einmal so eine große Menge? Es ist eindeutig kein Urin sondern vaginaler Ausfluss. Als ich nach dem Wachwerden auf Toilette bin, lief es auch noch etwas, was ich so auch gar nicht kenne (dass es wirklich "läuft" ).

    Es hat weder anders/komisch gerochen als ich es sonst von mir kenne, es war kaum Geruch. Was ich auf Toilette bemerkt habe war sehr dünnflüssiger durchsichtiger Ausfluss.
    Keine weiteren Symptome, kein Jucken/Brennen im Intimbereich oder beim Wasserlassen, nichts sonstiges auffälliges.
    Nur eben dieser nächtlich extrem starke Ausfluss den ich jetzt zum zweiten Mal hatte. Tags zuvor und auch jetzt tags danach völlig normale Ausflussmenge. Ich wundere mich einfach, dass einfach so "aus dem Nichts" nachts so eine große Menge Ausfluss entsteht, wie gesagt wirklich so dass das Bett richtig nass ist und man im ersten Moment denken muss, man hätte eingenässt

    Ich würde mich freuen wenn jemand antworten kann der das vielleicht kennt und/oder eine Idee hat womit das zusammenhängen könnte.
    Mit dem Auslandsaufenthalt bringe ich es eher nicht in Verbindung, bei der erstmaligen Episode vor 5 Monaten war ich noch in Deutschland.
    Sexualpartner habe ich derzeit (und schon länger) keinen.
    Ich nehme die Pille da ich ohne diese extrem starke Regelschmerzen und eine starke Blutung hatte. Pille nehme ich schon seit 3 Jahren und hatte bisher noch nie Probleme damit.

    Vielen Dank für Antworten.
    Lg Kraniche


  2. Registriert seit
    25.03.2019
    Beiträge
    1

    AW: Starker nächtlicher vaginaler Aufluss, Bett nass

    Hallo Kraniche,

    genau das gleiche ist mir letzt Nacht passiert. Hat dir hier jemand auf deine Frage eine Antwort gegeben??

    Lg. Sonnenblume2309

  3. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.210

    AW: Starker nächtlicher vaginaler Aufluss, Bett nass

    Es gibt eine Art Äquivalent zu "laufender Nase", also so eine leichte Verkühlung - könnte es sowas sein? Kannst du deinen Gyn nicht anrufen?

  4. Avatar von Admaro
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    2.811

    AW: Starker nächtlicher vaginaler Aufluss, Bett nass

    Unabhängig davon, dass du zum Frauenarzt gehen solltest, wenn du dich unwohl fühlst, würde ich meinen, dass der Zervixschleim, der ja an den fruchtbaren Tagen eher dünnflüssig - also durchlässig ist - bei dir sehr ausgeprägt ist und daher "rausläuft".

    Das könnte also eine Möglichkeit sein.
    Entscheide lieber ungefähr richtig, als genau falsch. - Goethe -

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •