+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

  1. Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    478

    Pap 3D und HPV positiv

    Guten Abend

    Vor 3 Monaten wurde bei einem Abstrich Pap3 D2 festgestellt. Letzte Woche Woche war ich zur erneuten Kontrolle und wurde desweiteren auf HPV gestestet. Mein Abstrich hat sich leicht verbesser auf Pap3 D1, mein HPV Test ist jedoch positiv auf High Risk Viren (Trotz Impfung). Eine erneute Kontrolle soll erst in 6 Monaten stattfinden.

    Hat jemand von euch Erfahrungen ob es normal ist so lange bis zur nächsten Kontrolle zu warten? Werde mich nicht verrückt machen, aber ein etwas mulmiges Gefühl bleibt ja doch. Dazu kommen noch ständigen Blutungen beim Geschlechtsverkehr. Auch bei meinem Abstrich vor einer Woche habe ich ziemlich geblutet. Ich könnte meinen Gebärmutterhals veröden lassen, dies kann aber aufgrund der Pap Ergebnisse momentan nicht gemacht machen.

    Liebe Grüße


  2. Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    1.690

    AW: Pap 3D und HPV positiv

    Hallo Cupcake!
    Ich kann deine Unruhe verstehen. Ich habe diese Wert mehrmals gehabt, und jedesmal ist eine Konisation durchgeführt worden (dabei wird ein Kegel aus dem Muttermund entfernt).
    Dann ging mein Arzt in Rente, und die Nachfolgerin nahm meine Werte nicht ernst. Daraufhin habe ich den Arzt gewechselt, und habe dort jemand gefunden, dem ich vertraue.
    Würde ich dir ehrlich gesagt auch raten..
    Oder bei dem jetzigen richtig drängen. Vieleicht bringt das ja was.

    alles Gute!
    Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu!


  3. Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    478

    AW: Pap 3D und HPV positiv

    Zitat Zitat von kaffeesahne Beitrag anzeigen
    Hallo Cupcake!
    Ich kann deine Unruhe verstehen. Ich habe diese Wert mehrmals gehabt, und jedesmal ist eine Konisation durchgeführt worden (dabei wird ein Kegel aus dem Muttermund entfernt).
    Dann ging mein Arzt in Rente, und die Nachfolgerin nahm meine Werte nicht ernst. Daraufhin habe ich den Arzt gewechselt, und habe dort jemand gefunden, dem ich vertraue.
    Würde ich dir ehrlich gesagt auch raten..
    Oder bei dem jetzigen richtig drängen. Vieleicht bringt das ja was.

    alles Gute!
    Danke für deine Antwort :)

    Ich frage mich nur ob ich nicht die Pferde scheu mache, wenn ich noch zu einem anderen Arzt gehe?! Das einzige was mich in dem Zusammenhang eben beunruhigt sind die Blutungen. Ich traue mich schon gar nicht mehr Sex zu haben. Selbst nach dem Abstrich war der Stuhl voll Blut.
    Eigentlich habe ich meine Ärztin immer für sehr kompetent gehalten. Aber dieses abwarten ob die Blutungen wenn ich Glück habe irgendwann mal weggehen ist doch sehr unbefriedigend.


  4. Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    1.690

    AW: Pap 3D und HPV positiv

    Hat deine Ärztin das gesagt? Das du abwarten sollst, bis die Blutungen evt vorbeigehen?

    Als ich zum ersten Mal einen Pap 3D hatte, wurde gleichzeitig ein Polyp festgestellt. Es wurde direkt ein OP Termin verabredet (also nicht am nächsten Tag, sondern ein paar Wochen später), und der Polyp gleich mit entfernt.
    Mir wurde erklärt, die können überall wachsen (Nase, Darm hört man ja schon mal). Ich schätze mal, der hat geblutet.

    Wenn du jedesmal beim Sex blutest, dann würde ich wirklich eine 2. Meinung einholen.
    Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu!


  5. Registriert seit
    28.05.2019
    Beiträge
    1

    AW: Pap 3D und HPV positiv

    Hallo Ihr Lieben,

    seit 2016 bin ich stille "Mit-Leserin", da auch ich betroffen bin bzw war: Pap3d und HPV positiv.

    Viel habe ich gelesen, viel habe ich mich verrückt gemacht wieso ausgerecht ich sowas bekomme. Ich habe mich auch geschämt darüber zu sprechen, ich habe das Thema quasi Tod geschwiegen. Vor einer Woche war ich zu meiner halbjährigen Untersuchung beim Frauenarzt ( hier darf ich seit 2016 halbjährlich erscheinen). Jedes Mal hieß es wieder Pap3d und wir warten hab. Das erste Jahr habe ich mich echt verrückt gemacht, da ich keine Ahnung wirklich hatte was dies für mich bedeutet. Immer die Frage, habe ich Krebs oder bin ich kurz davor? Nein alles Quatsch. U.a. wurde bei mir ein HPV Test gemacht, dieser auch positiv ausfiel. Das war wohl die Ursache weshalb mein Pap-Wert nicht der beste war. Durch die HPV Vieren waren meine Zellen verändert. Laut meiner FA entwickelt sich Krebs nicht sofort sondern über viele Jahre hinweg. So hat man die Zeit engmaschiger Kontrolliert zu werden. HPV Vieren können Krebs auslösen (muss nicht sein!)

    Meine FA riet mir, jedes halbe Jahr zur Kontrolle zu kommen, machen können wir so nichts. Nichts machen gefiel mir so gar nicht. Aber verrückt machen bringt auch nichts....Ich habe schon gar nicht mehr daran gedacht, dass sich dieser Zustand irgendwann mal ändert. Aufjedenfall habe ich Anfang dieser Woche bei meiner FA angerufen um nach dem Ergebnis zu fragen. Ich hoffte für mich, das es wieder Pap3d ist oder vllt Pap2, aber aufjedenfall hoffte ich das es nicht schlimmer geworden ist. Und siehe da, ich bin aufeinmal bei einem Pap1. Ich habe nichts dafür getan, ich habe nur versucht mich nicht verrückt zu machen und habe mein Leben genauso gelebt bevor ich das erste Mal dieses Ergebnis bekommen habe. Glauben kann ich das ganze immer noch nicht, aber okay :)

    Ich möchte das Thema nicht verharmlosen, möchte nur allen die genauso wie ich die Hoffnung aufgegeben hatten, damit sagen das es doch besser werden kann.

  6. Avatar von Gedankentiefe
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    1.970

    AW: Pap 3D und HPV positiv

    Als ehemalige Pap3D + HPV-Betroffene kann ich Dir zu den Blutungen (die ich auch hatte) sagen, lass Dich mal auf Endometriose untersuchen.

    Das Gefährliche ist halt, dass die Situation sich schnell in Richtung Tumorbildung entwickeln kann.

    Bei mir wurde auch umgehend eine Konisation vorgenommen, im Gesunden geschnitten.

    Danach war alles in Ordnung.

  7. Avatar von Junior_Mints
    Registriert seit
    01.06.2007
    Beiträge
    510

    AW: Pap 3D und HPV positiv

    Ich hatte in Verbindung mit PAPIIID und HPV pos (HR) so genannte Kontaktblutungen.
    D.h. die Zellen an meinem Muttermund waren verändert und auch nur leichte Berührungen haben massive Blutungen ausgelöst.
    Nach einer Konisation waren auch die Kontaktblutungen Geschichte.
    Geändert von Junior_Mints (17.06.2019 um 21:08 Uhr)

  8. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    11.685

    AW: Pap 3D und HPV positiv

    Das war 2017!
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  9. Avatar von Junior_Mints
    Registriert seit
    01.06.2007
    Beiträge
    510

    AW: Pap 3D und HPV positiv

    .
    Geändert von Junior_Mints (17.06.2019 um 21:07 Uhr) Grund: Nicht sinnstiftender Beitrag gewesen

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •