+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. Avatar von bienie
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    2.715

    Frage "Amputationsschmerz" nach u. a. GM-Entfernung

    Leider habe ich kein bereits erstelltes Thema dazu gefunden:

    Vor 3 Wochen wurde meine GM-entfernt. Grund: PAP3D seit langer Zeit, vergrößerte GM durch Myome, Verwachsungen. Vaginale Entfernung war leider nicht möglich, Bauchschnitt.

    Die OP war nicht einfach (hat mir mein Arzt mehrfach erklärt), insbesondere aufgrund der extrem starken Verwachsungen (GM, Blase, Harnleiter, Darm, Eileiter, Eierstock, Bauchfell). Ein Eierstock musste ebenfalls mit entfernt werden. Der Umfang der OP war wohl doch überraschend. Ich war froh über diese Entfernung, da dieser ES ständig Probleme bereitet hat, zuletzt war ohnehin nichts mehr auf dem Ultraschall erkennbar, da der Darm darüber gewachsen war. Glück gehabt: kleiner Tumor an diesem ES, aber gutartig. Ich hatte vor der OP starke Schmerzen, insbesondere auch bei Bewegung (war lange Zeit Endometriose-Patientin mit diversen Bauchspiegelungen).

    Noch habe ich Schmerzen an Blase und Darm (erträglich), verliere Wundflüssigkeit (brauche also immer noch größere Binden). Müde - logisch. Habe zwei Tage nur von Infusionen gelebt, Schmerzmittel habe ich in den ersten Tagen auf jeden Fall benötigt.

    Was mir aber momentan am meisten Probleme bereitet: Schmerzen an den Stellen, die zuvor so geschmerzt haben. Dort ist aber nix mehr. Kein Eierstock, kein Eileiter, keine Verwachsungen. Wehe, ich berühre nur kurz von außen diese Stelle oder mache eine falsche Bewegung. Schmerzmittel habe ich dann doch genommen.
    Der Unterbauch ist noch leicht taub. Die "Schnittstelle" spüre ich so gut wie gar nicht mehr, heilt super.

    Ich weiß nicht, wie damit umzugehen. Arzt deswegen aufsuchen, übertreibe ich damit? Abwarten und Schmerzmittel nehmen? Mein Bauchefühl sagt mir, dass die Schmerzen keine schlimme Ursache haben, aber es ist unangenehm und schränkt mich ein. Schon immer habe ich nur selten Schmerzmittel genommen.

    Hat jemand von Euch damit Erfahrungen? Ein wenig Sorge habe ich, dass es so schnell nicht aufhört.

    Danke
    Bienie
    Tanzen ist wie träumen - nur mit den Füßen
    22.06.06 "Bienie" , 04.04.11 "King" , 24.05.17 "Raica"

  2. Inaktiver User

    AW: "Amputationsschmerz" nach u. a. GM-Entfernung

    Das wird noch dauern, dass ist eine große Wunde im Bauchraum.... meine Hysterektomie war 09/15 und ich hab 6 Wochen gebraucht um wieder einigermaßen fit zu sein...

    Aber heute geht mir blendend ich hab das nicht bereut, ganz im Gegenteil!!

  3. Avatar von bienie
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    2.715

    AW: "Amputationsschmerz" nach u. a. GM-Entfernung

    Also - bisher bereue ich es auch nicht. Vielleicht bin ich auch ein wenig undgeduldig. Insgesamt bin ich derzeit 5 Wochen krank geschrieben. Die 4. Woche hat jetzt angefangen.

    Hast Du dann auch Schmerzmittel genommen, wenn es zu stark wurde?
    Tanzen ist wie träumen - nur mit den Füßen
    22.06.06 "Bienie" , 04.04.11 "King" , 24.05.17 "Raica"

  4. Inaktiver User

    AW: "Amputationsschmerz" nach u. a. GM-Entfernung

    Natürlich! Und schonen schonen schonen!!!

    Meine OP war zwar auch nicht ohne, aber bei dir war doch noch ein wenig mehr "zu tun"....hab einfach noch Geduld!

    Du wirst sehen bald geht's dir besser...und nicht nur das, es geht dir besser als je zuvor....


  5. Registriert seit
    17.03.2013
    Beiträge
    527

    AW: "Amputationsschmerz" nach u. a. GM-Entfernung

    Hallo
    ganz normal die Schmerzen nach so einer Op.Der Körper braucht Zeit.
    Nimm Schmerzmittel.
    Gute Besserung.

  6. Inaktiver User

    AW: "Amputationsschmerz" nach u. a. GM-Entfernung

    Hi, hab doch Geduld, gut Ding braucht Weile!!

    Schmerzmittel einwerfen bei Bedarf (nicht zu lange warten!!) und gut ist!

    Und vor allem: fokussiere Dich da nicht drauf!!

    Relaxe, entspanne, mach Dinge, die Dir Freude bereiten, Dich ablenken....genieße Dein neues Leben!

    es wird schöner von Tag zu Tag!!!

  7. Avatar von bienie
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    2.715

    AW: "Amputationsschmerz" nach u. a. GM-Entfernung

    Oh was freue ich mich auf die Zeit ohne Beschwerden. Vielleicht bin ich deswegen "angefressen", da diese Schmerzen genau da sitzen, wo ich seit JAHREN zuvor immer wieder Schmerzen hatte. Das geht gleich mit aufs Gemüt.

    Noch habe ich ja kein spürbar neues Leben, länger Sitzen geht noch nicht, beim Laufen spüre ich noch jede Unebenheit. Ich möchte endlich wieder mehr Bewegung, unter die Leute gehen und nicht so rum hängen wie ein Schluck Wasser in der Kurve.

    Ich nehme mal Schmerzmittel. Sollte es nicht besser werden, ggf. doch mal beim Arzt nach fragen.
    Es wurden ja schon einige Nerven in Mitleidenschaft gezogen.
    Tanzen ist wie träumen - nur mit den Füßen
    22.06.06 "Bienie" , 04.04.11 "King" , 24.05.17 "Raica"

  8. Inaktiver User

    AW: "Amputationsschmerz" nach u. a. GM-Entfernung

    ja genau deshalb brauchst Du Geduld!!

    was vorher lange war, wird auch brauchen, nicht mehr zu sein.....

    Sei doch froh, dass es beiu Dir so läuft!

    Ich bekam 2 WOchen nach der OP einen schweren Abszeß und musste nochmals stationär und ewig Antibiotika nehmen....

  9. Avatar von bienie
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    2.715

    AW: "Amputationsschmerz" nach u. a. GM-Entfernung

    Ich bin auch froh. Geduld ist eben so eine Sache und die Unsicherheit rührt wohl daher, dass ich nach der letzten OP ganz plötzlich eine Infektion bekommen hatte und mit dem Krankenwagen ins KH gefahren wurde.
    So etwas bleibt wohl im Gedächtnis haften.

    Ich nehme gerade ein paar Tropfen Schmerzmittel, die niedrigste Dosierung - aber nur wenn es nicht anders geht. Ein Freund von Schmerzmitteln werde ich nicht, da ich ohnehin immer allergisch reagiere (Hautjucken).

    Ein Abszeß? Autsch - das war bestimmt schmerzhaft!

    Gruß
    Bienie
    Tanzen ist wie träumen - nur mit den Füßen
    22.06.06 "Bienie" , 04.04.11 "King" , 24.05.17 "Raica"

  10. Avatar von susannelilie
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    385

    AW: "Amputationsschmerz" nach u. a. GM-Entfernung

    Gib dir Zeit, ich habe die GM 2000 entfernt bekommen, war 8 Wochen krank (hatte auch noch ziehen an Stellen wo nix mehr war).Auch habe ich jeden Monat am Anfang noch einen Regelschmerz verspürt, das legt sich aber mit den Monaten. Ich glaube man muss sich erst an ein Leben ohne Schmerz / Blutungen gewöhnen. Ich hatte jahrelang Probleme.
    Glaube mir du wirst es bald genießen, keine Schmerzen mehr - eine völlig neue Lebensqualität!
    Die Frau fürs Leben ist nicht das Mädchen für alles.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •