+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

  1. Registriert seit
    07.11.2015
    Beiträge
    1

    Starke Blutung trotz Mirena

    Hallo ihr lieben...

    Langsam verzweifle ich. Habe mir im Oktober die Spirale einsetzen lassen, was ich sehr unangenehm empfand und es mir danach sehr schlecht ging.

    Meine Frauenärztin sagte mir ich dürfe eine Woche nicht duschen, keine Tampons tragen etc und ich habe mich auch strikt daran gehalten.
    Nun zu meinem Problem.... habe seit einer Woche starke Blutungen und die Spirale zwickt mich bis hin zu einem stechen.
    Überlege am Montag nochmal meine Frauenärztin aufzusuchen um nochmals einen Ultraschall machen zu lassen ob die Spirale überhaupt noch richtig sitzt.
    Habe gelesen das in seltenen Fällen noch zusätzlich Hormone genommen werden müssen


    Könnt ihr mir vielleicht helfen?
    Vielen lieben Dank schon mal

  2. Avatar von MixTape
    Registriert seit
    13.08.2014
    Beiträge
    608

    AW: Starke Blutung trotz Mirena

    Es ist bei mir zwar schon lange her, daß ich eine Mirena bekam, aber ich erinner mich auch, daß ich danach Blutungen hatte, die nach und nach schwächer wurden, es hat bestimmt 2-3 Monate gedauert bis die weg waren. Danach hatte ich dann überhaupt keine Blutungen mehr bis zur Entfernung der Mirena, das habe ich als angenehm empfunden. Das Einsetzen fand ich auch schlimm, aber an stechende Schmerzen Tage später kann ich mich nicht erinnern. Mich wundert das mit dem Duschverbot, warum das? Wenn du so starke Schmerzen hast geh besser mal zur Kontrolle. Ich hoffe, deine Ärztin ist geübt im Einsetzen von Spiralen, da habe ich auch schon unterschiedliche Erfahrungen gemacht.. Alles Gute und gute Besserung wünscht dir
    MixTape

  3. Avatar von nundenn
    Registriert seit
    02.01.2013
    Beiträge
    1.597

    AW: Starke Blutung trotz Mirena

    Hallo Sweetheart,

    du schreibst, es ging dir von Anfang an mit der Spirale nicht gut und jetzt das Stechen. Daher auch mein Tipp: ab zu deiner Ärztin zur Kontrolle.
    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist die Mirena eher groß, d. h., eventuell ist sie auch zu groß für deine Gebärmutter. Wurde das vorher ausgemessen?
    Zusätzliche Hormone, wofür soll das nötig sein? Zur Verhütung kann ich es mir fast nicht vorstellen, die Mirena ist ja per se schon "doppelt gemoppelt" dank Hormonen plus Kupfer.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •