+ Antworten
Seite 4 von 281 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 2808
  1. Avatar von GoldenGate
    Registriert seit
    06.07.2013
    Beiträge
    148

    AW: LASH Operation zur Gebärmutterentfernung

    Hallo Utera,

    schön von Dir zu hören! Ich muß mal gleich meckern, das mit dem Bügeln überlass mal deiner Familie und schon dich!!! Ich weiß, das ist nicht leicht. Ich bilde mir aber ein, daß ich wegen des konsequenten Schonens 6 Wochen lang und auch noch 6 Monate danach keine Einkaufstaschenschleppen usw., keine Beckenbodenprobleme bekommen habe.

    Zu deinen Fragen:
    -Beckenbodenübungen hat mir meine Gyn 8 Wochen lang streng verboten, innen muß erst alles gut heilen.
    - Mein Bauch war auch geschwollen, ich habe zu Hause nur Jogginhosen getragen und wenn ich raus ging habe ich die Jeans komplett offen gelassen und ein weites Oberteil drüber getragen. Auch an meinem ersten Arbeitstag passte mir mein normale Jeans nicht. Ich hatte mir extra fürs Büro eine in einer Größe größer als ich sonst trage gekauft, da ich dort nicht mit einer offenen Hose sitzen wollte, auch wenn ich ja etwas Langes darüber hatte. Ich glaube, das ging ca 3 Monate so. War aber lt. meiner Gyn auch ganz normal.
    -Das Druckgefühl und manchmal Piecksen über dem Schambein hatte ich auch. Ich dachte auch, da heilt eben die Naht des "Stumpfes". Das hörte auch nach ein paar Wochen auf.

    Ich hoffe, ich konnte dir helfen und schicke dir liebe Grüße

    GG

  2. Inaktiver User

    AW: LASH Operation zur Gebärmutterentfernung

    Hallo,
    na du hörst dich doch schon ganz gut an.
    Habe soeben meine Narben gesucht und --- mhmmm sie nicht wirklich gefunden.
    Muß mal vor dem Spielgel suchen ( bin Jahrgang 2007 ).
    Die Piekserei und der Druck war bei mir genauso....ja ,das wird besser.

    Ja, das Gequäle mit der Luft im Schulter- und Rippenbereich nervte bzw schmerzte ganz gewaltig....das benötigte viel Simvastatin, Fencheltee und Ibuprofen.

    Tja, es ist halt was anderes, wenn man faulenzen darf oder faulenzen muß.
    Genieße die Zeit. Ich konnte endlich mal ohne schlechtes Gewissen lesen soviel ich wollte
    ( empfehle Gabaldon - Die Outlander Saga ).
    Ja, es nervt wenn die anderen um dich rumpusseln und immer im falschen Moment ihre Hilfe anbieten.
    Laß deine Bügelwäsche von anderen besorgen, ich hab die Hemden in die Reinigung gebracht (ließ bringen).
    Nichts heben, auch wenns schwerfällt.
    Mach mal auf schwaches Geschlecht, ausnahmsweise.....
    da hast du jedes Recht dazu.

    Nachher darfst du ja wieder.......

    Verwöhn dich damit, daß du dir die Zeit wert bist.

    Willkommen im Club!


  3. Registriert seit
    18.09.2013
    Beiträge
    129

    AW: LASH Operation zur Gebärmutterentfernung

    Hallo und guten Morgen!

    @GoldenGate
    Ja du hast ja Recht! Aber ist bügeln echt so schlimm. Mein Bügeleisen wiegt noch nicht mal 1 kg....???
    Mein Mann hat auch gemeckert.

    @Cassata
    Ich bin auch eine Leseratte. Hab meinen Ebook Reader picke packe voll - aber seltsamerweise keine Lust auf Lesen - komme wohl wieder in die Pubertät????


    Danke für eure Antworten. Das beruhigt mich, dass nicht nur mein Bauch so trommelartig ist und es am Stumpf piekt und zwickt. Normalerweise hätte ich jetzt meine Tage - ällerbätsch !!!!! - kommt nix! Ist das geil!!!!!!

    Wegen der Beckenbodensache: Also darf ich nicht mal Pippi anhalten und wieder loslassen??? Das hatte ich mir schon seit mehreren Jahren so angewöhnt (zwecks BB Stärkung), Es klappt ja auch, na ja, dann lass ich das mal. Habe am Do Termin bei meiner FÄ. Höre mir mal ihre Meinung auch an und poste das dann hier!

    Heute morgen beim Aufstehen dachte ich, mich hätte ein Zug überfahren. Mein Rücken und mein Po tun total weh. Muskelkater vom Faulenzen ????

    Dann musste ich husten: BLÖDI meldete sich sofort mit schlimmen Ziehen und ich hatte irgendwie das Gefühl, dass mir da unten etwas rausdrückt....... ist das normal, weil da ja irgendwie ein "Loch" ist????

    Ich muss mir meine Fragen mal für die FÄ aufschreiben sonst hab ich wieder die Hälfte vergessen......

    Was meint ihr: ist viel herumgehen gut oder hat es euch nicht so gut getan???

    Ich habe so einen Bewegungsdrang aber das ziepen stoppt mich meist nach 15 oder 20 Minuten.

    Wenn meine Blase voll wird (ich trinke ziemlich viel Wasser und Tee mind. 2 Liter am Tag) merke ich das schon ziemlich und sie ziept. Dann muss ich auch gleich auf die Toilette und es ist so ein Druck da. Ich könnte zwar halten, ist aber unangenehm. Wird das wieder? Ist die Blase nur beleidigt?

    Mann , jetzt hab ich schon wieder einen Roman geschrieben................ aber die Fragen kommen hinterher noch mehr als vorher, wohl weil jeder anders ist.

    Einen schönen Tag wünscht euch die "Neue im Club"
    LG
    Utera

  4. Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    16.484

    AW: LASH Operation zur Gebärmutterentfernung

    Zitat Zitat von utera Beitrag anzeigen
    Ja du hast ja Recht! Aber ist bügeln echt so schlimm. Mein Bügeleisen wiegt noch nicht mal 1 kg....???
    Mein Mann hat auch gemeckert.

    ...
    Wegen der Beckenbodensache: Also darf ich nicht mal Pippi anhalten und wieder loslassen??? Das hatte ich mir schon seit mehreren Jahren so angewöhnt (zwecks BB Stärkung), Es klappt ja auch, na ja, dann lass ich das mal. Habe am Do Termin bei meiner FÄ. Höre mir mal ihre Meinung auch an und poste das dann hier
    ...

    Was meint ihr: ist viel herumgehen gut oder hat es euch nicht so gut getan???
    Ich habe so einen Bewegungsdrang aber das ziepen stoppt mich meist nach 15 oder 20 Minuten.
    Guten Morgen, utera,

    erstmal einen guten Heilungsverlauf, es scheint ja alles gut geklappt zu haben.

    Zu den Punkten, die ich aus deinem Posting rausgegriffen habe:

    Beim Bügeln geht es wohl nicht um das Gewicht des Bügeleisens, sondern darum, dass man beim Bügeln in der Regel steht. Das ist nach einer solchen Operation für den Körper eine Belastung, er hat mehr zu arbeiten als im ruhenden Zustand. Eine Gebärmutterentfernung ist heute zwar keine allzu große Sache mehr, für den Körper hingegen ist sie es.

    Heute werden Patienten viel früher aus dem Krankenhaus entlassen als früher. Nach einer GB-Entfernung lag man früher gut 2 Wochen im Krankenhaus; die Patientinnen wurden quasi "ruhig gestellt" - und das hatte schon seinen Sinn. Die frühen Entlassungen sind für den Genesungsverlauf manchmal Gift, weil die Operierten zu Hause leider viel zu oft meinen wieder loslegen zu müssen, wie sie es gewohnt sind. Also: Gib deinem Körper die Zeit, die er braucht, um in Ruhe ausheilen zu können. Du wirst es schon merken, wenn du dich langsam wieder etwas mehr belasten kannst. Und Bügeln (heißt = langes Stehen, Zusammenlegen der Wäsche, Wegräumen der Wäsche) ist nach dieser OP eine Belastung, auch wenn es unter Normalbedingungen Peanuts ist. Dein Körper ist momentan aber nicht im Normalzustand. Du brauchst Ruhe.

    Beckenbodentraining: 1. Pippi anhalten hat mit Beckenbodentraining nichts zu tun. Es dient lediglich der Kontrolle, ob der Beckenboden, aber auch Schließmuskulatur der Blase funktioniert. Wenn du das Urin-Anhalten regelmäßig praktizierst, erziehst du auf Dauer deine Blase zu einer Art Sextanerblase um, die häufiger geleert werden muss als sie müsste, weil die Rezeptoren durch das Einhalten irgendwann "voll" melden und zur Leerung drängen, wenn sie noch gar nicht voll ist.

    Bitte frag deine Ärztin, wann du damit anfangen kannst und wende dich dafür an einen Physiotherapeuten mit entsprechender Erfahrung, dort lernst du richtiges Beckenbodentraining! Evtl. hat das Krankenhaus, in dem du operiert wurdest, ein Beckenbodenzentrum, das auch Kurse anbietet oder dir zumindest jemanden empfehlen kann, dorthin könntest du dich auch wenden.

    Eine Freundin von mir gibt von berufswegen Rückbildungs- und Beckenbodenkurse, hat dazu auch DVDs veröffentlicht. Sie bietet auf ihrer Homepage ein kostenloses Forum an, in dem man Fragen zum Thema Beckenboden stellen kann. Dort bekommst du kompetente Auskunft, es kann aber ein paar Tage dauern, bis sie antwortet, da sie viel zu tun hat. Wenn du willst, schicke ich dir den Link per PN, sag nur Bescheid.

    Alles Gute weiterhin,

    Zuza
    .
    Glück ist ein Tuwort.


  5. Registriert seit
    18.09.2013
    Beiträge
    129

    AW: LASH Operation zur Gebärmutterentfernung

    Hallo Zuza!

    Vielen Dank für deine informative Antwort!

    Ok! Ich sehe ein, dass auch bügeln anstrengend sein kann. Ich habe ca 15 Minuten nur gebügelt. Wegräumen lasse ich meinen Mann und zusammenlegen ansonsten auch.

    Ich werde mich wohl noch mehr zurücknehmen müssen.

    Das mit dem Pipi anhalten wusste ich so nicht!!! Meine Schwägerin sollte das laut ihrer Hebamme machen, weil sie Inkontinenzprobleme nach der Geburt hatte..................... dachte echt ich tu mir was Gutes...................

    Ich werde mit meiner FÄ am Donnerstag darüber sprechen!
    Den Link kannst du mir gerne in PN geben oder muss ich dir dafür zuerst eine PN schicken???

    Eine Frage noch, vielleicht kannst du da auch was dazu sagen:

    Der dicke Bauch - kann ich da mit Arnika und Bromelain was tun??? Wann wird der weniger??

    Es scheint, als wäre das so weit normal. Haben mir hier ja schon die anderen geschrieben. Aber vielleicht kann man da ja doch was tun, damit man der Heilung hilft???!!!

    Ansonsten gehts mir gut- wie gesagt nur dicker Bauch und beleidigte Blase.

    Bis später und Danke!

    Utera

  6. Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    16.484

    AW: LASH Operation zur Gebärmutterentfernung

    Hallo Utera,

    zu deiner Fragen wegen deines aufgeblähten Bauchs kann ich dir leider nichts sagen, ich bin nicht vom Fach, tut mir leid. Ich denke, das braucht alles seine Zeit. Das Gas wird wohl abgebaut sein, aber der Körper muss die Verletzungen im Bauchraum, die durch die OP entstanden sind, ja auch abbauen. Ich vermute, die Schwellungen stammen auch daher. Schau dir an, wie man im Gesicht manchmal aussieht, wenn man beim Kieferchirurgen war und an einem herumgeschnibbelt wurde oder Weisheitszähne gezogen wurden. Es gibt feine Schwellungen. Das ist jetzt ein nicht ganz treffender Vergleich, klar. Aber ich denke, in diese Richtung geht das schon. Womit du bestimmt nichts falsch machen kannst, sind Mittel wie Arnika, um den Heilungsverlauf zu unterstützen.

    Ich schreibe dir den Namen der von mir erwähnten HP per PN, du erkennst den Erhalt an dem blinkenden kleinen Briefsymbol über dem Forum. Die HP hat kommerzielle Bereiche, deshalb darf ich sie hier nicht im Forum verlinken.

    Das mit dem Pipi anhalten wusste ich so nicht!!! Meine Schwägerin sollte das laut ihrer Hebamme machen, weil sie Inkontinenzprobleme nach der Geburt hatte..................... dachte echt ich tu mir was Gutes..................
    Diese Hebamme sollte sich mal weiterbilden, was Beckenbodentraining angeht, wenn diese Empfehlung noch jüngeren Datums sein sollte. Das sind veraltete Methoden, die sogar kontraproduktiv sind. Wart mal, ich hatte es vor langer, langer Zeit hier mal im Forum erklärt, ich schau mal, ob ich den Beitrag noch finde ... Hier ist er. Die Sache mit dem Urinstrahl wird im Beitrag ziemlich weit unten erklärt.

    So, und jetzt schicke ich dir die Daten, Moment.

    Viele Grüße,
    Zuza
    .
    Glück ist ein Tuwort.
    Geändert von Zuza. (08.10.2013 um 18:25 Uhr)

  7. Avatar von Hanseatin42
    Registriert seit
    02.10.2005
    Beiträge
    64

    AW: LASH Operation zur Gebärmutterentfernung

    Hallo Utera,

    ich bin 50J., und habe mir vor 1 Woche die Gebärmutter entfernen lassen. Die Eierstoecke sind stehen geblieben. Ich habe ein 1 1/2jaehriges Maetyrium hinter mir (kannst du in einigen meiner Beiträge nachlesen).Nachde im dann im Aug. 2xmit dem Notarztwagen ins Krankenhaus kam, entschloss ich mich für did Entfernung. Auch ich habe mich wochenlang in meinem Umfeld bei betroffenen Frauen informiert u. nur positive Berichte erfahren.

    Meine OP ist erst 1 Woche her, aber ich merke jetzt schon die positiven Begleiterscheinungen. Meine Gebaermutte war aufgrund der Myome schon auf das doppelte vergrössert, sodass ich staendig so alle 2 Std. Wasser lassen musste. Das ist nun vorbei, meine Blase hat jetzt wieder mehr Platz u. ich gehe erst nach 4 bis 5 Std. dabei trinke ich wirklich viel Tee.

    Der Chirug der mich operierte, teilte mir am Tag danach mit, dass er mich gelasert hätte -die sei ein neues Verfahren- und die Wundblutungen wären bei "0" und es stimmte ich hatte nach der OP keine Wundblutungen, die i.d.R. noch einige Tage auftreten aber immer weniger werden bisxsie ganz aufhören.

    ich bin jetzt bis Ende Okt. krankgeschrieben und freue mich auf die Zeit danach...keine Angst mehr vor Dauerblutungen....Dauerschmerzen...oder das ständige zum Klo gerenne...endlich Sport -wann ich will-; schwimmen wann ich will; Verabredungungen nicht nehr absagen muessen; Ballett unterricht wieder nehmen koennen....ach das Leben wird soooo schön aufregend...

    Habe keine Angst vor Inkontinenz du kannst ja nach der Schonphase Beckenbodentraining machem, werde ich wohl auch tun.....alles Gute dir


  8. Registriert seit
    18.09.2013
    Beiträge
    129

    AW: LASH Operation zur Gebärmutterentfernung

    Guten Morgen alle!

    @zuza
    Danke für die PN. Bin fleissig am lesen und überlege, ob ich mir eine DVD zu dem Thema anschaffe. Werde morgen meine FÄ fragen, ab wann ich mit BB Gym. anfangen darf.

    @hanseatin 42
    weißt du, ab wann du BB Gym. machen darfst? Ist dein Bauch auch so dick?


    So, nun zu mir:

    12. Tag Post-OP

    So weit fühle ich mich schon wieder ein wenig besser. Scheidenstumpf zieht ab und an und Blödi meldet sich beim Niesen oder husten.

    Leider merke ich meine Blase recht stark. Ist sie voll, ist da so ein ziehen oder kitzeln und ich kann zwar halten, wenn es sein muss, ist aber unangenehm. Pippi geht dann gut und tut nicht weh und brennt auch nix. Ich trinke recht viel und oft, muss aber dementsprechend auch sehr oft Pippi. Ich habe den Eindruck, öfter als vorher??!!!

    Mein Stuhlgang geht, aber trotz Activia und viel trinken ist er recht hart und ich merke das ganz schön im Darm.

    Mein Rücken schmerzt, wahrscheinlich vom rumliegen in komischen Positionen. Sollte ich vielleicht zur Massage. Darf man das schon? Allerdings kann ich noch nicht auf dem Bauch liegen bzw. traue mich nicht.

    Gestern war ich 45 Minuten mit meinem Mann hier im Ort spazieren. Langsam wie eine Oma aber ich war stolz auf mich, es hat mir gutgetan. Danach war ich allerdings recht platt. Keine Schmerzen, nur KO!

    Ich habe irgendwo im Internet aufgeschnappt (weiß leider nicht mehr, wo), dass man nach GB Entfernung längere Zeit nur auf dem Rücken schlafen soll, damit sich der Darm "ordentlich" neu platzieren kann.
    Ist das voll der Blödsinn oder ist da was dran????
    Ich kann nicht so gut auf der Seite liegen. Fühlt sich unangenehm an obwohl ich eigentlich ein Seitenschläfer bin.

    Ach noch eine Kleinigkeit: Mir tun seit dem KKH die Fersen wehr weh, wenn ich länger im Bett liege. Wie gesagt: eigentlich Seitenschläfer und nun auf dem Rücken sind die Fersen ja ständig in Kontakt mit der Matratze. Kennt einer das???

    Ansonsten ist es OK. Schmerzmittel nehme ich gar nicht. Nur Arnica Globuli und ich habe seit gestern mit Basica angefangen, um zu entgiften. Meine Zunge ist ganz weiß und belegt. Ist wohl einiges in den Körper "reingepumpt" worden bei so einer OP.......????

    Morgen Termin bei FÄ. Lasse mich hinfahren, denn ich soll 14 Tage nicht Auto fahren, weil man nicht gut bremsen kann.

    Muss mir noch einen Zettel machen, was ich die FÄ fragen will.

    Aber vielleicht bekomme ich ja von euch noch ein paar gute ANtworten.

    Ich will euch allen hier auch auf diesem Wege nochmal D A N K E sagen. Ihr habt mir vor der OP geholfen und auch jetzt.

    Hier habe ich (leider ist das so!!!) viel mehr Antworten und Informationen zu meinen Fragen und Ängsten bekommen als von jedem Arzt. Ja, traurig aber wahr. Und ich denke nicht, dass meine Ärzte die schlimmsten sind.

    Schon wieder ein Roman hier - sorry, wenn ich mal anfange.......http://bfriends.brigitte.de/foren/im...smileys_13.gif

    Freue mich, von euch zu hören und bis dann!

    Schönen Tag!

    utera

  9. Avatar von Hanseatin42
    Registriert seit
    02.10.2005
    Beiträge
    64

    AW: LASH Operation zur Gebärmutterentfernung

    sei gegrüsst utera, eins vorweg, auch meine FA hat mich recht wenig informiert, sie meinte, dass können die Ärzte im Krankenhaus viel besser.die meisten Informationen erhielt ich von den Gynakologen im Krankenhaus, die haben sich wirklich Zeit genommen, vorher bei der Vorbesprechung und Nachher bei der Abschlussuntersuchung. Mir wurde gesagt, dass ich die ersten 2 Wo. überhaupt nur ruhen soll, ein wenig spazieren ist ok, kein Auto fahren in den ersten 2 Wo., Danach 2 Monate kein Sport, kein Schwimmen, keine Sauna, keine Badewanne. Für mich gehört Beckenbodentraining dazu. Ich habe eine Dvd und kenne das Training, es ist anstrengend. Für mich gehört es ganz klar zum Sport u. werde es in den ersten 2 Monaten nicht praktizieren.

  10. Avatar von Hanseatin42
    Registriert seit
    02.10.2005
    Beiträge
    64

    AW: LASH Operation zur Gebärmutterentfernung

    ach ja noch was vergessen. Ich bin mit 63, 4kg aus dem Krankenhaus entlassen worden und wiege nun wieder 66 kg. Mein Bauchlein ist ein wenig dicker aber ich denke das ist vom unkontrolliertem futtern und kein Sport. Um meine Figur kümmere ich mich wieder wenn die Schonphase vorbei ist. Jetzt gilt es erst einmal auszuheilen. Mach dir nicht soviele Gedanken..

+ Antworten
Seite 4 von 281 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •