Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 76
  1. User Info Menu

    AW: Ständiger Schleim im Hals - hormonell bedingt?

    Nein, das ist ja der Hammer. Der Arzt sagt zu mir, mit ihrer Schilddrüse ist alles in Ordnung und keiner dieser Werte steht auf dem Ausdruck. Da schaue ich nächste Woche erstmal rein und frage ihn, ob er mich nicht ernstnimmt, dann werde ich den Hausarzt wechseln.

  2. Inaktiver User

    AW: Ständiger Schleim im Hals - hormonell bedingt?

    Ich hatte das auch eine Zeitlang - trinkst du genug? Kann an zuwenig Flüssigkeit liegen.
    Ansonsten zur akuten Hilfe: Emser Pastillen lutschen, das Salz darin hilft.

    Könnte evtl. auch das Globus-Syndrom sein.

  3. Inaktiver User

    AW: Ständiger Schleim im Hals - hormonell bedingt?

    @Silberpfeil, Soulmusik, ich habe auch die Symptome, Schleim im Hals, Heiserkeit, Husten wie Keuchhusten!Mein Arzt konnte ebenfalls nichts feststellen. Seit 2 Jahren bin ich in den Wechseljahren, die Symptome werden mehr und stärker. Ich versuche es nun mit Schüssler Salzen.
    Gibt es hier einen Strang über Ernährung in den Wechseljahren? Hab noch nichts gefunden, würde mich aber gern mehr darüber austauschen.

    LG von der miss

  4. User Info Menu

    AW: Ständiger Schleim im Hals - hormonell bedingt?

    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles dass hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden

  5. Inaktiver User

    AW: Ständiger Schleim im Hals - hormonell bedingt?

    @silberpfeil, danke für den Link, das ist es aber nicht was ich meinte. Ich habe eigentlich keine Gewichtsprobleme, sondern ich bin auf der Suche nach einer guten Ernährungs in den Wechseljahren. Z.B. bei Eisenmangel, oder Schweißausbrüchen, Kopfschmerzen usw. ein Buch darüber habe ich, aber es macht einfach mehr Spaß sich mit anderen auszutauschen.

    LG von der miss

  6. User Info Menu

    AW: Ständiger Schleim im Hals - hormonell bedingt?

    Also ich kenn das auch mit dem Schlucken.
    Schleim im Hals nur ein wenig, aber erschwertes Schlucken, besonders wenn ich auf dem Rücken liege. Habe das auch schon von Kolleginnen bestätigt bekommen, die in etwa mein Alter haben.
    Schilddrüse wurde bei mir geprüft, hab ganz leichte Unterfunktion aber manchmal auch normal.
    Nehme kein Thyroxin und bin Nichtraucher.

  7. User Info Menu

    AW: Ständiger Schleim im Hals - hormonell bedingt?

    Nimmst Du Medikamente zur Blutdrucksenkung ein?

    Bei mir verschleimt jeder Blutdrucksenker nach einer Weile die Bronchien und natürlich steigt der Schleim dann auch die Luftröhre hoch. Ohne Blutdrucksenker habe ich das nicht. Bin 49 und habe die Wechseljahre kurz hinter mir.
    Liebe keinen, der nicht auch Dich liebt!

  8. VIP

    User Info Menu

    AW: Ständiger Schleim im Hals - hormonell bedingt?

    Wenn die anderen möglichen Ursachen ausgeschlossen sind - Schilddrüse, Bronchialerkrankungen, Betablocker, Allergien, Postnsal Drip etc., dann kann möglicherweise Reflux dahinterstecken.
    Der saure Rückfluss aus dem Magen reizt bestimmte Nervenfasern (Parasympathikus = Vagus) in der Speiseröhre, die vagale Stimulation kann zu Reizhusten, Schleimbildung, Heuiserkeit, Zungenbrennen etc. führen. Manchmal auch zu einer (langsamen) Herzarrhythmie.
    Leider denken oft nicht einmal Pneumologen und Gastroenterologen an diese Zusammenhänge.

    Googlestichwort "Refluxasthma" oder Du liest hier, das ist für Laien geschrieben.
    Den Reflux muss man übrigens nicht als Sodbrennen spüren.

    @Latona
    Wahrscheinlich nimmst Du Betablocker. Diese können asthmaartige Beschwerden, Reizhusten etc. verursachen, weil sie Betarezepptoren hemmen, damit hemmend auf den Sympathikus (Gegegnspieler des Parasympathikus) wirken. Eine Stimulation dieser Rezeptoren hingegen erweitert die Bronchialmuskulatur, Betamimetika werden deshalb bei Asthma eingesetzt.

    Wenn bei Dir diese Nebenwirkungen stark sind, dann kannst Du Dir vielleicht einen anderen Blutdrucksdenker verschreiben lassen.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  9. User Info Menu

    AW: Ständiger Schleim im Hals - hormonell bedingt?

    Danke katelbach für diesen weiteren Hinweis, werde dann wohl mich auch in diese Richtung (Reflux) untersuchen lassen. Liebe Grüße

  10. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Ständiger Schleim im Hals - hormonell bedingt?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ... Ich habe eigentlich keine Gewichtsprobleme, sondern ich bin auf der Suche nach einer guten Ernährungs in den Wechseljahren. Z.B. bei Eisenmangel, oder Schweißausbrüchen, Kopfschmerzen usw. ein Buch darüber habe ich, aber es macht einfach mehr Spaß sich mit anderen auszutauschen.

    LG von der miss

    ich unterhalte mich auch gerne über Schweissausbrüche ... bei mir half hin und wieder ein Glas kaltes Wasser (tatsächlich)

Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •