Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Endometriose?

  1. User Info Menu

    Endometriose?

    Hallo!

    Hab Probleme...nächste Woche ist ja meine Gebärmutterentfernung.
    Dies geschieht vaginal. Werden dabei evtl. Endo-Herde mit entfernt?

    Es geht nämlich darum: Habe gerade meine (letzte) Regel. Heute habe ich bemerkt, dass ich Blut am (nicht IM) Stuhl habe. Weder auf dem Toilettenpapier noch sonst wie ist es zu merken. "Sorry"...

    Vor 12 Jahren bekam ich wegen Unfruchtbarkeit eine Bauchspiegelung. Damals wurde mir gesagt, dass winzige Herde gefunden und entfernt wurden....

    Ich weiss ja nicht, ob meine ganzen Schmerzen usw. auch damit zusammenhängen könnten. Hab mich heute bissi durchgegoogelt und es würde schon zur Endo passen.

    Natürlich spreche ich den Arzt drauf an. Ich weiss nur nicht, ob es am Dienstag (einen Tag vor der OP) reicht. Möchte nicht, dass der die GM entfernt und ich dann hinterher weiter Probleme habe. Dann darf ich womöglich noch mal unters Messer.
    Kann ich denn "verlangen", dass die vaginale Entfernung von einer Laparoskopie begleichtet wird?

    Leute, ich bin so durcheinander - und hoffe, dass eine Endo vorliegt. Denn ansonsten wird wohl ne Darmspiegelung fällig sein...

    Sch....sse, ich hoffe, hier kann mir jemand helfen.

    LG, Karin

  2. User Info Menu

    AW: Endometriose?

    Leute, ich bin so durcheinander - und hoffe, dass eine Endo vorliegt. Denn ansonsten wird wohl ne Darmspiegelung fällig sein...
    Endometriosezellen können prinzipiell im ganzen Körper verstreut sein.
    Aber Du solltest erst mal ganz ruhig bleiben.

    Blut am Stuhl kann auch einfach mal durch abgerissene Polypen aus dem Darm verursacht werden - da ist eine Darmspiegelung völlig unnötig.



    Natürlich spreche ich den Arzt drauf an. Ich weiss nur nicht, ob es am Dienstag (einen Tag vor der OP) reicht. Möchte nicht, dass der die GM entfernt und ich dann hinterher weiter Probleme habe. Dann darf ich womöglich noch mal unters Messer.
    Kann ich denn "verlangen", dass die vaginale Entfernung von einer Laparoskopie begleichtet wird?
    Was werwartest Du Dir, daß der Arzt damit findet?

    Vertraust Du auf die Sachkompetenz Deines Arztes. Dann lass ih/sie seinen/ihren Job machen.
    Wenn nicht, dann suche Dir einen anderen.

  3. User Info Menu

    AW: Endometriose?

    Hallo Karin,

    ich bin medizinitechnisch nur seeehr begrenzt versiert, deshalb stelle ich lieber keine haltlosen Vermutungen an bzgl. vaginalem Eingriff + Bauchspiegelung/Laparoskopie.

    Aber ein paar "doofe" Fragen habe ich, weil ich nicht ganz durchblicke:
    Mit welchem Arzt hast Du was besprochen? Was war Thema in der OP-Voruntersuchung? Hattest Du schon eine OP-Voruntersuchung oder findet die erst am Dienstag statt?
    Weiß Dein "Überweisungs- Arzt", dass vor zwölf Jahren Endo-Herde entfernt wurden? Weiß er von Deiner Idee, die Schmerzen könnten durch Endometriose ausgelöst werden? Warum wird Deine Gebärmutter entfernt?
    Kannst Du den "Überweisungs- Arzt" nicht zur Klärung heute, morgen oder am Montag nochmal aufsuchen? Oder möchtest Du eine zweite Meinung einholen?

    Endo-Herde können sich überall hin ausbreiten und einnisten (Blase, Darm,...). Per Bauchspiegelung sind sie je nach Ausbreitung, und der ggf. betroffenen Teile von z.B. Stück des Darms, nicht zu entfernen und somit würde ein Bauchschnitt nötig, um alles überblicken und entfernen zu können, so wurde es mir erklärt.

    Du hast eine richtig große OP vor Dir!

    Ich finde, Du solltest Deine Bedenken so schnell wie möglich fachlich vorab klären (heute, morgen, Montag) und wenn Du kein gutes Gefühl hast, die OP verschieben!

    LG + ALLES GUTE!

    Minza

    Blut am Stuhl: Hämorrhoiden?

  4. User Info Menu

    AW: Endometriose?

    Hallo Minza!

    Danke für Deine Antwort. Werde jetzt versuchen, Dir Deine Fragen zu beantworten:
    Zur Untersuchung war ich schon, denke aber, dass da am Di noch eine erfolgen wird.
    Von der Endometriose weiss er, sagt aber, er wird keinen Bauchschnitt machen, weil er es nicht für nötig hält (habe heute mit ihm gesprochen).

    Das Blut im Stuhl war heute auch wieder weg. Und meine Schmerzen und Probleme kommen wohl wirklich durch die zu große GM. Hab mich heute ganz gut informiert.

    NEIN, ich habe keine Bedenken, was die OP anbelangt. War ganz froh, dass es einen "Grund" gibt, die GM entfernen zu lassen. Sie ist wirklich recht vergrößert. Ich bin 42, habe 3 Kinder und was weg kann, soll weg!!!
    Ich sehe das vielleicht anders und bestimmt ist es ein Unterschied, ob das jemand machen lassen muss, der das gar nicht will - oder noch einen Kinderwunsch hat!!!

    Ich habe bloß Schiss vor der OP und dem danach - bin nicht wirklich ein Held und schon der Gedanke an den Zugang macht mich nervös

    Ich bin nach wie vor fest davon überzeugt, dass es die beste Lösung für mich ist. Hinzu kommt, dass wir familiär ziemlich "krebsbelastet" sind und ich somit schon 2 (GM und Hals) Gefahrenherde ausgeschaltet bekomme.

    Ich dreh hier nur am Rad, weil ich einfach ein Angsthase bin

    LG, Karin

  5. User Info Menu

    AW: Endometriose?

    Sie ist wirklich recht vergrößert. Ich bin 42, habe 3 Kinder und was weg kann, soll weg!!!
    Du hast drei Kinder.
    hast Du sie klassisch entbunden?

    Da bin ich etwas erstaunt, daß Du vaginal operiert werden sollst.

  6. User Info Menu

    AW: Endometriose?

    Hallo!

    Ja, alle drei vaginal entbunden und nur dann geht die vaginale Entfernung auch. So wurde es mir gesagt.

    LG, KArin

  7. User Info Menu

    AW: Endometriose?

    Zitat Zitat von Karin1968 Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Ja, alle drei vaginal entbunden und nur dann geht die vaginale Entfernung auch. So wurde es mir gesagt.

    LG, KArin
    Das ist definitiv nicht richtig. Die vaginale Entfernung würde auch bei Frauen in Frage kommen, die gar nicht entbunden haben.

  8. User Info Menu

    AW: Endometriose?

    Zitat Zitat von LizzyBorden Beitrag anzeigen
    Das ist definitiv nicht richtig. Die vaginale Entfernung würde auch bei Frauen in Frage kommen, die gar nicht entbunden haben.
    Hallo LizzyBorden,

    aber nicht bei ALLEN Frauen die nicht entbunden haben. Entscheidend ist die individuelle Anatomie und die wird u. a, durch Veranlagung bestimmt. Es gibt Frauen die sehr "schmal" gebaut sind und wenn dann auch keine natürliche Entbindung stattgefunden hat ist es durchaus korrekt und möglich das bei einer großen Gebärmutter die vaginale Entfernung KEINE Option ist.

    Ich spreche aus eigener Erfahrung.

    Viele Grüße

  9. User Info Menu

    AW: Endometriose?

    Entscheidend ist die individuelle Anatomie ..........
    Ich habe nichts Gegenteiliges geschrieben.....

    Nicht nur die Veranlagung spielt eine Rolle, sondern auch die physische Konstitution, z.b. bei sehr sportlichen Frauen geht es unabhängig von allen Faktoren häufig nicht ohne größere Risiken.

    Aber man kann es nicht so stehen lassen, daß es generell nur bei Frauen in Frage kommt die entbunden haben.

  10. Inaktiver User

    AW: Endometriose?

    Ich stimme Minza zu, die Fragen sollten unbedingt VOR der OP gestellt werden.

    Diese Endometriose-Herde sitzen ja nicht nur an der GM, sondern eben auch am Darm etc. Ich selbst habe die leidvolle Erfahrung gemacht, dass diese Schmerzen nicht immer ernst genommen wurden.

    Also habe ich ein Schmerztagebuch geführt, aus welchem ersichtlich wurde, dass diese Schmerzen in regelmäßien Abständen kamen und wieder gingen. Manchmal waren sie so stark, dass ich nicht mehr klar denken konnte.
    Auch mir hat man die Entfernung der GM vorgeschlagen, obwohl bei den letzten BS nichts an der GM "krank" war oder Endo-Herde dort saßen. Ich habe gefragt, was mir das denn letztendlich hinsichtlich der Endo bringen würde...Schulterzucken, ich hätte dann weniger Schmerzen bei den Blutungen. - ich hatte aber nie da die Schmerzen, sonder zwischendrin am Darm!! Ich habe gefragt, ob es wirklich etwas bringt, wenn die Eierstöcke doch noch "produzieren" - hm....

    Wenn Du viele Schmerzen hast und Dich die Entfernung der GM nicht stört, kann es ein Schritt sein. Aber auf jeden Fall auf die Entfernung der Endo-Herde ansprechen. Mit zunehmendem Alter sollen die zwar austrocknen (so hat man mir erzählt), aber bis dahin können die Schmerzen bleiben.

    Anima

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •