+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 72
  1. Inaktiver User

    Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Ich bin 52, habe meine Periode nur noch sehr unregelmässig.
    Eigentlich geht es mir gut - es wallt nichts, der Wechseljahresfrust hält sich in erträglichen Grenzen, ich schlafe zwar nicht mehr wie einst im Mai - aber schon noch ganz gut.
    Nur...jetzt tun mir (sportlich, schlank und sonst recht fit), die Gelenke weh!
    Es begann mit Schulterverspannungen...die sind jetzt besser geworden, durch gezieltes Training.
    Jetzt tut mir die linke Hüfte weh...konnte seit 14 Tagen nicht mehr joggen, da es hinterher richtig schmerzt und ich nachts wach werde, wenn ich mich auf die linke Seite lege.
    Blöderweise merke ich auch noch...meinen Fuß, den ich mir vor ca. einem halben Jahr beim laufen vertreten habe. DAmals habe ich geglaubt, es wäre ausgeheilt...

    Ich habe gelesen, daß man speziell in den WEchseljahren solche (wirklich blöden) Beschwerden haben kann.
    Wem geht es noch so - und was macht man dagegen??? Ich habe mein ganzes Leben Sport getrieben, getanzt und bin beweglich und trainiert...und jetzt sowas.....

    Ruby

  2. AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Hallo Ruby,

    versuch es mal mit Yoga.
    Da werden durch bestimmte Atemtechniken und Bewegungen die inneren Abläufe und Organe auf breiter Ebene stimuliert und energetisiert.
    Ich wage nicht daran zu denken, wie es mir ginge ohne meine Übungen, ich mache Hormon-Yoga, mit dem ich aus anderen Gründen angefangen hatte.
    Vorher habe ich die 5 Tibeter gemacht, jahrelang.
    Ich bin ja noch mal einen Schwung älter als du und habe sogar meine ab und zu auftretenden Beschwerden im linken Knie damit beseitigen können.
    Hier in der Bricom und auch sonst wird gern vergessen, dass beim Älterwerden nicht nur Haut und Haare altern, sondern auch der "innere" Mensch.
    Alles ist, um es krass zu sagen, wie bei einem alten Auto schon jahrzehntelang in Gebrauch und entsprechend abgenutzt.
    Dem muss/kann man gezielt entgegen wirken.
    Darüber hinaus habe ich noch mit Qui Gong angefangen.

    LG
    Lalique
    Do what makes your heart sing
    Geändert von Lalique (27.07.2010 um 12:21 Uhr)

  3. Avatar von Galadril
    Registriert seit
    06.02.2009
    Beiträge
    94

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Hallo Ruby,

    mir gehts genauso, ich bin gerade 44 geworden und weiß seit Ende letzten Jahres, dass ich schon in den Wechseljahren bin. Ich bin gar nicht drauf gekommen, dass die Beschwerden diese Ursache haben könntenVorher hatte ich außer mit dem Rücken nie Beschwerden in den Gelenken, jetzt wandert das durch den ganzen Körper. Mal ist es die Hüfte, dann die Schultern, die Hand- und Fingergelenke oder die Ellenbogen. Leider habe ich auch noch kein Mittel dagegen gefunden. Bin auch nicht der Typ der gerne zum Arzt geht. Meine Frauenärztin sagte mir, dass sich Wechseljahrsbeschwerden unter Stress verstärken. Da ich einen sehr anstrengenden, stressigen Beruf habe, versuche ich möglichst für Ausgleich und Entspannung zu sorgen. Insofern ist Yoga sicher sinnvoll.

    Liebe Grüße
    Galadril

  4. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    22.319

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Hallo Lalique,
    tat gut, Deinen Beitrag zu lesen. Bin im Alter wahrscheinlich zwischen Dir und Ruby und habe seit kurzem auch diese Gelenkattacken, obwohl ich mich gleichfalls nicht wenig bewege und genetisch begünstigt kein Übergewicht schleppen muss. - Mir hilft Tiefenentspannung, weil Schmerz ja sofort verkrampfen lässt. Hormonyoga kenne ich nicht. Was ist das? Hat es mit Drüsenstimulation zu tun? - Wäre fein, wenn Du mir ein bißchen weiterhelfen könntest. Der Gedanke, dass wir Klimakterierinnen 80% Östrogen verlieren und damit auch die ganzen schützenden Funktionen dieses Hormons, läßt schon ein bißchen schlottern. - Danke vorerst. P.S. Kommt Lalique von Lalique? Wenn ja, weißt Du, was ich meine.

  5. Avatar von ideih
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    670

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Seit ein paar Monaten habe ich auch diese Gelenkbeschwerden, die durch den ganzen Körperr wandern.
    Bei mir sind es besonders die Kniegelenke und neuerdings auch Fingergelenke.
    Die Knieschmerzen habe ich eigentlich nur nachts, so dass ich davon aufwache.
    Ein Mittel dagegen kenne ich nicht.
    Ich erkläre es mir so, dass nicht nur die äußere Haut trockener und schlaffer wird, nein auch in den Gelenken gibt es eine Gelenkinnenhaut, die diesen Alterungsprozess durchläuft.
    Ich denke Bewegung in jeder Form ist die beste Therapie. Funktioniert halt nur nachts nicht
    ideih

  6. Avatar von Lilith
    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    21.011

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Zitat Zitat von ideih Beitrag anzeigen
    Ich erkläre es mir so, dass nicht nur die äußere Haut trockener und schlaffer wird, nein auch in den Gelenken gibt es eine Gelenkinnenhaut, die diesen Alterungsprozess durchläuft.
    Richtig, die Gelenkhäute werden mit der Zeit härter und spröder, es wird weniger "Gelenkschmiere" gebildet und auch die Beschaffenheit des Gelenkknorpels verändert sich.

    Zudem können mit sinkendem Östrogenspiegel noch osteoporotische Veränderungen hinzutreten.

    Mal ganz abgesehen davon, daß mit zunehmendem Alter generell mit Abnutzungserscheinungen zu rechnen ist.


    Zitat Zitat von ideih Beitrag anzeigen
    Ich denke Bewegung in jeder Form ist die beste Therapie.
    Genau!

    Moderate Bewegung, regelmäßige Gymnastik, Stärkung der Muskeln sind die besten Garanten für eine (möglichst schmerzfreie) gute Erhaltung der Beweglichkeit bis ins hohe Alter.

    Leider haben wir keine vernünftigen Sportsmilies hier, Fußball würde ich nämlich nicht unbedingt empfehlen . . .


    Zitat Zitat von ideih Beitrag anzeigen
    Funktioniert halt nur nachts nicht
    Och, da fiele mir schon was ein . . .

    Was nebenbei auch noch die Östrogenbildung fördern würde.
    Todo les sale bien a las personas de carácter dulce y alegre

    Voltaire

  7. Avatar von ideih
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    670

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen

    Och, da fiele mir schon was ein . . .

    Was nebenbei auch noch die Östrogenbildung fördern würde.
    Super Idee, dann werde ich mal meinen Mann wecken und schaun was in den frühen Morgenstunden für die Östrogenbildung möglich ist

  8. Avatar von Lilith
    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    21.011

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Zitat Zitat von ideih Beitrag anzeigen
    Super Idee, dann werde ich mal meinen Mann wecken und schaun was in den frühen Morgenstunden für die Östrogenbildung möglich ist



    Der sollte sich freuen, schließlich sind bei Männern dann (und um die Mittagszeit) Testosteronspiegel und Erregungsneigung am höchsten.

    Zudem tut er nicht nur Dir, sondern auch sich selber etwas Gutes. Die durch den Sex noch einmal vermehrte Testosteronausschüttung bewirkt eine Senkung des Cholesterinspiegels und somit auch des Herzinfarktrisikos.

    Rein wissenschaftlich betrachtet!
    Todo les sale bien a las personas de carácter dulce y alegre

    Voltaire

  9. Avatar von Violine
    Registriert seit
    01.10.2002
    Beiträge
    50.564

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Was haltet ihr von Magnesiumchlorid?

    Googelt mal.

    Niveau ist keine Creme!




  10. Avatar von ideih
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    670

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Hilft das? Reichen da die Magnesiumbrausetabletten aus dem Supermarkt?
    ideih

+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •