Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 80
  1. Inaktiver User

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Hallo,
    kann mich mit Gelenkschmerzen auch hier einreihen. Manchmal habe ich das Gefühl einen Wanderpokal in mir zu haben. Mal reisst es hier, nächste Woche schmerzt es dort. Leider musste ich auch meinen Sport sehr einschränken. Joggen geht gar nicht mehr, also walke ich. Yoga machte ich zehn Jahre bei einer sehr guten Lehrerin. Aber auch da hatte ich zunehmend Probleme bei den einzelnen Asanas. Ich habe dies im Augenblick auch aufgegeben, aber werde auf jeden Fall wieder einsteigen. Es war einfach zu blöd, dies und jenes nicht mehr mitmachen zu können. Seit zwei Wochen bin ich seit langem mal wieder völlig beschwerdefrei . Den Grund kenne ich auch nicht.
    Ein wenig hilft bei mir Magnesium, das hochdosierte aus der Apotheke.
    LG Okka

  2. User Info Menu

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Ich möchte diesen Thread gerne noch mal aus der Versenkung holen. Vielleicht ist ja jemand der Damen hier noch aktiv, ich wüßte gerne ob die Gelenkschmerzen mittlerweile Schnee von gestern sind und wenn ja, was habt ihr dagegen unternommen?
    Bei mir sind die Gelenkschmerzen die einzigsten WJ-Beschwerden, wenn es überhaupt mit den WJ zusammenhängt. Ich bin total verunsicht, weil vieles auf Rheuma hindeutet. Leider bekomme ich so schnell keinen Termin beim Rheumatologen. Alle Rheumawerte im Blut waren negativ, auch der CCP Wert, der ja zu 98% rheumatoide Arthritis ausschließt. Trotzdem deuten die körperlichen Beschwerden auf RA hin.

    Gruß Mary

  3. Inaktiver User

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    hi
    ich lese gerade das mir vom Doc empfohlene Buch: die Hormonrevolution. Da stehen gute Sachen drin . Lese es und ich denke es ist evtl. ein Hormondefizit da oder eine Unausgewogenheit die man ausgleichen kann mit diesen Kapseln.
    habe auch einen Hormoncheck hinter mir und warte auf die Blutergebnisse. Bei mir liegt zwar die Fibromyalgie Diagnose vor aber auch die kann Hormon ursachen haben.

    LG Jane

  4. User Info Menu

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Genau das Buch hat mir mein FA auch empfohlen. Werde es mir jetzt auch besorgen. Allerdings werden ich trotzdem einen Termin beim Rheumatologen machen, auch wenn die Werte im Blut alle negativ waren. Momentan schmerzen mir die Fingergelenke links (kleiner Finger), vor allem nachts.

  5. User Info Menu

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Hallo ,

    auch ich wüßte gern, was die frühren Schreiberinnen für Erfahrungen weitergeben können.
    Bin 54. Seit ca. einem Jahr, hab ich fast keine Periode mehr und Schweißattaken. Einge Monatete half Phyto Strol. Als das nicht mehr half, startete ich vor drei Wochen einen neuen Versuch mit Refimin. Das scheint ein Rückschritt zu sein: Habe seitdem auch Gelenk und Gliederschmerzen. Immer, wie kurz vor einem grippalen Infekt. Bin schlapp und nicht leistungsfähig, nachmittags schon müde. Dazu schwitze ich, besonders nachts. Gleichzeitig begann ich wieder mit Joggen. Liegt es daran? Ist das zu viel für meinen Körper?
    Doch ich habe, mit Pausen, immer eher sportlich gelebt. War bis 50 schlank. Innrhalb der letzen zwei Jahre habe ich aber 11 Kilo zugenommen! Mein Bauch ist wie eine Tonne. Es ist ein schreckliches Gefühl, unnatürlich eklig, ein Femdkörper. Ich kann meinen Körpergefühl nicht mehr leiden und fühle mich krank. Bin kurz davor zum Gyn zu gehen, der dann Hormontherapie verschreiben wird. Genau das will ich vermedien, da in meine Familie fast alle Frauen außer mir schon Brustkrebs hatten. Bin zeimlich ratlos und unglücklich.

    Grüße.....

    P.S: Außerdem nehme ich seit ca 8 Wochen eine Progesteroncreme, die ich über Internet (nach Tips von hier) bestellt habe, die offenbar gar nichts bewirkt...??? Oder ist alles, was ich mache, kontraproduktiv?

    Bitte ratet mir nun nicht in "Über 40 und die Periode wird anders" nachzulesen. Da sind so viele Beiträge drin, dass man das nicht mehr nachlesen kann.
    Geändert von Tini58 (30.05.2012 um 23:32 Uhr) Grund: P.S.

  6. Inaktiver User

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Hallo Tini,

    versuche es mal mit Traubensilberkerzekapseln, hilft gegen die Hitzewallungen und bei manchen Frauen auch gegen die Gewichtszunahme. Ich hatte auch einige Kilos zugelegt, ganz untyptisch für mich und inzwischen wieder abgenommen. Informationen dazu findest Du im Internet.

    LG Sesam
    Geändert von Inaktiver User (31.05.2012 um 00:19 Uhr)

  7. User Info Menu

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Ich hatte auch lange Zeit wandernde und wechselnde Gelenkschmerzen in den Hüften, Fingern, Oberschenkeln und Fußgelenken. Ich war immer normal schlank und mindesten mittelmäßig sportlich.
    Ich habe erst den Zusammenhang mit Wechseljahresbeschwerden gesehen, als ich begann eine HET zu machen, weil mir Schlafstörungen und Hitzewallungen, trockene Schleimhäute und Konzentrationsschwäche extrem zu schaffen machten.
    Nach einiger Zeit waren die Gelenkschmerzen völlig verschwunden.
    Das ist eigentlich toll, nur dass ich die Hormone mit einem schlechten Gefühl einnehme und eigentlich nach Alternativen suche.

  8. User Info Menu

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Hallo Sesam,

    was ich nehme heißt richtig Remifemin (war ein Schreibfehler) und das ist vom Traubensilberkerzen-Wurzelstock. Vielleicht wirkt das noch nicht nach 3 Wochen? Und daß es gegen Gelenkschmerz hilft glaube ich nicht :(
    Aber wenn die Schweißausbrüche weniger wären, wär das auch schon was.
    Weiß jemand die Ursache für die Gelenkschmerzen? Welches Hormon fehlt?

  9. Inaktiver User

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Also ich habe mir die Traubensilberkerzekapseln von der gleichen Firma bestellt, bei der Du wahrscheinlich Dein Progesteron her hast.
    Ich nehme 1 am Tag und bei mir haben sie sofort Wirkung gezeigt. Normalerweise, meine ich gelesen zu haben, erst nach 4-6 Wochen.
    Gegen Gelenkschmerzen helfen sie tatsächlich nicht aber das ist für mich sowieso nebensächlich.
    Ein Patentrezept gibt es nicht. Man kann eigentlich nur ausprobieren.
    Geändert von Inaktiver User (31.05.2012 um 12:43 Uhr)

  10. Inaktiver User

    AW: Gelenkschmerzen durch die Wechseljahre???

    Habe eben mal verglichen, weil ich nachbestellen muss. Meine Kapseln enthalten 100mg, Remifemin nur 25mg von dem Trockenextrakt. Evt. liegt darin der Unterschied in der Wirksamkeit. ?

Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •