+ Antworten
Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 96
  1. Inaktiver User

    AW: Endometriumablation - hat jemand Erfahrungen?

    So, mein Eingriff mit der Goldnetz-Methode ist jetzt 3 Wochen her.
    War 3 Tag im Krankenhaus, Eingriff verlief völlig problemlos.
    War vor der OP nicht ganz klar, ob es mit dem Netz machbar ist ,da ich auch Myome habe. Aber der Dr. hat es doch hinbekommen. Narkose war relativ leicht und somit hatte ich keine Probleme danach.
    Nur ganz geringe Schmerzen danach, als ob man seine Tage bekommt. Jetz noch ganz leichten Ausfluss und das, was eigentlich meine Tage sein sollten, war kaum zu merken. Wenn das jetzt alles ist, dann bin ich mehr als glücklich. Das ist lässig mit Slipeinlage zu mache... genau so habe ich es mir gewünscht.
    Das hätte ich schon viel eher mache sollen, hätte manches Elend erspart.
    Da kann der Sommer kommen, man muss nicht mehr ständig um die Tage herumplanen!

  2. Avatar von jasmintee
    Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    4.644

    AW: Endometriumablation - hat jemand Erfahrungen?

    hallo

    ich hab demnächst auch eine Endometriumablation mit gleichzeitiger sterilisation und wollte mal nachfragen wie das am Tag des Eingriffs bei euch war.
    seit ihr am gleichen tag wieder nach hause gegangen? kann mann selbst mit dem auto nach hause fahren oder sollte man sich besser abholen lassen?
    ich muss kind und hund organisieren und bin mir nicht sicher wie lange ich ausser gefecht bin

    wie war das bei euch?

  3. Avatar von gajane
    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    3.212

    AW: Endometriumablation - hat jemand Erfahrungen?

    Die Schmerzen nach der Ablation waren bei mir kaum vorhanden. Ich bin aber erst einen Tag nach dem Eingriff nach Hause.
    Aber, Du läßt Dich unterbinden! Das verursacht Schmerzen! Ich habe mich gleichzeitig mit dem Kaiserschnitt unterbinden lassen, deshalb kann ich nicht sagen wie weh es tut, der KS war sicher schmerzhafter. Aber ich habe eine Freundin kurz nach der Unterbindung erlebt, der es nicht so gut ging.
    Ich würde schon empfehlen, dass Dich jemand abholt, schon alleine wegen der Narkosenachwirkungen.
    Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der zu den Beschwerden nach der Unterbindung mehr sagen kann.
    Dir alles Gute!


    Denn im Tau kleiner Dinge findet das Herz seinen Morgen und wird erfrischt.
    Khalil Gibran
    Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne!
    orientalisches Sprichwort

  4. Inaktiver User

    AW: Endometriumablation - hat jemand Erfahrungen?

    Hallo Jasmintee,

    zur Ablation kann ich dir nichts sagen, aber zur Sterilisation.
    Dieser Eingriff war ambulant. Ich bin morgens ins KH und war am Nachmittag wieder zu Hause.
    Das Restgas im Bauch verursachte ein paar kleine Beschwerden. Ich habe deshalb am OP-Tag einen kurzen Spaziergang gemacht. Der half, das Gas aus dem Körper zu bekommen.
    Von der Narkose war ich etwas schlapp, aber sonst ging es mir sehr gut.

    Auto darfst du an diesem Tag auf keinen Fall selbst fahren. Darüber wirst du aufgeklärt, wenn der Eingriff ambulant erfolgt. In diesem Fall muss in den ersten 24 Stunden eine erwachsene Person bei dir sein (der Kreislauf könnte z.B. nachträglich schwächeln).

  5. Avatar von MissPim
    Registriert seit
    17.12.2008
    Beiträge
    310

    AW: Endometriumablation - hat jemand Erfahrungen?

    Hallo Jasmintee,

    ich hatte die Ablation mit Sterilisation (durch den Bauchnabel) vor 5 Wochen. Ich bin ambulant operiert worden, durfte aber nicht selbst nach Hause fahren, was auch gut war, denn ich war von der Narkose noch ziemlich neben der Spur, also mehr müde und platt.
    Ich war danach noch eine Woche krankgeschrieben, aber nur deshalb, weil mir mein Kreislauf einen Strich durch die Rechnung gemacht hat und ich den ganzen Tag nur platt war und unheimlich viel geschlafen habe.

    Ich hatte keinerlei Schmerzen im Unterleib, nur das Gas im Bauch machte sich bemerkbar, was nicht weh tat, aber unangenehm war. Mit einer Übung, die man mir gezeigt hat, ging es aber sehr schnell wieder weg. Dann lief mir am ersten Tag Wasser aus der vernähten Wunde am Bauchnabel, weil bei der OP Wasser in den Bauchraum eingeleitet wurde, damit der Darm sich nicht auf die verödeten Eileiter legt und es keine Verwachsungen gibt. Das war nur lästig und ging auch mit einem Druckverband nach ein paar Stunden wieder weg. (Da war ich dann wahrscheinlich leer... )

    Ansonsten... nix... keine Schmerzen, lediglich mal ein Zwicken kurzzeitig an einer Seite oder mal im Bauch, aber das ist vielleicht 4 x vorgekommen in der Zeit. Es hat erst noch geblutet, aber nur sehr wenig, dann wurde es wöchentlich andersfarbig und ist jetzt sooo wenig, dass ich fast noch nicht mal mehr ne Slipeinlage nutzen muss. Alles bestens. In der Zeit wäre jetzt auch wieder meine Blutung fällig gewesen, da bekam ich dann mal einen Tag leichte Krämpfe im Unterleib (lange nicht mehr so wie früher) und der Ausfluß war unwesentlich mehr. Wenn
    es das jetzt gewesen ist und so bleibt - dann bin ich echt die Königin!!!! Und dann denke ich auch wie betmuf - warum hab ich das nicht schon viiieeel eher machen lassen!!!

    Viel Glück!!!
    Jedes Abenteuer ist nur eine Entscheidung von Dir entfernt.

    Lisz Hirn

  6. Avatar von jasmintee
    Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    4.644

    AW: Endometriumablation - hat jemand Erfahrungen?

    guten morgen,

    vielen dank für eure antworten
    dann weiss ich jetzt das ich da ein bischen was organisieren muss

    achja und dann hab ich noch eine frage:
    meine FÄ meinte da ich die Cerazette nehme kann der eingriff jederzeit vorgenommen werden, im kh die sagten aber das wäre nicht so, das geht nur nach der regel
    wie war das bei euch?

  7. Inaktiver User

    AW: Endometriumablation - hat jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von jasmintee Beitrag anzeigen
    meine FÄ meinte da ich die Cerazette nehme kann der eingriff jederzeit vorgenommen werden, im kh die sagten aber das wäre nicht so, das geht nur nach der regel
    wie war das bei euch?
    Hallo,

    da ich keine "sichere" (Kondome) Verhütung hatte, musste ich leider bis zur Regel warten. Hätte ich die Pille genommen, wäre die Sterilisation jederzeit im Zyklus möglich gewesen.
    Vielleicht geht es bei dir aber eher um die Ablation. Soweit mir das (theoretisch) bekannt ist, erfolgt dieser Eingriff zu einem Zeitpunkt, wo die Schleimhaut möglichst dünn ist. So betrachtet, ist nach der Blutung der beste Zeitpunkt.
    Viel Glück!

  8. Avatar von MissPim
    Registriert seit
    17.12.2008
    Beiträge
    310

    AW: Endometriumablation - hat jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von jasmintee Beitrag anzeigen
    meine FÄ meinte da ich die Cerazette nehme kann der eingriff jederzeit vorgenommen werden, im kh die sagten aber das wäre nicht so, das geht nur nach der regel
    wie war das bei euch?
    Bei mir war es so, dass ich nach der Ausschabung, die als erstes gemacht wurde, um auszuschließen, dass im Unterleib etwas wächst, was nicht dorthin gehört, vom Arzt ein Rezept für eine Hormonspritze bekommen habe. Diese Spritze sollte ich mir 3 - 3,5 Wochen vor der geplanten OP holen, sie wirkt dahingehend, dass sich die GM-Schleimhaut nicht mehr so hoch aufbaut (sprich: damit bei der OP nicht zu viel zu tun ist ).

    Da würde ich mich dann aber noch mal informieren, wie der genaue Ablauf sein soll. Die Sterilisaion kann soweit ich das weiß, jederzeit vorgenommen werden (ich hatte diese "Verödungsform"...).

    Viel Erfolg!
    Jedes Abenteuer ist nur eine Entscheidung von Dir entfernt.

    Lisz Hirn

  9. Avatar von jasmintee
    Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    4.644

    AW: Endometriumablation - hat jemand Erfahrungen?

    ok dann muss ich wohl doch warten was die in der klinik sagen ... hoffentlich klappt das alles so wie ich das gern hätte

    ich dank euch für eure antworten

  10. Avatar von jasmintee
    Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    4.644

    AW: Endometriumablation - hat jemand Erfahrungen?

    so op termin steht, bei der untersuchung stellte der arzt fest die schleimhaut ist eh schon nur ganz dünn aufgebaut also perfekt für den eingriff, ich hoffe sie ist erfolgreich ...

+ Antworten
Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •