+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36
  1. Administrator Avatar von BRIGITTE Community-Team
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    9.711

    Teil 4: Lebensentwürfe

    Liebe Userinnen,

    Tschüss, Miss Perfect. Goodbye, Hausfrauendasein - im vierten Teil der großen BRIGITTE-Studie (BRIGITTE-Heft 11 ab 7. Mai am Kiosk) lesen Sie, wie junge Frauen ihre Zukunft planen: mit Kinder UND Karriere. Ihr Motto: Pragmatismus statt Perfektionismus. Bei den Frauen auf dem Sprung muss kein selbst zubereitetes Mittagessen auf den Tisch. Eine Fertigpizza tut´s genau so.
    Auch die Schauspielerin Marie Bäumer (38) konnte sich nicht vorstellen, wegen eines Kindes "irgendwann mal nicht zu arbeiten". Wie sie ihren Sohn und ihren Beruf unter einen Hut bekommt, erzählt Sie im BRIGITTE.de-Interview.

    Wie sehen Sie das? Glauben Sie, dass sich Beruf und Kind unter einen Hut bringen lassen? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

    Wir freuen uns auf eine rege Diskussion.
    Ihr Brigitte.de-Team,
    Das BRIGITTE Community-Team ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen, Wünschen oder Problemen rund um die Community. Schreiben Sie uns gerne eine PN oder eine E-Mail.

  2. Avatar von Lisa_S
    Registriert seit
    06.06.2007
    Beiträge
    1.780

    AW: Teil 4: Lebensentwürfe

    Also Karriere, Kinder und Fertigpizza: NEIN! (Siehe die Anzahl viel zu dicker Kinder in Deutschland!).

    ABER: Beruf und Kinder: Ja. Die Dosis macht das Gift: solange die Kinder nicht vernachlässigt werden....Die meisten Mütter arbeiten Teilzeit, ganz modern: beide Eltern Teilzeit. Find ich ein sehr gutes Modell.

    Beide Eltern Vollzeit: Da bin ich sehr sehr skeptisch, ob das für die Kinder gut ist. Finanziell sicher. Aber bezüglich genug Liebe, Nestwärme und Aufmerksamkeit? - Ich weiss nicht, ich weiss nicht, bin da sehr skeptisch....

    Bei den Frauen auf dem Sprung muss kein selbst zubereitetes Mittagessen auf den Tisch. Eine Fertigpizza tut´s genau so.
    Solche "Frauen auf dem Sprung" sollten besser auf Kinder verzichten. (Meine Meinung. Sorry!).

    Diese "Ich-will-ALLES-UND-ZWAR-JETZT" Mentalität geht mir schon lange total auf den Zeiger! Erstens geht es immer auf Kosten von jemandem: entweder Mutter selbst (Burn-out) oder Kinder. Zweitens können viele in der heutigen Gesellschaft einfach nicht mehr verzichten und sehen nicht, dass das eine möglicherweise auf Kosten des anderen geht. Aber zum Wohle des Kindes auf die Karriere verzichten und lieber den Teilzeitjob nehmen? - Neeeeeeein. Man will ja ALLES und das HEUTE UND JETZT. Mir tun die Kinder von solchen Eltern einfach nur leid.

    Zur Hausfrauenehe: Wer diese im gegenseitigen Einverständnis leben will, soll. Ist okay, wenn auch wirtschaftlich risikoreich. Für mich persönlich wäre das nichts.

    Ausserdem wurde ein interessanter Aspekt ausser Acht gelassen: "Junge Frauen auf dem Sprung" im Job - ähm: sind überhaupt genügend Jobs vorhanden? (So von wegen Einstellungsstopps & Sparwut der Firmen). - oder tendiert frau aufgrund Mangel an Jobs und schlechten Arbeitsbedingungen villt. doch lieber zum Hausfrauendasein?
    I can dodge bullets, baby! (Phil Hellmuth)
    Geändert von Lisa_S (02.05.2008 um 14:41 Uhr)

  3. Avatar von arouet58
    Registriert seit
    17.10.2007
    Beiträge
    9.545

    AW: Teil 4: Lebensentwürfe

    ...oder tendiert frau aufgrund Mangel an Jobs und schlechten Arbeitsbedingungen villt. doch lieber zum Hausfrauendasein?
    Lisa, ich teile Deine Bedenken, ob doppelte Vollberufstätigkeit den Kindern gut bekommt. Ideal wäre eine 2/3 Stelle für jeden der Partner und gleichgewichtiges sich um die Kinder Kümmern.
    Ich fürchte nur, das Kindeswohl und auch die Wünsche der Frauen und Männer hinsichtlich der Gestaltung ihres Privatlebens sind bei Kampagnen, wie sie auch in der Propagierung solcher Studien zum Ausdruck kommen, ohnehin eher zweitrangig.
    Deshalb bin ich in einer Frage sehr optimistisch: Die Wirtschaft braucht tatsächlich die Frauen und auch eine Erhöhung der Geburtenrate.
    Die Arbeitsplätze werden also wohl da sein. Sie müssen besetzt werden. Deshalb wird die Politik darauf achten, daß Eltern in Zukunft vermehrt Vollzeit arbeiten MÜSSEN, auch, wenn viele es der Kinder zu Liebe gar nicht wollen.
    Zur Not redet man Menschen ein, was sie wollen sollen. Solange es den Wirtschaftsinteressen dient.
    Cum grano salis
    Geändert von arouet58 (02.05.2008 um 15:44 Uhr)

  4. Avatar von Lisa_S
    Registriert seit
    06.06.2007
    Beiträge
    1.780

    AW: Teil 4: Lebensentwürfe

    Zitat Zitat von arouet58
    Lisa, ich teile Deine Bedenken, ob doppelte Vollberufstätigkeit den Kindern gut bekommt. Ideal wäre eine 2/3 Stelle für jeden der Partner und gleichgewichtiges sich um die Kinder Kümmern.
    Ich fürchte nur, das Kindeswohl und auch die Wünsche der Frauen und Männer hinsichtlich der Gestaltung ihres Privatlebens sind bei Kampagnen, wie sie auch in der Propagierung solcher Studien zum Ausdruck kommen, ohnehin eher zweitrangig.
    Deshalb bin ich in einer Frage sehr optimistisch: Die Wirtschaft braucht tatsächlich die Frauen und auch eine Erhöhung der Geburtenrate.
    Die Arbeitsplätze werden also wohl da sein. Sie müssen besetzt werden. Deshalb wird die Politik darauf achten, daß Eltern in Zukunft vermehrt Vollzeit arbeiten MÜSSEN, auch, wenn viele es der Kinder zu Liebe gar nicht wollen.
    Zur Not redet man Menschen ein, was sie wollen sollen. Solange es den Wirtschaftsinteressen dient.
    In jedem Punkt absolute Zustimmung.

    Und was aus den Kindern von Vollzeitjob-Eltern wird, das wird sich ja mit der Zeit zeigen.
    I can dodge bullets, baby! (Phil Hellmuth)

  5. Inaktiver User

    AW: Teil 4: Lebensentwürfe

    Soll ich mich dann jetzt shcon mal um den Therapieplatz für meinen Sohn kümmern oder darf ich damit noch warten, bis sich die ersten unvermeidbaren Schäden zeigen?

    Klar, in Frankreich, Skandinavien und den Benelux-Ländern laufen ja auch nur gestörte rum. Ich ruf dann auch mal gleich die Polizei an, dass die mich und meine Brüder vorsorglich in ihrer Kartei aufnehmen, weil wir ja auch mit Vollzeit berufstätigen Eltern aufgewachsen sind.

    Entschuldigt meine Polemik, aber ich kann das nicht mehr hören.

    Gruß
    Marilyn
    deren Sohn mit Begeisterung die selbstgemachte Pizza seiner Mama isst

  6. Avatar von Leandra
    Registriert seit
    06.11.2002
    Beiträge
    3.049

    AW: Teil 4: Lebensentwürfe

    Zitat Zitat von Lisa_S
    In jedem Punkt absolute Zustimmung.

    Und was aus den Kindern von Vollzeitjob-Eltern wird, das wird sich ja mit der Zeit zeigen.
    Ich bin z.B. eins und kann keine größeren Schäden entdecken als bei
    Menschen mit Hausfrauenmutter. Habe die mein 33jähriges Leben jedenfalls noch keine Therapie benötigt.
    Guter Beruf, gute Beziehung über Kinder denken wir gerade nach.

    Leandra
    Ich bin Tipplegasthenikerin.

  7. Inaktiver User

    AW: Teil 4: Lebensentwürfe

    Bei den Frauen auf dem Sprung muss kein selbst zubereitetes Mittagessen auf den Tisch. Eine Fertigpizza tut´s genau so.
    Genau. Warum soll man denn auch kochen, dass ist doch von gestern.
    Unglaublich bei der zunehmenden Zahl übergewichtiger Kinder.
    Ich bin auch auf dem Sprung, aber eigentlich ständig bei meinen supertollen Kindern. Warum habe ich sie denn sonst bekommen? Um sie abzugeben? Ganz gewiss nicht!

  8. Inaktiver User

    AW: Teil 4: Lebensentwürfe

    Berufstätigkeit und ungesundes Essen hängen nicht kausal miteinander zusammen.

    Gruß
    Marilyn
    die wohl jetzt mal ihre Bio-Gemüsekiste in den Abfall werfen muss, so als berufstätige Mutter

  9. gesperrt Avatar von Schokoholic
    Registriert seit
    30.07.2004
    Beiträge
    2.139

    AW: Teil 4: Lebensentwürfe

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Berufstätigkeit und ungesundes Essen hängen nicht kausal miteinander zusammen.
    Studien weisen eher darauf hin, dass Bildungsgrad und gesunde Ernährung zusammen hängen, aber egal - hier kann frau so schön ihre Vorurteile pflegen.

  10. Inaktiver User

    AW: Teil 4: Lebensentwürfe

    Bildungsgrad? au weia...ich würde eher sagen, der gesunde Menschenverstand, wenn ich mich so umschaue...

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •