Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50
  1. User Info Menu

    AW: Warum gibt es eigentlich das Brigitte Schnittmusterheft nicht mehr?

    Ich möchte mich ebenfalls meinen Vorschreiberinnen anschließen.
    Das Brigitte Sonderheft Nähen habe ich "fast" immer gekauft.
    Ich besitze davon auch fast noch alle, und habe daraus schon einige Teile genäht.
    Diese Hefte waren etwas besonderes.
    Es ist sehr schade, dass es nicht mehr erscheint.
    Die deutschen Alternativen DIANA, SABRINA, BURDA und Easy fashion Burda sind nicht mit den Brigitte Sonderheften zu vergleichen.
    Wenn Sie ein derartiges Heft wieder auflegen, das würde sicher gekauft werden. Viele Leute warten darauf sogar....

    Der Selbermachen-Teil im Brigitte-Heft ist jedenfalls keine Alternative dazu.

    Ich würde mich riesig freuen auf ein neues Brigitte Sonderheft Nähen, es ist praktisch schon gekauft ;-)) von mir......
    Gruß charlie
    Geändert von Charlie (14.06.2007 um 17:01 Uhr)
    Wer nichts weiss, und weiss, dass er nichts weiss, weiss mehr als der, der nichts weiss und nicht weiss, dass er nichts weiss!
    Bertrand Russel (1872–1970)

  2. Inaktiver User

    AW: Warum gibt es eigentlich das Brigitte Schnittmusterheft nicht mehr?

    Diese Brigitte-Hefte waren in der Tat immer etwas ganz Besonderes. Ich finde es auch sehr bedauerlich, dass es sie nicht mehr gibt.

  3. Inaktiver User

    AW: Warum gibt es eigentlich das Brigitte Schnittmusterheft nicht mehr?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    liebe Userinnen,

    gute Nachrichten für alle: spätestens im Herbst werden in der BRIGITTE wieder Strickanleitungen veröffentlicht !
    Das sind zwar keine Schnittmuster, aber zum Selbermachen und Kreativwerden doch wieder ein Anfang...

    herzliche Grüße und wir wünschen Ihnen allen einen schönen Tag !
    Liebe Brigitte-Redaktion,
    es ging nicht um irgendwas selber machen!!!!!
    Hier werden Schnittmuster nachgefragt, also für mich ist es schon ein Unterschied zwischen stricken und schneidern. Aber bis es ev. mal wieder das gibt, wonach hier im Forum verlangt wurde, bis dahin also, da stricken wir eben ein bisschen.

    Die Antwort fand ich gerade so, als wenn ich an der Fleischtheke nach Rumpstaek frage und ich an die Käsetheke verwiesen werde, weil Rumpsteak aus ist, aber man kann sich ja so lange, bis es welche sgibt, mit Käse behelfen. Schön, so verstanden zu werden

  4. Inaktiver User

    AW: Warum gibt es eigentlich das Brigitte Schnittmusterheft nicht mehr?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Die Antwort fand ich gerade so, als wenn ich an der Fleischtheke nach Rumpstaek frage und ich an die Käsetheke verwiesen werde, weil Rumpsteak aus ist, aber man kann sich ja so lange, bis es welche sgibt, mit Käse behelfen. Schön, so verstanden zu werden
    Dem kann ich nur beipflichten, denn für mich hat das eine mit dem andern nicht das Geringste zu tun. Vor allem, wenn man überlegt, welchen Anspruch die Schnittmusterhefte hatten, ist es eher ein Scherz mit einem Strickmuster in der Zeitschrift die Lösung sehen zu wollen.

    Einen schönen Tag noch

    vita

  5. Inaktiver User

    AW: Warum gibt es eigentlich das Brigitte Schnittmusterheft nicht mehr?

    Liebe Brigitte-Redaktion,

    auch ich gehöre zu denjenigen, die die Schnittmusterhefte schmerzlich vermissen. Als die Sonderhefte damals eingestellt wurden, hatte ich in der Redaktion angerufen und in einem längeren (und wirklich sehr netten!) Gespräch ähnliche Gründe wie die hier genannten gehört.

    Ich meine, dass Sie vielleicht nochmal darüber nachdenken sollten, ob die Gegebenheiten noch genauso sind wie vor 5/6 Jahren, als Sie das Heft eingestellt haben.

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Diese Nachfrage hat sich jedoch im Zuge der Möglichkeiten, preisgünstige Mode zu kaufen, ein wenig erschöpft, so dass wir auf ganze Schnittmusterhefte in den letzten Jahren verzichtet haben.
    Ich glaube nicht, dass man das heute noch so stehen lassen kann. Natürlich gibt es preiswerte Mode zu kaufen. Doch mit dem Preis sind auch Qualität und Passform gesunken. Das bemängeln viele Frauen, gerade auch jüngere. Und ich habe schon oft ein "am liebsten würde ich das selber nähen, da kann doch nicht so viel dazu sein" gehört.

    Gerade in jüngster Zeit gibt es mMn wieder ein verstärktes Interesse am Nähen. Dies bestätigt nicht zuletzt der Erfolg, den die Zeitschrift Patrones hier in D hat. Als ich mein Abo dafür telefonisch bestellte, erfuhr ich, dass die Patrones die Zeitschrift mit der höchsten Zuwachsrate innerhalb der int. Presse ist. Und ich weiß, dass die Patrones an Zeitschriftenläden immer sehr schnell vergriffen ist. - Ein Heft kostet übrigens um die 8-10 Euro im Einzelverkauf.

    Warum sollte ein Brigitte-Sonderheft Nähen Ansatzprobleme haben? Kann ich nicht ganz nachvollziehen.

    Vielleicht überdenken Sie Ihre Einschätzung ja nochmal. Das würde mich und viele andere SEHR freuen.

    Monamarie


    PS: Ich kaufe die "normale" Brigitte sporadisch und kenne die Schmittmuster, die da zuweilen drin sind. Diese sind aber nicht ansatzweise ein Ersatz für die sehr schönen Schnittmusterhefte!

  6. Inaktiver User

    AW: Warum gibt es eigentlich das Brigitte Schnittmusterheft nicht mehr?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Die Antwort fand ich gerade so, als wenn ich an der Fleischtheke nach Rumpstaek frage und ich an die Käsetheke verwiesen werde, weil Rumpsteak aus ist, aber man kann sich ja so lange, bis es welche sgibt, mit Käse behelfen. Schön, so verstanden zu werden
    Oder andersrum: Ein Vegetarier fragt an der Käsetheke nach Emmentaler und wird an die Fleischtheke verwiesen, weil es dort so schönen Bierschinken gibt!

    Ähnlich komme ich (überzeugte Nicht-Strickerin, dafür leidenschaftliche Näherin) mir vor!

  7. Inaktiver User

    AW: Warum gibt es eigentlich das Brigitte Schnittmusterheft nicht mehr?

    Jaja, was werde ich in der zeit alles Schönes stricken, bis (?) das heft vllt wieder erscheint!

  8. User Info Menu

    AW: Warum gibt es eigentlich das Brigitte Schnittmusterheft nicht mehr?

    Hallo!

    Ich kann mich nur anschließen.
    Auch ich vermisse die schnörkellosen Näh-Hefte von Brigitte mit ihren modischen, schicken & machbaren Schnitten. Nichts auf dem Markt kann sie ersetzen!
    (Wir hatten das Thema hin in der BriComm vor langer Zeit schon mal. Die Nachfrage nimmt nur zu, nicht ab.)

    Dass man heute überall günstige Mode kaufen kann, schön und gut. Aber ich denke, heute geht es gar nicht mehr um "günstig" beim Selberschneidern. Dass die Nähmaschine im Preis nicht mit H&M mithalten kann, ist doch klar. Doch: Gerade dass es heute überall die immer gleiche, fast öde Mode gibt, verstärkt den Wunsch, etwas *Eigenes* zu gestalten und zu haben.
    Es geht um "individuell", "einzigartig", "kreativ" und "selbstgemacht". Das sind die Werte, die zählen, wenn sich jemand in Mitteleuropa heute noch etwas selber schneidert!! Und diese Werte sind im Aufwind. (Und "Geiz ist geil" ist auch vorbei...) Der heutige Trend zum Selbernähen ist nicht mit dem alten vergleichbar.
    Und brächte die Brigitte wieder ein solches Heft heraus, läge sie damit stark im Trend!!

    Außerdem möchte ich bitte auch nicht auf einen Käse vertröstet werden, genau!! Man fühlt sich sonst so unheimlich ernst genommen...

    Viele Grüße!
    Muggl

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Warum gibt es eigentlich das Brigitte Schnittmusterheft nicht mehr?

    liebe Userinnen,

    es tut uns leid, dass unser Hinweis auf die Strickanleitungen von Ihnen als "Käse statt Steak verkaufen" angesehen wird. Es ging nicht darum, irgendwelche Trostbröckchen hinzuwerfen, sondern aufzuzeigen, dass die BRIGITTE sich sehr wohl Gedanken um die Wünschen und Vorstellungen ihrer Leserinnen macht, aber vielleicht auch Dinge anbietet, die bei einem Teil der Leserinnen gerade nicht so ankommen.
    Sie werden mit Ihren Hinweisen und Anregungen ernstgenommen, sonst würden wir hier nicht so offen mit Ihnen sprechen !
    Leider können wir momentan trotz Ihrer stichhaltigen und guten Argumente nichts versprechen, sondern nur die Hand aufs Herz legen und Ihnen versichern, dass wir Ihre Wünsche ungefiltert weiter leiten und einiges dafür tun wollen, dass diese auch in Erfüllung gehen.

    Wir wünschen Ihnen allen einen schönen Abend !

  10. User Info Menu

    AW: Warum gibt es eigentlich das Brigitte Schnittmusterheft nicht mehr?

    Liebste Brigitte-Redaktion ,

    gerade eben habe ich diese Frage entdeckt! Ja, das interessiert mich auch schon seit längerem, denn ich bin ein absoluter Fan dieser Hefte! Ich habe alle (glaube ich jedenfalls) und würde keins mehr hergeben.
    Ich kenne die Brigitte seit meiner frühesten Kindheit (ich bin Jahrgang 1954) schon von meiner Großmutter, dann von meiner Mutter. Ich habe 4 Schwestern; wir haben alle nach Brigitte- Anleitungen genäht, gestrickt, gehäkelt und gebastelt, was das Zeug hielt.

    Seit einigen Jahren habe ich die Brigitte nun abonniert und ärgere mich manchmal über die doofe und teilweise total überkandidelte Mode, die in der Brigitte vorgestellt wird. Wo ist denn der legendäre "Brigitte-Stil" geblieben, diese Mischung aus Eleganz, Sportlichkeit und Pfiff?
    Vielleicht könnten Sie ja, wie schon einige angeregt haben, wenigstens ein (bittebittebitte) Nähheft pro Jahr heraus bringen; ich bin ganz sicher, dass Tausende (jawohl: Tausende) von Hobbyschneiderinnen es Ihnen danken würden!!!!!

    Hoffnungsvolle Grüße - Gisela

Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •