+ Antworten
Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4121314
Ergebnis 131 bis 134 von 134
  1. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    2.057

    AW: + Gewinnspiel: "Kindheits-Assoziationen" Mitmachen und gewinnen! +

    Ooooh, bittebitte nicht aufhören, auch wenn Monkele den Gewinn schon abgesahnt hat.
    Das ist so ein schöner Strang!

    Meine Erinnerungen sind sehr olfaktorisch und sehr von meiner rheinischen Heimat geprägt:

    - frischgeschnittenes Heu auf den Feldern, das in der Sonne trocknet
    - Kuhstallgeruch
    - frischgebackene Muzen mit ganz viel Puderzucker an Karneval
    - das "Uralt Lavendel", das Omma mir auf´s Kopfkissen träufelte, wenn ich bei ihr übernachtet habe
    - Papas Old Spice Rasierwasser
    - die Nase tief in eine Tüte Printen stecken in der Vorweihnachtszeit
    - der Duft von Reibekuchen auf der Kirmes
    - frischbezogene Betten am Samstagabend
    Gucken Sie mich nicht in diesem Ton an!!

    What Susie says of Sally says more of Susie than of Sally.

  2. Avatar von toms
    Registriert seit
    12.03.2019
    Beiträge
    1.423

    AW: + Gewinnspiel: "Kindheits-Assoziationen" Mitmachen und gewinnen! +

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Ooooh, bittebitte nicht aufhören
    When the moon is in the Seventh House
    And Jupiter aligns with Mars
    Then peace will guide the planets ...


  3. Avatar von Monkele
    Registriert seit
    04.10.2004
    Beiträge
    12.254

    cool AW: + Gewinnspiel: "Kindheits-Assoziationen" Mitmachen und gewinnen! +

    Das Päckchen, mit sehr schönem Inhalt, ist mittlerweile angekommen. Im Zuge dessen habe ich meinem besten Freund von diesem Strang erzählt und er hat mir von seinen Kindheitserinnerungen berichtet. Was mir dabei wieder aufgefallen ist, dass sowohl er, wie auch der Monkelemann, sich viel mehr an ihre frühe Kindheit erinnern können, als ich es kann.

    Noch eine schöne Erinnerung: Oben vom Berg das Seenachtsfest gucken und danach bei meiner Oma noch Hefezopf essen. Sie hat immer Zwei davon gebacken, mit und ohne Rosinen.

    Und mit einem breiten Schmunzeln die Erinnerung, als mein großer Bruder meinte, er habe eine Überraschung für mich und ich solle die Augen zu machen und die Hand aufhalten ... Freundlicherweise hat er mir einen frischen Pferdeapfel in die Hand gelegt (den er mit einem Tempo angefasst hatte) ...
    Wen der Himmel liebt, dem schickt er einen Freund.

  4. VIP Avatar von Rotfuchs
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    24.782

    AW: + Gewinnspiel: "Kindheits-Assoziationen" Mitmachen und gewinnen! +

    Mir sind beim Lesen dieses Stranges so viele Sachen eingefallen... die kann ich gar nicht alle erzählen. Es sind zum Teil so Erinnerungsfetzen, die ich erstmal sortieren müsste.

    Ich habe zum Beispiel im Kindergarten "geheiratet". Heißt: Wir spielten Hochzeit und ich war die Braut. Mit Schleier (vermutlich einem Gardinenfetzen) auf den Kopf und der Bräutigam war der hübscheste Junge aus dem Jahrgang.
    Ja, wir hatten alle viel Spaß... aber meinen damaligen Bräutigam habe ich seit der Entlassung aus dem Kindergarten und der Einschulung nie wieder gesehen.
    Ich habe keine Ahnung, was seit 1960 aus ihm geworden ist.

    Aber... meine Kindheit war total schön. Trotz aller Umwelteinflüssen des ach so schmutzigen Ruhrgebiets (das immer schon viel sauberer und grüner war, als sein Ruf).

    Kinder können auch Spaß haben und in einer Kohlenhandlung spielen... sie sind am Abend halt nur dreckiger als die Landkinder, die auf dem Feld getobt haben.

    Ich habe zeitlebens bis heute (ich bin Ü60) weder unter Allergien noch unter sonstigen Folgen von schädlichen Umwelteinflüssen durch Bergbau und Stahlindustrie leiden müssen. Und ich glaube nicht, dass da jetzt künftig noch Spätfolgen auftreten.

    Meine Jugendlichen-Phase war dann relativ schwierig, da ich wegen meines extrem konservativen Vaters vieles nicht durfte, was für die Gleichaltrigen meiner Clique selbstverständlich war.
    Z.B.Disco war mir absolut verboten ... was mich zwar nicht abhielt, aber die Prominenz meines Vaters im Ort machte mir es deutlich schwieriger, weil immer irgendwer petzte.
    Bewußt oder unbewußt.

    Zum Glück gab es die (per Öffis) leicht erreichbare Disco im Nachbarort.
    Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen. (Sokrates)


    Geändert von Rotfuchs (17.08.2019 um 00:22 Uhr) Grund: Tippfehler korrigiert

+ Antworten
Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4121314

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •