Antworten
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 119
  1. User Info Menu

    AW: Nachhaltig und alltagstauglich - bewusstes Leben

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    ...
    Für die Kids ist das selbstverständlich und sie sind entsetzt, dass Gleichaltrige mal eben eine Jeans für über 100 euro bekommen.
    ...
    Ich greife das hier mal aus dem Zusammenhang heraus gerissen auf.

    Eine nachhaltig produzierte Jeans in Erwachsenengröße bekommt man nur, mit etwas Glück noch in der richtigen Größe, im Ausverkauf für deutlich unter 100 Euro nach meiner Erfahrung. Regulär fängt es eher mit 100 Euro an. Preiswerter geht es wohl nicht, wenn ökologisch und sozial nachhaltig produziert wird. Kinderjeans können sicher nicht sehr viel preiswerter produziert werden.
    Das finde ich auch in Ordnung.

    Was mich stört, ist, dass nach meinem Empfinden aber die Stoffe, auch bei nachhaltiger Ware, relativ schnell verschleißen oder unsehnlich werden. Meine letzte gekaufte Jeans ist knapp zwei Jahre alt und ich mag sie nur noch anziehen, wenn "es nicht drauf ankommt". Der Stoff ist stellenweise schon sehr dünn geworden und die Farbe ist ausgewaschen, aber nicht auf eine schöne Art. Wenn ich mit der dann richtig durch bin, taugt sie für Second Hand nichts mehr, höchstens noch für's Recycling.

    Bei meiner nächsten Jeans möchte ich es mal mit einem Anbieter versuchen, der auch auf Reparatur setzt. Vielleicht kann ich die länger nutzen.

    Wahrscheinlich müssen wir aber auch unsere Tragegewohnheiten wieder ändern, uns an haltbareres (festeres, steiferes?) Material gewöhnen, mit Schnitten, die dann entweder figurferner sind oder figurgenauer angepasst werden müssen als das jetzt bei dem dehnbaren oder weicheren Material der Fall ist. Und sichtbare Ausbesserungen akzeptieren.

  2. User Info Menu

    AW: Nachhaltig und alltagstauglich - bewusstes Leben

    Ehrlich gesagt übersetze ich Nachhaltigkeit spontan mit : gebraucht

    Und damit habe ich leider ne Zeitlang sehr, sehr schlechte Erfahrungen gemacht.
    Das spielt wohl auch ne Rolle.

    Jetzt brauchte ich ein neues Handy, weil von meinem der Speicherplatz einfach zu klein ist.
    Zu früheren Zeiten hätte mein Provider mir einfach ein neues Handy gereicht, ist jetzt aber vorbei.

    Also bin ich zu Saturn. Das Angebot kam mir so verdünnt vor, und das was da war viel zu teuer.

    Dann fiel mir im Internet ne Firma ins Auge, ich weiß nicht ob ich den Namen nennen darf, lass es lieber. Und weil ich einfach so ins Handeln kommen wollte, hab ich bestellt.

    84 Euro kostete das neue Handy, es war schon ungewöhnlich, es kam mit nix Schriftlichem an. Kam dann alles später.....

    Mittlerweile bin ich richtig happy mich wieder getraut zu haben.
    Es ist wohl eine Sache des Vertrauens Gebrauchtes zu kaufen.

    Ansonsten kaufe ich gerne mal Second-hand, aber eben nicht nur. Weil es mir ehrlich gesagt keine Freude macht, und ich kaufe auch nicht nur wenn ich was unbedingt brauche, ich will auch mal was Neues.

    Was mir bei den spontan-second-hand-Käufen so als Nebeneffekt gefällt ist: man traut sich an Sachen heran - weil sie eben billiger sind.

    Ich leiste mir ganz bewusst Strom von LichtBlick, und bin widerum auch verschwenderisch weil ich ganz oft nur ein paar Stücke in der Waschmaschine wasche. Wäsche ist mein Hobby, ich mag wenn die Farben klar bleiben und nix fusselt, und wenn ich keine Schmutzwäsche auf Halde habe.

    Letztens habe ich mir sogar Kochtöpfe auf nem second-hand-markt gekauft, einer davon sieht aus wie ein Kessel von Asterix, nur eben in Mini-Format. Den liebe ich mittlerweile richtig , den kann ich sogar auf den Tisch stellen, weil er so dekorativ ist.

    Trotzdem würde ich nie, aber nie wieder eine gebrauchte Waschmaschine kaufen, da bin ich wirklich ein gebranntes Kind.
    Mode kann man kaufen.
    Stil muss man haben.

    Edna Woolmanchase
    Chefredakteurin, Vogue, 1914 - 1952

  3. User Info Menu

    AW: Nachhaltig und alltagstauglich - bewusstes Leben

    Zitat Zitat von Lea1958 Beitrag anzeigen
    Ich greife das hier mal aus dem Zusammenhang heraus gerissen auf.
    Eine "nicht fair" produzierte Markenjeans (Levi's zb) geht auch erst bei 100 Euro los, wenn sie nicht reduziert ist.
    Je geringer der Stretchanteil, desto langlebiger die Hose, so meine Erfahrung. Lee zb bietet Jeans ohne Stretchanteil an, die sind nach dem Waschen aber auch entsprechend "steif" und man muss notfalls im Liegen hinein :)
    Meine Töchter, von klein auf an Stretchjeans gewöhnt, liehen sich meine Jeans mal aus und motzten über den unbequemen Stoff :)

    Es gibt Stofffarbe für Jeans, die färbt gut nach und der Jeans Charakter bleibt erhalten.
    Geändert von Orange (24.10.2021 um 17:46 Uhr) Grund: Vollzitat gekürzt

  4. User Info Menu

    AW: Nachhaltig und alltagstauglich - bewusstes Leben

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Eine "nicht fair" produzierte Markenjeans (Levi's zb) geht auch erst bei 100 Euro los, wenn sie nicht reduziert ist.
    Je geringer der Stretchanteil, desto langlebiger die Hose, so meine Erfahrung. Lee zb bietet Jeans ohne Stretchanteil an, die sind nach dem Waschen aber auch entsprechend "steif" und man muss notfalls im Liegen hinein :)
    Meine Töchter, von klein auf an Stretchjeans gewöhnt, liehen sich meine Jeans mal aus und motzten über den unbequemen Stoff :)

    Es gibt Stofffarbe für Jeans, die färbt gut nach und der Jeans Charakter bleibt erhalten.

    ich finde ja, dass man am meisten nachhaltig ist, wenn man sich bewusst für ein Produkt entscheidet und dieses dann auch länger benutzt. Ich schmeiße ungern Dinge weg, und kaufe deswegen auch nur Sachen, wo ich weiß, dass die Qualität sehr gut ist und dass ich das noch sehr lange behalten kann. Das ist für mich die beste Variante, nachhaltig zu sein, und meistens sind diese Produkte dann ohnehin schon auf Nachhaltigkeit ausgelegt. Also schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe, würde ich sagen ich weiß ;-) … früher oder später muss man sich neue Sachen kaufen, das stimmt. Aber ich kann nicht nachvollziehen, warum manche Leute jede Woche irgendwo shoppen müssen, und zu Hause wahrscheinlich unheimlich viel Klamotten rumliegen haben, und diese vermutlich noch nie oder erst ein einziges Mal angezogen haben. Ist natürlich auch schade für den eigenen Geldbeutel...

  5. User Info Menu

    AW: Nachhaltig und alltagstauglich - bewusstes Leben

    So richtig bewusst nachhaltig lebe ich nicht, eher wahrscheinlich in einigen Bereichen unterbewusst - ich arbeite seit über 20 Jahren im homeoffice, habe keinen arbeitsweg und auch keinen eignen PKW - das Fahrrad reicht meist für meine "Dienstwege". Wir verbrauchen wenig Strom - lt. tollen Diagramm, was uns unser Stromanbieter so jedes jahr zuschickt. Ok, Klamotten habe ich wahrscheinlich mehr im Schrank, als ich brauche - aber diverse "Fehlkäufe" werden weiter veräussert. Da hier in fussläufiger Entfernung etliche Hofläden sind, werden auch viel regional erzeugte Lebensmittel gekauft. Verbesserungswürdig ist unser Wasserverbrauch - ich könnte nicht, wie ein Bekannter meines Vaters mal erzählte, als er in den 60zigern in einem Wüstenstaat in Mittelost arbeitete mit 4! litern Brauchwasser/Tag und Haushalt auskommen. Was ich garantiert nicht mache ist - auf diesesn Öko-Zug aufspringen und alles selber machen - Shampoon anrühren, oder Kastanien/Efeu zum Wäschewaschen sammeln - obwohl der Efeu zum Waschkellerfenster quasi hineinwuchert - werde ich das zeugs nicht abpflücken, sondern mit herkömmlichen Waschpulver waschen

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Nachhaltig und alltagstauglich - bewusstes Leben

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Lee zb bietet Jeans ohne Stretchanteil an,
    Welche Modelle/Farben? Meine neue Lee ist mehr als 1/4 Stretch und Plastik . Die letzte, die ich ohne all das hatte, war eine Lee Denver von 2010....

    Ich sehe auch zu, daß Objekte eine möglichst lange Nutzungsdauer haben. Schon deswegen, weil ich nicht gerne Sachen kaufe und nicht gerne Sachen wegwerfe.

    Letzte Woche habe ich entdeckt, daß es in der Stadt einen "Lebensmitteltauschladen" gibt. Man kann die überzähligen Dosen mit Fisch oder die unerwartet gute Zucciniernte, die man nicht los wird, da abliefern, und sich mitnehmen, was man verbrauchen wird, und, wenn man mitnimmt, zahlt so viel wie man für angemessen hält. Habe ein paar Kartoffeln und einen kleinen Chicoree mitgenommen, und werde das mal weiter beobachten.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. User Info Menu

    AW: Nachhaltig und alltagstauglich - bewusstes Leben

    Meie älteste Jeans ist von "Miss Sixty" (die Firma gibt es nicht mehr, wahrscheinlich waren die teuren Jeans einfach zu langlebig), die trage ich seit x Jahren. Ich weiss gar nicht mehr wie lange ich die schon habe. Sie verwäscht einfach nicht.

    Ich stehe auch auf Produkte mit langer Lebensdauer. Am liebsten kaufe ich in Europa gefertigte hochwertige Mode (da achte ich seit ein paar Jahren drauf und bin positiv überrrascht, wieviel Kleidung doch in Europa hergestellt wird, gleiches gilt für Schuhe) im Ausverkauf.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  8. User Info Menu

    AW: Nachhaltig und alltagstauglich - bewusstes Leben

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    (...)

    Letzte Woche habe ich entdeckt, daß es in der Stadt einen "Lebensmitteltauschladen" gibt. (...)
    Hey, wie klasse, wo ist der? Verrätst du's mir per PN? Würd mich freuen!
    Geschenkt bekommen von Mmedusa:
    Ein dickes Dankeschön an die Ehrenamtlichen im Forum
    ... leider nicht an die Betreiber

    Auch bei xobor: Lizzie64.

    Und wer auch immer dort vorher versucht hat, "Lizzie64" zu sein:
    Geschwindigkeit siegt. Dickes Dankeschön an den einzigartigen MrMcTailor!


  9. User Info Menu

    AW: Nachhaltig und alltagstauglich - bewusstes Leben

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Welche Modelle/Farben? Meine neue Lee ist mehr als 1/4 Stretch und Plastik . Die letzte, die ich ohne all das hatte, war eine Lee Denver von 2010....
    Vielleicht mal bei den Herrenmodellen schauen? Ich mag keine Hosen mit Stretch. Wie lange eine Jeans hält, hängt natürlich auch von den Gewohnheiten ab. Wenn man sie oft zum Radfahren trägt, ist sie schneller durch als ohne.

  10. User Info Menu

    AW: Nachhaltig und alltagstauglich - bewusstes Leben

    Zitat Zitat von dekomaus24 Beitrag anzeigen
    Was ich garantiert nicht mache ist - auf diesesn Öko-Zug aufspringen und alles selber machen - ....
    Alles Mögliche selber machen ist bei Weitem nicht immer öko und auch nicht unbedingt nachhaltig
    LG WhiteTara

Antworten
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •