Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 69
  1. VIP

    User Info Menu

    smile Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Ihr Lieben,

    ich freue mich sehr über das neue Forum und hoffe, dass wir hier eine Sammlung toller Themen zusammen bekommen.

    Vielleicht können wir in diesem Strang damit anfangen, ein paar Ideen zu sammeln, wie man den Alltag gestalten kann, ohne Müll zu produzieren.

    Am liebsten kaufe ich auf dem Wochenmarkt mein Obst und Gemüse ein, trockene Lebensmittel im Unverpackt.

    Zum Zähneputzen benutze ich eine Bambuszahnbürste und Zahnpastatabs.

    Zum Putzen benutze ich die Produkte von Everdrop, dort kauft man einmal Glasflaschen und dann immer nur Tabs, die in Wasser aufgelöst Putzmittel ergeben.

    Zum Abschminken benutze ich waschbare Abschminkpads aus Bambus (danke nochmal Halo, die sind einfach großartig).

    Was habt Ihr in Eurem Alltag schon umgestellt auf Nachhaltigkeit?

  2. User Info Menu

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Hallo,

    ich finde es sehr schlimm, dass soviel weggeworfen wird. Ich sammle seit 3 Jahren Knöpfe, Bänder, Spitzen, Stoffe usw. Alles Dinge, die weggeworfen werden sollten. Daraus nähe ich Deko Objekte, die alles Unikate sind, da jedes Teil nur einmal hergestellt wird, weil es eben aus nicht mehr benötigten Resten besteht, die sonst im Müll gelandet wären.
    Aus alter Bettwäsche und Tischdecken nähe ich Schürzen, Gardinen, Kinderkleider, Taufkleider und Kissen.
    Alle Teile werden in der Verwandtschaft und Bekanntschaft verteilt und jeder ist stolz auf sein " Unikat".
    Meine Schwägerin und meine Freundin habe ich ebenfalls " angesteckt", sie erstellen auch wunderschöne Dinge.
    Meine Bitte : Nicht mehr wegwerfen, sondern kreativ werden. Und falls Ihr es gar nicht gebrauchen könnt, bitte zuschicken.

  3. User Info Menu

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Zitat Zitat von Orange Beitrag anzeigen
    Was habt Ihr in Eurem Alltag schon umgestellt auf Nachhaltigkeit?
    Gerade bei den alltäglichen Dingen (wie zB Putzmittel) finde ich es persönlich am schwierigsten, konsequente Nachhaltigkeit zu praktizieren.

    Für ganz bestimmte Sauberkeitsergebnisse greife ich nach wie vor auf so manche *Chemiekeulen* zurück, allerdings achte ich darauf, das sich die Verbrauchsmenge in Grenzen hält.

    Das Everdrop-Konzept klingt interessant, ich kenne es aus den Medien - gibt es hier, in *meinen* Geschäften aber (noch) nicht. Würde ich gerne ausprobieren.

    Die Bambus-Abschminkpads haben mich leider nicht überzeugt. Um sie nach Gebrauch wieder sauber zu kriegen braucht es doch einiges an Waschmittel und Wasser. Ob das dann so viel umweltfreundlicher als Wattepads ist?

    Das Auto benutze ich seltener als früher, aber ganz darauf verzichten möchte ich dennoch nicht.

    Mein persönlicher Beitrag zu Nachhaltigkeit ist kompletter Fleischverzicht. Das ist mir auch aus Tierschutzgründen ein Bedürfnis.


    Zitat Zitat von Cerstin Beitrag anzeigen
    Alle Teile werden in der Verwandtschaft und Bekanntschaft verteilt und jeder ist stolz auf sein " Unikat".
    Ich finde es toll, dass Du so kreativ bist, ehrlich.

    Aber ich werfe nur absolut unbrauchbare und beschädigte Kleidung und Textilien *auf den Müll* - und das kommt nicht oft vor.

    Alles andere wird an Stellen und Institutionen weitergegeben, von denen ich glaube, dass für eine sinnvolle Weiterverwendung gesorgt ist.

  4. User Info Menu

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Das Everdrop-Konzept klingt interessant, ich kenne es aus den Medien - gibt es hier, in *meinen* Geschäften aber (noch) nicht. Würde ich gerne ausprobieren
    Ever drop hab ich hier auch noch nicht gesehen. In der Hoffnung, einen guten Umweltbeitrag zu leisten, habe ich mir "Blaue Helden" aus der DM mitgenommen.
    Leider ist das Ergebnis alles andere als zufriedenstellend. Der Badreiniger reinigt gar nicht. Ich könnte genau so gut klares Wasser nehmen.
    Geändert von Kleinfeld (26.07.2021 um 12:30 Uhr)
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  5. Inaktiver User

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Unverpacktläden sowieso.
    Hier gibt es auch verschiedene Essige und Öle unverpackt und auch Reinigungsmittel. Meist Sonett.

    Waschmittel mach ich aus Kernseife, Waschsoda und Natron selber. Das ist in 99.9% der Fälle super.
    Abschminkpads habe ich mir selber gehäkelt. Die Baumwoll-Wolle hatte ich noch übrig und da sie Farbig (schwarz) ist, reicht es mir, wenn ich sie im Beutel auf 60 Grad wasche.

    Da wir unsere Kosmetik selber machen und hier auch die Grundstoffe unverpackt beziehen können, produzieren wir auch keinen Müll und das Abwasser enthält zumindest keinen Flüssigkunststoff, keine Silikone, Parabene usw..

    Unsere Hausgemeinschaft ist Meister im foodsharing. Da fällt auch sehr wenig Müll an.
    tbc.

  6. User Info Menu

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Alles andere wird an Stellen und Institutionen weitergegeben, von denen ich glaube, dass für eine sinnvolle Weiterverwendung gesorgt ist.[/QUOTE]

    Hallo Schafwolle,

    an die sinnvolle Weiterverwendung habe ich auch mal geglaubt, bis ich eines besseren gelehrt wurde.

  7. User Info Menu

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Ich finde es toll, dass Du so kreativ bist, ehrlich..
    Ich auch.
    Allerdings würde ich so was, ehrlich gesagt, nicht haben wollen.
    Ich trage die meistens meiner Sachen auch bis es nicht mehr geht.

    Ansonsten habe feste Shampoos, festes Duschgel, Zahncreme ist auch umweltgerecht. Plastiktüten habe ich schon ewig nicht mehr.
    Bestimmtes Obst unverpackt kaufen, ist aber meist gar nicht so einfach.
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  8. User Info Menu

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Wo auch viel Müll anfällt, ist Garten. Die Säcke mit Blumenerde, die Pflanzen in den Plastiktöpfen. Bei uns gibt es einen Händler, der die Erde offen verkauft, in Pfandsäcken.
    Die Plastiktöpfe sammle ich und gebe sie einer Gärtnerei.
    “You are the sky. Everything else- it’s just the weather.”

  9. User Info Menu

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Alsoooo- ich bin zunehmend geinfluenced und damit sehr zufrieden

    Die DM Marke mit den Tabs hat mich ebenfalls nicht überzeugt

    Nun hab ich klaeny bestellt und berichte

    Die washies sind der Knaller und egal was für schminke- alles geht ab und ich hab mittlerweile für 20 Tage und danach lege ich sie in die Waschmaschine für 90 Grad und habe 2 fliegen mit einer Klappe

    Zahnpasta Tabletten finde ich leider !! eklig

    Habe mir aber nach vielen Jahren guter Dinste der Sonicare nun eine Happy brush gekauft

    Mit der Zwischenlösung der Bambuszahnbürste war ich unzufrieden

    Statt Küchenrolle nun wieder verwendbare Küchenrolle - mega gut und toll saugend

    Sämtliche mit Inhalt gekauften Gläser nehme ich um Essen zu verteilen, Blumen zu verschenken, Dinge aus dem unverpackt Laden zu füllen...
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  10. User Info Menu

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Zahnpasta Tabletten finde ich leider !! eklig Habe mir aber nach vielen Jahren guter Dinste der Sonicare nun eine Happy brush gekauft
    Happy brush. Genau. In lila, mit Cocos oder schwarz. Mir fiel der Name nicht ein.
    Zahntabletten finde ich auch bäh.
    Solange unsere Sonicare noch gehen, bleiben sie auch.
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •