Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 69
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Ich halte von den Bienenwachstüchern nicht viel, weil ich zum einem fürchte, dass sie Gerüche annehmen und zum andern nicht schimmelresistent sind. Kurz ich traue ihnen nicht.

    Ich verwende aber auch nur wenig Folie.

    Das meiste, dass ich aufhebe fülle ich entweder in Glasbehälter mit Deckel oder decke Schüsseln mit Tellern ab.
    Für Aufschnitt und Käse habe ich Glas- bzw. Plastikbehälter.


    Was ich noch in Folie mache ist einfrieren (Vakuumiert) zB Brot. Das ist zwar Plastik und ich würde es gerne vermeiden, aber ich esse wenig Brot und deswegen muss ich es einfrieren, wenn ich es selbst backe. Und vakuumieren ist einfach meine perfekte Art haltbar und ohne Gefrierbrand einzufrieren. Dazu habe ich noch keine Alternative gefunden, die dann auch noch so platzsparend ist.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    .... und das demnächst auf www.befriendsonline.net/


    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Ich halte von den Bienenwachstüchern nicht viel, weil ich zum einem fürchte, dass sie Gerüche annehmen und zum andern nicht schimmelresistent sind.
    Bisher ist mir weder das eine noch das andere passiert (bzw. wenn mal etwas Geruch hängenbleibt, lüftet der sich schnell wieder raus, auch nicht anders als bei Tupperdosen).
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Naja, die Tupperdosen lüfte ich nicht, sondern stelle sie in die Spülmaschine .... und das ist mit den Wachstüchern schwierig .... und mein Haushalt ist *hüstel* nicht immer so gut organisiert, dass sich nicht mal irgendwo Schimmel auf Lebensmitteln bildet.


    Aber mal sehen, vielleicht ziehen ja doch noch irgendwann Wachstücher bei mir ein, bisher wüsste ich nur tatsächlich nicht, was ich damit tun soll.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    .... und das demnächst auf www.befriendsonline.net/


    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  4. User Info Menu

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Zitat Zitat von WhiteTara Beitrag anzeigen

    Mit saurer Rinse habe ich kein Problem...mache ich so alle 1-2 Monate mal. Wenn gerade noch vorhanden, nehme ich dafür auch den selbst gemachten Orangenessig. Meine Nase sagt: Essigduft ist bei mir tatsächlich flugs verschwunden. Kann mir aber durchaus vorstellen, dass jedes Haar da auch unterschiedlich auf die Rinse reagiert und bei einigen Menschen der Duft dann eben nicht so schnell verfliegt.
    Bei einer meiner Freundinnen ist es wie bei mir. Ihre Haare riechen noch stundenlang nach Essig.

    Jetzt mit dem festen Shampoostück (da brauchte es auch einige unterschiedliche Hersteller bis das geeignete gefunden war) staune ich immer wieder neu, wie weit ich damit reiche: Habe kinn- bis schulterlange Haare und reiche mit einem Stück länger als 1 Jahr.
    Welche benutzt du denn jetzt?

    Meine von Guhl hat von Anfang Juli bis ziemlich genau morgen gehalten - einmal geht noch. Also keine zwei Monate.

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Aber mal sehen, vielleicht ziehen ja doch noch irgendwann Wachstücher bei mir ein, bisher wüsste ich nur tatsächlich nicht, was ich damit tun soll.
    Tupperdosen habe ich kaum noch, allerdings einige Glasbehälter mit Plastikdeckel. Wenn ich Reste habe, wandern die meist mit FH-Folie in den Kühlschrank.
    Manchmal nehme ich auch Teller zum abdecken, aber bei stark duftendem Inhalt habe ich den Eindruck, der ganze Kühlschrank riecht danach.

    Naja, ich habe vorhin bei Aldi eine Rolle gekauft. Bin gespannt, wie lange ich die Sachen abwasche. Bin eher so der Typ "alles ab in den Geschirrspüler, was sich nicht wehrt".
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*


  6. User Info Menu

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Es ist wie immer: Ich würde ja gerne, aber... es riecht, es ist unsicher, ich nehme ja nur ganz wenig....

    Wer wirklich was ändern will, der macht es. Die anderen - leider immer noch die Mehrheit - finden immer einen Grund es nicht zu tun.

    Es ist vergebene Mühe. Schade. Ich hatte auf einen Gedankenaustausch gehofft.
    ---
    Gruß, miteigenenhaenden

  7. Inaktiver User

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    ...

    Was ich noch in Folie mache ist einfrieren (Vakuumiert) zB Brot. Das ist zwar Plastik und ich würde es gerne vermeiden, aber ich esse wenig Brot und deswegen muss ich es einfrieren, wenn ich es selbst backe. Und vakuumieren ist einfach meine perfekte Art haltbar und ohne Gefrierbrand einzufrieren. Dazu habe ich noch keine Alternative gefunden, die dann auch noch so platzsparend ist.
    Ich friere auch regelmäßig Brot ein. Bis vor wenigen Jahren mein selbstgebackenes, seit mir mein Sauerteigansatz in schwierigen Zeiten gestorben ist und die Zeit für's Backen immer noch nicht so richtig wieder da ist, das nur für mich gekaufte Vollkornbrot (verträgt und mag mein Mann nicht). Ich friere in Plastikbeuteln ein, die Luft wird rausgestrichen und der Beutel dann mit einem Clip verschlossen. Da das Brot nur für einen überschaubaren Zeitraum eingefroren ist (max. zwei Wochen), reicht der Clipverschluss für mich völlig. Die Beutel wasche ich aus und verwende sie ewig lange immer wieder. Und die Clips habe ich auch schon ewig.

    In meinem Haushalt gibt es auch noch Plastikgefäße zum Aufbewahren, die werde ich benutzen, bis sie kaputt sind. Nachkaufen würde ich dann wohl Glas, über die Deckel muss ich mir noch Gedanken machen.

    Ich nutze oft Kochtöpfe, um etwas im Kühlschrank aufzubewahren. Die Deckel schließen ausreichend gut, so dass es nicht riecht. Bietet sich auch zum Aufbewahren von Kuchen an, auch außerhalb des Kühlschranks. Ansonsten nutze ich zum Aufbewahren noch Schraubgläser, die ich in allen möglichen Größen gesammelt habe, für mittlere, kleinere bis Mini-Mengen .

  8. Inaktiver User

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Zitat Zitat von miteigenenhaenden Beitrag anzeigen
    Es ist wie immer: Ich würde ja gerne, aber... es riecht, es ist unsicher, ich nehme ja nur ganz wenig....

    Wer wirklich was ändern will, der macht es. Die anderen - leider immer noch die Mehrheit - finden immer einen Grund es nicht zu tun.

    Es ist vergebene Mühe. Schade. Ich hatte auf einen Gedankenaustausch gehofft.
    Da unterscheiden sich unsere Auffassungen - ich finde es wichtig, dass jeder das tut, was er kann - wenn das viele machen dann bewegt sich auch schon viel.
    Je mehr Menschen ein Bewusstsein dafür haben, was sie weiter verbessern können, desto mehr kommt ins Rollen.
    Warum denn Menschen verprellen, wenn sie erst einiges umsetzen? Ist doch besser als nichts.
    Mit dem Benutzen des Internets und eben auch dieses Forums hier verbrauchen wir übrigens auch Ressourcen...

  9. User Info Menu

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Bienenwachstücher hatte ich mal, hab sie aber inzwischen entsorgt. Die haben den Geruch von Zwiebeln & Co. angenommen und trotz dessen, dass ich sie nach Gebrauch heiß abgewaschen und luftgetrocknet hab, hat sich Schimmel gebildet.

    Die meisten Lebensmittel und -reste verpacke ich in kleinen Schüsseln mit Untertasse als Deckel, Glasbehältern mit Deckeln, Schraubgläsern usw. Angeschnittene Gurke und Zucchini stell ich mit der Schnittseite nach unten in ein Glas oder eine Tasse.

    Ich bin auch der Meinung, ein bisschen was machen ist besser als nichts zu tun. Jeder tut das, was er kann und will und was sich für ihn im Alltag umsetzen lässt. Nach oben hin ist immer noch Luft und wenn sich die ersten Dinge gefestigt haben, probiert man dann vielleicht auch noch andere aus.
    LG Blueberry82

    mit Mini-Blue seit dem 27.05.2020




    Die Welt besteht aus Optimisten und Pessimisten - letztlich liegen beide falsch, aber der Optimist lebt glücklicher

    Wer etwas will, was er noch nie hatte, muss tun, was er noch nie getan hat.

    Die reinste Form des Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert (Albert Einstein)

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Zero Waste - Tipps und Tricks für einen Alltag ohne Müll

    Nun es muss halt auch ins jeweilige Leben passen und ich bin nicht davon überzeugt, dass eine Glasschale, die ich regelmäßig gründlich reinigen und naturgemäß über Jahre hinweg verwende in der Ökobilanz schlechter ist, als ein wachsbeschichtetes Tuch, welches vermutlich entweder nicht viele Jahre wiederverwendbar ist oder eben Schimmelsporen von einem Lebensmittel auf das andere überträgt.

    Ich verstehe den Strang insoweit schon als Ideengeber und Ideensammlung.


    Einige meiner Glasschüsseln mit Deckel habe ich in den Neunzigern als Studentin gekauft und verwendet sie immer noch - das scheint mir eine gute Ökobilanz zu sein.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    .... und das demnächst auf www.befriendsonline.net/


    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •