Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 85 von 85
  1. User Info Menu

    AW: Upcycling, Ressourcenschonung uns so ... Eure Ideen

    Zuviel Sex ?
    Lizzy 27.11.2019 Mama 08.11.2020

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  2. User Info Menu

    AW: Upcycling, Ressourcenschonung uns so ... Eure Ideen

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    und zwar?
    das wüsste ich auch gerne


    anuschka

  3. User Info Menu

    AW: Upcycling, Ressourcenschonung uns so ... Eure Ideen

    Zitat Zitat von Lizzie64 Beitrag anzeigen
    Wer nach dem Gebrauch von Klopapier nach dem kleinen Geschäft dauernd wundert ist, oder wer Papierfussel in der Unnerbüx hat, hat meiner Meinung nach ein völlig anderes Problem als Ressourcenschonung.
    Klopapier ist so konzipiert, dass es sich in Wasser auflöst / zersetzt.
    Urin besteht aus... Wasser (u.a.)
    Dass man da Fetzen von zwischen den Beinen hat, ist jetzt nicht so ungewöhnlich. (Allerdings - manche Sorten zerfetzen weniger schnell, evtl liegt das also an der Klopapiersorte)

    Wund? Noch nie Durchfall gehabt? Nach dem 10. Klogang tuts mir schon weh.

    Was mach ich falsch?,

    czepoks

  4. User Info Menu

    AW: Upcycling, Ressourcenschonung uns so ... Eure Ideen

    Zitat Zitat von czepoks Beitrag anzeigen
    Was mach ich falsch?
    Evtl. die Ernährung umstellen?
    Dann klappt's auch besser mit der Verdauung.

  5. User Info Menu

    AW: Upcycling, Ressourcenschonung uns so ... Eure Ideen

    Hab ichs übersehen? ich wundere mich bei Anderen (auch Öko-Bewussten) immer wieder über den exzessiven Gebrauch von Haushaltspapier. Für so ziemlich alles (übrigens: falls Klopapier mal wieder knapp werden sollte: HHpapier ist KEIN Ersatz, so wenig wie Papiertaschentücher, das kann noch im Hausbereich Probleme machen, spätestens aber in der Kläranlage).
    Jedenfalls nutze ich schon seit ewigen Zeiten ältere und unansehnliche Geschirrtücher im Küchenbereich um z.B. Fleisch abzutrocknen und generell Lappen und Läppchen aus alten Textilien um schnell was aufzunehmen oder wegzuwischen (allerdings nicht - wie vorgeschlagen - für die private parts); bei der nächsten Wäsche laufen sie einfach mit. Reinigungsmittel: im Wesentlichen Natron/Soda, Essig, auch Zitrusschalen. Im Schrank stehen noch für besondere Fälle Schmierseife, Borax, Wasserstoffperoxid und Alkohole. Wasser aus Wärmflaschen kommt in den Putzeimer
    Spleenig? Kann sein, damit kann ich leben. Meine Familie tut sich da ein bisschen schwer. Deal: ich lasse sie, sie lassen mich

    Ach ja, Plastiktüten: die, die es noch ins Haus schaffen, werden zu Mülltüten. Für Müll nutze ich noch die Print-Ausgabe unserer Tageszeitung: Küchenmüll sifft da weniger als in Plastik, ist im Sommer auch geruchsfester
    Geändert von Blila1 (14.11.2021 um 09:14 Uhr)

Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •