Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37
  1. Inaktiver User

    AW: Teppiche bei alten Menschen

    Ich seh schon- schwierig.

    Also- die Teppiche sind in zwei Räumen, Auslegware- in ihrem Schlafzimmer, wo auch der Toilettenstuhl steht und in deren Wohnzimmer, wo sie beinahe ununterbrochen sitzen. Der Rest der Wohnung ist gut wischbar.
    Die Teppiche sollen noch gar nicht so alt sein- sagt die Tochter......für den Geruch, finde ich es dann erst recht sehr extrem.

    Neuer Teppich- wäre MEIN Weg sofort (bzw würde ich nur wischbare Böden verlegen), aber es sind nicht meine Eltern und diese Eltern sind Mitte 80 und beide jeder auf seine Art recht stur.
    Was die nicht wollen- geht nicht- an denen kommt man dann wohl nicht vorbei.

    Kurzzeitpflege o.ä. ist undenkbar bei denen für 2 Tage - das würden die niemals mitmachen.

    Deshalb ja meine Frage, ob oder wie man denn die Teppiche behandeln könnte, damit das mit dem Geruch besser wird.
    Und mir ist auch klar, dass das nur eine Zwischenlösung ist, aber diese Teppiche werden wohl erst mit ihnen selbst rausgetragen werden.

    @Rokeby- du hast vom Vodka-Tip geredet.......kannst du den näher erklären? kenn ich nicht.

    Die anderen Hinweise werde ich auf jeden Fall weitergeben.
    Mein Eindruck ist aber auch, dass die Tochter das offenbar gar nicht so stark wahrnimmt, wie ich.......da fiel mir nur der Begriff "Stallgeruch" ein, was es aber ja nicht besser macht, denn jeder Besuch wird es riechen.
    Geändert von Inaktiver User (06.10.2021 um 13:47 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Teppiche bei alten Menschen

    Ich fände es auch am besten, das Paar geht on die Kurzzeitpflege, so als kleiner Urlaub, und derweil wird das gescheit gemacht.
    Vielleicht stört es das Paar ja selbst gar nicht so?
    Ich weiß, unhygienisch ist es.
    Man weiß halt auch nicht, wie es unter dem Boden aussieht.
    Bei einem Klienten neulich war Urin durch das Laminat in den Beton drunter eingesickert.

  3. Inaktiver User

    AW: Teppiche bei alten Menschen

    Zum Geruchsproblem wurden ja schon etliche Tipps gegeben.

    Das Problem scheint mir nicht der Boden zu sein, sondern die Besucher, denn die alten Menschen scheint das ganze ja nicht zu stören, wahrscheinlich weil sie an den Geruch längst gewöhnt sind. Dasselbe bei der Tochter, die sich wahrscheinlich öfters dort aufhält.
    Ansonsten gilt bei den alten Herrschaften offenbar "wollen wir nicht/machen wir nicht/brauchen wir nicht". Neuer Bodenbelag und wenige Tage Kurzzeitpflege in einer Einrichtung sind nicht möglich ? Ok.

    Was willst da machen ? Des Menschen Willen ist sein Himmelreich und das gilt bis zum letzten Tag. Irgendwann kommen wahrscheinlich keine Besucher mehr, aber was soll's.

    Gruß Elli
    Geändert von Inaktiver User (06.10.2021 um 14:18 Uhr)

  4. Inaktiver User

    AW: Teppiche bei alten Menschen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Was willst da machen ? Des Menschen Willen ist sein Himmelreich und das gilt bis zum letzten Tag. Irgendwann kommen wahrscheinlich keine Besucher mehr, aber was soll's.
    naja- vielleicht hätte es ja einen ultimativen Tipp gegeben, der den Geruch auflöst.
    Und klar riechen die, die darin leben, es kaum noch (oder gar nicht mehr), aber wenn man sich nachher einen Besuch überlegt, weil es dort so schlecht riecht, ist das doch auch eine traurige Sache (und fördert noch die Einsamkeit).

    Insofern- ich mach da eh nix, ich gebe das alles an die Freundin weiter.
    Ist doch schön, dass man hier so viele Menschen erreicht, die viele Thematiken auch schon durch haben und Wissen weitergeben können.

  5. User Info Menu

    AW: Teppiche bei alten Menschen

    Mir fällt gegen den Geruch der Nass-Trocken-Sauger ein, es gibt auch Dampfteppichbesen (Dampfreiniger für Teppich). Man kann den Teppich auch mit Wasser besprühen und dann über Nacht Katzenstreu großzügig verteilen, am Morgen nur noch wegsaugen. Auch die ersten beiden Möglichkeiten brauchen nur über Nacht zu trocknen. Geräte kann man ausleihen.

  6. User Info Menu

    AW: Teppiche bei alten Menschen

    Ich denke auch, verdünnen und raussaugen wird das Beste sein.
    Und dann versuchen, das neue Tränken mit Urin zu vermeiden, wenn das geht.

  7. Inaktiver User

    AW: Teppiche bei alten Menschen

    Mein Eindruck ist aber auch, dass die Tochter das offenbar gar nicht so stark wahrnimmt, wie ich.......da fiel mir nur der Begriff "Stallgeruch" ein, was es aber ja nicht besser macht, denn jeder Besuch wird es riechen.
    Der muffige Geruch kann auch alter Staub in den Teppichen sein.
    An deiner Stelle, da du dir Sorgen machst, würde ich zu der Tochter sagen: spendier ihnen mal einen Grossputz.
    Entweder die Tochter selbst oder jemand anderes kommt und putzt mal alles durch, während die Zwei mal nicht da sind.
    Vielleicht liegt da auch irgendwo müffelnde Wäsche in den Ecken. Oder im Bad kann auch ein Malheur passiert sein.
    Viele mit Mitte 80 können nicht mehr alles selbst putzen. Da brauchen sie sich nicht schämen. Aber man kann ihnen das als Verwöhnaktion mal schenken.

  8. Inaktiver User

    AW: Teppiche bei alten Menschen

    Hallo farfalle,

    du triffst es genau- wobei schon eine Putzfrau zu denen kommt.
    Es wird also schon "professionell" gereinigt, weil die beiden das wirklich nicht mehr können.
    Aber es wird eben immer nur gesaugt- weil die beiden eben keinerlei Veränderung ihres Alltages wollen. Und sie verlassen auch nur noch selten das Haus.
    Die Freundin hat mit der Putzfrau auch schon geredet, aber der Handlungsspielraum ist echt klein, wie man sieht.

    Die Idee mit feucht machen und mal Katzenstreu drauf- finde ich jetzt auch ganz gut.
    Soll die Freundin selbst schauen, was sie ausprobiert und anwendet- an Ideen gibts ja nun wirklich einiges! Herzlichen Dank dafür

  9. Inaktiver User

    AW: Teppiche bei alten Menschen

    Zitat Zitat von missani Beitrag anzeigen
    Wenn schon "auslagern", dann gleich neuen Teppichboden - alles andere hilft doch nicht bei so intensiven Gerüchen....
    Wäre sicher am besten, aber noch einmal:
    Das wollen die alten Leute ja keinesfalls.
    ....

  10. User Info Menu

    AW: Teppiche bei alten Menschen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    I
    Kurzzeitpflege o.ä. ist undenkbar bei denen für 2 Tage - das würden die niemals mitmachen.
    Oftmals haben alte Menschen ihren eigenen sturen Kopf. Vielleicht hilft da auch gut zureden und einfach sagen, dass es so nicht bleiben kann und die Besucher sich ekeln. Da muss die Tochter einfach Überzeugungsarbeit leisten, was sicherlich dauern wird.
    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die du siehst, eine die ich sehe und eine die wir beide nicht sehen.
    Wusstest du, dass das Gehirn auf unnötige Informationen nicht antwortet, sondern ignoriert?

Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •