Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21
  1. User Info Menu

    AW: Pflegegeld für meine Mutter

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    warum willst du dich mit deinem bruder anlegen wenn du betrug witterst?
    Will ich nicht, ich habe auch nichts dagegen, dass er das Geld kontrolliert. Aber dass mein Vater noch so vier dazu bezahlt...

  2. User Info Menu

    AW: Pflegegeld für meine Mutter

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Weißt du denn, wie hoch das Pflegegeld ist?

    Kommt ein Pflegedienst oder ist die Pflege privat organisiert?

    Für wie viele Stunden täglich kommt die Pflegekraft?

    Welche Pflegeleistungen übernimmt dein Bruder persönlich und wie hoch ist der Zeitaufwand?
    Um die 990 EUR.
    Die Pflegekraft ist privat und kommt vier Mal am Tag für eine Stunde.
    Die Pflegeleistungen sind eigentlich ziemlich gleichmäßig unter uns verteilt. Ich koche und putze, wir Teilen uns die Tage auf und helfen mit, wenn die Pflegekraft da ist.

  3. Inaktiver User

    AW: Pflegegeld für meine Mutter

    Zitat Zitat von Prima_Vera Beitrag anzeigen
    Ja, den Betreuer meine ich.
    Das Geld geht auf jeden Fall in sein Konto. Was er genau damit macht, weiss ich nicht.
    Die Kosten sind variabel, aber ich schätze um die 400 EUR.
    Wir haben eine Pflegekraft die vier Mal am Tag kommt und um die 1500 EUR bekommt, aber die bezahlt mein Vater.
    Zitat Zitat von Prima_Vera Beitrag anzeigen
    Um die 990 EUR.
    Die Pflegekraft ist privat und kommt vier Mal am Tag für eine Stunde.
    Die Pflegeleistungen sind eigentlich ziemlich gleichmäßig unter uns verteilt. Ich koche und putze, wir Teilen uns die Tage auf und helfen mit, wenn die Pflegekraft da ist.

    Dein Vater bezahlt also jeden Monat 1500€ für die Pflegekraft aus eigener Tasche?

    Dein Bruder bekommt 990€ Pflegegeld, obwohl er nicht mehr Pflege leistet als du?

    Und was bedeutet dann der gefettete Satz mit den variablen Kosten um die 400€? Wofür ist dieses Geld?

    Sorry, aber ich verstehe das immer noch nicht.

  4. Inaktiver User

    AW: Pflegegeld für meine Mutter

    Da stimmt doch irgendwas vorne und hinten nicht.
    Dein Bruder schaufelt sich die eigenen Taschen voll, auf Kosten deines Vaters.
    Dafür spricht auch, dass er so aggressiv wird, wenn du ihn darauf ansprichst. Normalerweise müsste er die Fakten offen und korrekt auf den Tisch legen - dir und dem Vater gegenüber

    Welchen Pflegegrad hat denn deine Mutter? Davon wird doch der Pflegedienst bezahlt. Was ist das für eine "Pflegekraft", die 4 x am Tag kommt und 1.500 Euro bekommt? Kommt die zusätzlich zum Pflegedienst ... !?
    Und was für Kosten entstehen sonst noch?

    Ich kann mir vorstellen, wie schwer es ist, deinen Bruder da irgendwie festzutackern - gerade wenn er weiß, dass er sich da übervorteilt. Aber so geht es ja nun auch nicht.

  5. Inaktiver User

    AW: Pflegegeld für meine Mutter

    Ich verstehe es auch nicht, wer pflegt denn da nun eigentlich?

  6. Inaktiver User

    AW: Pflegegeld für meine Mutter

    Reden wir überhaupt von Deutschland?

  7. User Info Menu

    AW: Pflegegeld für meine Mutter

    Hallo primavera,
    Bei dem Zustand deiner Mutter müsste sie doch einen höheren Pflegegrad haben.
    Und da kenne ich das so, dass es da KEIN Pflegegeld gibt, sondern der Pflegedienst rechnet direkt mit der Pflegekasse ab. Das fehlende muss dann von der Familie ergänzt werden.

    Wenns bei uns bez Pflege Fragen gab,erhielt ich Auskunft von der Pflegeversg der Krankenkasse. Könntest du da persönlich hin? Oder ist das eine überregionale Versicherung?
    Und kann der Vater nicht die ergänzenden Zahlungsmodalitäten übernehmen? Er ist doch nicht unter Betreuung?

  8. Inaktiver User

    AW: Pflegegeld für meine Mutter

    Zitat Zitat von Prima_Vera Beitrag anzeigen
    Um die 990 EUR.
    Die Pflegekraft ist privat und kommt vier Mal am Tag für eine Stunde.
    Maximaler Betrag sind Bar 901 Euro bei pflegegrad 5

    Wenn Sachleistungen (Pflegedienst) in Anspruch genommen wird sind es 1.995,00 €

    Die Pflege könnte also damit komplett bezahlt werden und sogar noch aufgestockt werden.

  9. Inaktiver User

    AW: Pflegegeld für meine Mutter

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Maximaler Betrag sind Bar 901 Euro bei pflegegrad 5
    In welchem Land?

  10. Inaktiver User

    AW: Pflegegeld für meine Mutter

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Welchen Pflegegrad hat denn deine Mutter? Davon wird doch der Pflegedienst bezahlt. Was ist das für eine "Pflegekraft", die 4 x am Tag kommt und 1.500 Euro bekommt? Kommt die zusätzlich zum Pflegedienst ... !?
    Und was für Kosten entstehen sonst noch?
    Es handelt sich um eine private Pflegekraft...von einem (zusätzlichen) Pflegedienst habe ich nirgendwo was gelesen.

    Und dann rechne mal die Kosten hoch, wenn die Dame täglich viermal für jeweils eine Stunde kommt. Bei nur 15 Euro die Stunde (und das halte ich für zu tief gegriffen) wären das im Monat schon 1.800 Euro.

    BTW: Wir haben hier insgesamt einfach zu wenig Informationen, um dem Bruder der TE zu unterstellen, dass er sich die Taschen voll macht.
    Geändert von Inaktiver User (29.06.2021 um 11:35 Uhr)

Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •