Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12
  1. User Info Menu

    AW: Dringend Hilfe, demenzkranke Großmutter

    Zitat Zitat von xHolycx Beitrag anzeigen
    Können wir sie einfach ignorieren?
    Was meinst du denn damit??

    War es nicht so, dass der Großvater jede Hilfe ablehnt und daher keine Unterstützung für die Oma möglich ist?
    Jetzt ist er im KKH- dass heißt, ihr könntet JETZT handeln!

    Die genauen Abläufe kenne ich nicht- aber ruft den Hausarzt an, erklärt die Situation und hol sämtliche Infos aus den zuständigen Stellen- Pflegestützpunkt, den es auch bei euch geben wird, kannst du googeln.
    Ob eine Einweisung möglich ist, kann dir der Arzt sicher sagen.

  2. User Info Menu

    AW: Dringend Hilfe, demenzkranke Großmutter

    Alle paar Wochen der immer gleiche Rat: Beratung findet ihr bei allen Wohlfahrtsverbänden (Diakonie, Caritas, Arbeiterwohlfahrt, DRK, Paritätischer) oder bei der kommunalen Pflegeberatung eurer Stadt / Kreis oder auch der Pflegekasse der Krankenkasse.

    Deine Großmutter kann einem wirklich leid tun. Für ihre Demenz kann sie nichts, aber dass ihr euch gar nicht damit auseinandersetzt, wie man mit Dementen umgeht, machts für sie nicht leichter.

    Das ganze Glück der Erde liegt in der Immunität der Herde.
    .

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •