Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. User Info Menu

    feuchte AMD bei 92jähriger

    Bei meiner Schwiegermutter wurde jetzt feuchte AMD festgestellt (nach ihrer Grauer Star Operation).

    Einzige Therapie: Spritzen ins Auge...sonst würde sie erblinden.
    Der Erfolg der Spritzen wäre fraglich...
    Vor Spritze und Erblinden hat sie natürlich Angst.

    Meine Frage: hat jemand schon mal eine Spritze in den Augapfel bekommen? Gibt es evtl. eine Alternative?

    Wie verläuft feuchte AMD im hohen Alter? Gibt es irgendwas Tröstliches, was ich ihr sagen kann?

    Sie hat die Graue-Star-Operation so tapfer weggesteckt..jetzt das...

    ...auch Veganer beißen nicht gerne ins Gras..

  2. Inaktiver User

    AW: feuchte AMD bei 92jähriger

    Meine 85jährige Freundin wird mit Spritzen behandelt, sie ist den restlichen Tag müde und muss ruhen, sonst keine Nebenwirkungen.
    Die Spritzen halten die Krankheit auf, heilen sie aber nicht.

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: feuchte AMD bei 92jähriger

    Meine Mutter hatte AMD, feuchte und trockene, und hatte auch die Spritzen bekommen, die die Krankheit zumindest verlangsamt haben. Sie hat sie immer gut vertragen. Das war allerdings in ihren 70ern.
    Ihr Bruder, Anfang 80, bekommt sie jetzt auch. Auch er kommt gut damit klar.

    Wie stark ist sie denn schon beeinträchtigt?

    Eine Alternative gibt es nicht, es gibt Einiges, was man ernährungstechnisch und mit Supplements vorbeugend und begleitend machen kann. Aber das ist eher für die generelle Augengesundheit.
    Im Netz gibt es massig Info, es gibt auch einen Bundesverband Makula Degeneration (hat einen Shop, sonst hätte ich verlinkt).
    "I don't want to be part of a world where being kind is a weakness" - Keanu Reeves

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  4. User Info Menu

    AW: feuchte AMD bei 92jähriger

    Meine Schwiegermutter hat die Spritzen auch bekommen, vermutlich aber zu spät? Ich bin nicht informiert, wie hoch ihre Sehkraft noch war bei Beginn der Therapie mit über 80, aber sie konnte schon damals kaum noch sehen und jetzt hat sie nur noch 1 %, also so gut wie blind.

  5. User Info Menu

    AW: feuchte AMD bei 92jähriger

    Vielen Dank für eure Antworten.
    Ich habe mich ein wenig informiert...

    Noch sieht sie einigermaßen (in der Ferne sogar ganz gut, ihre Leseschwäche kann sie mit einer Brille verbessern, wenn auch nicht ausgleichen) - sie sagt, dass sie keinen Leidensdruck hat und wenn es so bliebe, wäre das okay für sie.

    Montag Termin für die 1. Injektion. Je nach dem, wie es ihr dabei/danach geht, wird die Therapie fortgesetzt...oder auch nicht...

    ...auch Veganer beißen nicht gerne ins Gras..

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: feuchte AMD bei 92jähriger

    Meine Mutter hatte eine ganze Kollektion Lupen, das half ganz gut.
    Alles Gute fuer deine Schwiegermama, auf dass sie noch lang Ruhe hat.
    "I don't want to be part of a world where being kind is a weakness" - Keanu Reeves

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  7. User Info Menu

    AW: feuchte AMD bei 92jähriger

    Zitat Zitat von frangipani Beitrag anzeigen
    Meine Mutter hatte eine ganze Kollektion Lupen, das half ganz gut.
    Alles Gute fuer deine Schwiegermama, auf dass sie noch lang Ruhe hat.
    Danke :-)
    Die ersten Injektionen hat sie jetzt hinter sich.
    Wäre gar nicht so schlimm gewesen - nur hatte sie den ganzen Tag massives Fremdkörpergefühl in den Augen und Kopfweh.
    An ihrer Fehlsichtigkeit hat sich jedoch nichts geändert - eher im Gegenteil.
    Mal abwarten...die Ärzte sagen, man könnte vor der 3. Injektion nichts sagen..

    ...auch Veganer beißen nicht gerne ins Gras..

  8. Inaktiver User

    AW: feuchte AMD bei 92jähriger

    Wirklich am Behandlungstag ganz konsequent Ruhe halten. Mittagsschlaf, Nachmittagsruhe, kein Lesen, kein TV, kein Kaffee, kein Wein, früh ins Bett.

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: feuchte AMD bei 92jähriger

    Ruby, ich glaube, da wird sich auch nichts verbessern. Die Spritzen verlangsamen oder im guenstigsten Fall stoppen den Verlauf lediglich.
    "I don't want to be part of a world where being kind is a weakness" - Keanu Reeves

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  10. User Info Menu

    AW: feuchte AMD bei 92jähriger

    Zitat Zitat von RubyaufBesuch Beitrag anzeigen

    Meine Frage: hat jemand schon mal eine Spritze in den Augapfel bekommen? Gibt es evtl. eine Alternative?
    Ja, ich mit 77 Jahren. Bei mir war ein deutlich zu sehendes Ödem im linken Auge auszumachen. Das ist mein besseres Auge. Mein Augenarzt ordnete Spritzen mit dem Medikament Lucentis (2 ml) an, das 6 mal im 4 Wochen Abstand verabreicht wurde.

    Da ich beim ersten Mal nicht darüber informiert war, dass ich 6 Stunden vor der Spritze nichts hätte essen dürfen, wurde die Spritze nicht mit einem Betäubungsmedikament in die Blutbahn, sondern nur mit örtlicher Betäubung durch Tropfen ins Auge vorgenommen. Da mir das ganz gut bekommen war, habe ich bei allen weiteren Behandlungen auf zusätzliche Betäubung verzichtet. Ich habe immerhin bei den meisten meiner Mitpatienten gesehen, wie sehr sie das Schmerzmittel gangunsicher machte.

    Nach der Behandlung erst mal ins Bett, denn die Angst vor dem Pieken ins Auge war jedesmal groß (und erinnerte mich auch zu stark an Horrorfilme). Fernsehgucken am Abend nicht möglich, weil das Kopfweh auslöste. Bei mir hilft egal welche Krankheit Schlafen am besten.

    Alternative wäre Lasern gewesen, aber mein Arzt hält nichts davon. Da das Ödem ganz in der Nähe des Sehnervs war, bestand die Gefahr, dass der Laserstrahl den Nerv zerstört.

    Das Medikament Lucentis ist nach meiner Kenntnis die teuerste Suppe der Welt: die jeweils 2 Milliliter kosten 1.263 €, wovon ich allerdings nur 10 € Eigenanteil zahlen musste.
    Geändert von Opelius (24.10.2020 um 07:06 Uhr)
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •