Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15
  1. Inaktiver User

    AW: feuchte AMD bei 92jähriger

    Mein Vater hatte die Erkrankung, hat über Jahre immer wieder die Spritzen gekriegt (bis Mitte 80), dann war der Befund stabil. Meine Mutter, jetzt 85, bekommt die Spritzen ebenfalls seit einigen Jahren.

    Beide haben sie gut vertragen, eben am Behandlungstag mehr oder weniger Schmerzen (manchmal Schmerzmittel gebraucht), Müdigkeit, man soll sich an dem Tag schonen, Mittagssschlaf.
    Es gab/gibt übrigens nie eine Betäubung außer den Augentropfen.

    Und doch- es hat sich immer nach den Injektionszyklen die Sehkraft verbessert und zu einer deutlch besseren Lebensqualität geführt. Ich wüsste nicht, was bei einer 92jährigen dagegen spricht, wenn die Alternative Blindheit ist.

  2. User Info Menu

    AW: feuchte AMD bei 92jähriger

    Update: leider helfen die Spritzen kaum noch. Lesen geht auch mit Lupe nur noch sehr schwer.
    Sie wird immer weniger sehen....wenn auch nicht komplett blind werden.

    ...auch Veganer beißen nicht gerne ins Gras..

  3. Inaktiver User

    AW: feuchte AMD bei 92jähriger

    Ruby, das ist eine ganz scheußliche (mir fällt gerade keine andere Bezeichnung ein) Erkrankung.

    Meine Mutter, Mitte 80, leidet auch darunter. Seit mehreren Jahren bekommt sie immer wieder Spritzen, dazwischen auch monatelange Pausen.

    Sie kommt wohl mit der Behandlung klar, ist immer wieder glücklich, wenn es sich stabilisiert und immer wieder enttäuscht, wenn es wieder schlechter wird.

    Insgeheim hat sie die Hoffnung dass eine Besserung eintritt, objektiv gesehen wird es aber nach und nach in kleinen Schritten schlechter.

    Lesen kann sie schon lange nicht mehr. Mein Vater liest ihr Zeitungsartikel vor oder die Kreuzworträtselfragen.
    Fernsehen tut sie zwar, ist aber wohl die Verbindung von Bild und Ton.
    Eine Zeitlang hat sie Hörbücher aus der Bücherei gehört, die Taste für an, aus und Pause konnte sie bedienen

    Sie wird im Alltag wackeliger, spazieren gehen wird schwieriger, einen (Wander)stock nimmt sie nicht, gefallen ist sie schon mehrmals, zuhause und draußen.
    Rutschige Fußmatten, müsste man sich mal drum kümmern, irgendwann, ist nicht so dringend
    Aus dem Baumarkt hab ich eine mitgebracht, weil ich ja da sowieso hin musste - fanden sie ganz prima.

    Überhaupt hilft mein Vater, der früher auch nicht einen Finger im Haushalt gerührt hat (Frauenarbeit) jetzt doch vermehrt.
    Auch wenn sie noch Dinge hinbekommt, wo wir Kinder sagen, wie geht das bloß.

    Lebt deine Schwiegermutter denn alleine?

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: feuchte AMD bei 92jähriger

    Ruby, Hobbitt, das tut mir leid für eure (Schwieger-)Mütter. Es ist eine scheixx Krankheit. Meine Mutter hatte es auch, das hatte ich ja weiter vorn beschrieben. Ich war auch verblüfft, wie sie sich manchmal geholfen hat. Was sie am meisten nervte (neben nicht mehr gut lesen können) war, dass sie Gesichter nicht mehr so gut erkannte, vor allem nicht, wenn sie draussen in der Stadt war.

    Ich guck immer auf Judy Dench, die das Ganze sehr stoisch durchzieht.


    Ich selbst (da Mutter, ihr Bruder und zwei Cousins der beiden betroffen sind/waren) gehöre ja zur 50% Risikogruppe. Ich hab jetzt den Optometrist (das ist hier eine Mischung aus Arzt und Optiker) gewechselt, der hat auf den Bildern ganz, ganz winzige Veränderungen festgestellt, wobei er aber meinte, das könne noch locker 20 Jahre dauern oder vielleicht gar nicht ausbrechen. Das muss natürlich nicht stimmen, aber ich hoffe mal drauf.
    Ich nehme täglich ein Supplement mit Lutein, Vit E, Vit C, Kupfer, Zink und Zeaxanthin. Trage draussen nur Sonnenbrille, rauche nicht, lebe gesund und hoffe aufs Beste.

    Wo ich drauf setze, das ist die Forschung, da tut sich eine Menge. Hier werden grad erste Tests am Patienten gemacht, wo man die Spritzen gegen Tabletten ausgetauscht hat. Auch gentechnisch forscht man.

    Zu spät für unsere Eltern, aber Aussichten für uns und die nächsten Generationen.
    "I don't want to be part of a world where being kind is a weakness" - Keanu Reeves

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  5. User Info Menu

    AW: feuchte AMD bei 92jähriger

    Danke euch beiden ..es ist wirklich eine scheußliche Erkrankung. Los ging es 2020, das Jahr, nachdem sie an beiden Augen am grauen Star operiert wurde; die umfangreichen Voruntersuchungen vor der OP hatten keinerlei Befund ergeben.
    Meine (unbewiesene) Vermutung: das könnte was mit der OP zu tun haben - zumal beide Augen gleich betroffen sind.

    Sie lebt nahe bei uns, wir sind jederzeit da...und wenn nicht wir, dann ein Bruder meines Mannes.

    Sie ist ganz erstaunlich..trotz ihrer argen Behinderung kriegt sie einiges hin. aber sie hat auch entdeckt, dass ..ich ja da bin.
    Insofern ist es auch für uns Angehörige anstrengend..sie ist glasklar im Kopf, aber altersstur und leider auch noch depressiv.
    Hinzu kommt eine steigende Aggression..die manchmal aus ihr heraus tritt und uns alle erstaunt und...besorgt.
    Andererseits...der Befund ist ja auch übel..und nur einer ihrer vielen Baustellen (Herzmuskelentzündung, Blasenschwäche, allgemeine Schwäche). Wer weiß, wie ich in ihrer Situation drauf wäre..

    Ja - ich sorge auch vor, so gut ich kann..und hoffe, dass mir das erspart bleibt...

    ...auch Veganer beißen nicht gerne ins Gras..

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •