Antworten
Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 123
  1. User Info Menu

    AW: Notfall in der Familie, Hilfe!

    die Mama ist meine Cousine, die Tochter, in meinem Alter, meine Großcousine und beste Freundin, seit über 50 Jahren, die Familienverhältnisse sind - äh- schwer zu erklären .
    Auch in diesem Jahr unterstütze ich von Herzen gern eine Spendenaktion der farbfreudigen Kuh .

    Tanzen ist Träumen mit den Beinen. (Herwig Mitteregger)

    So wie die Schere und der Wasserkrug des sorgsamen Gärtners den Baum in die Höhe treiben, so lassen die Schmerzen und die Tränen vom vergangenen Jahr des Menschen Seele reifen. (chinesisches Sprichwort)

  2. User Info Menu

    AW: Notfall in der Familie, Hilfe!

    Zitat Zitat von Henne65 Beitrag anzeigen
    Der Arzt ist ein echter Idiot.
    Davon gibt es mittlerweile anscheinend leider mehr als vernünftige Ärzte, die noch irgendwie Interesse am Schicksal ihrer Patienten haben.
    Ich könnte Bücher schreiben über dieses Thema und wenn mich nicht seit 3 Jahren ein bestimmter Notarzt immer und immer wieder retten würde, wäre ich längst tot.


    Wie gesagt: Euch alle Kraft der Welt. Das ist eine ganz miese Situation.
    *** Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote ***

  3. User Info Menu

    AW: Notfall in der Familie, Hilfe!

    Henne, die Tochter Deiner Cousine ist Deine Nichte zweiten Grades.

    Deine Kinder und die Tochter der Cousine sind Großcousins.

    Wir haben die Konstellation in der Familie auch.

  4. User Info Menu

    AW: Notfall in der Familie, Hilfe!

    Hier geht es um eine ohnehin pflegebedürftige Frau mit Demenz - da sollte "trinkt nicht genügend, schon ein paar Tage, ist noch verwirrter als sonst" für einen Anruf beim Notruf und Rettungsdiensteinsatz ausreichen, wenn sonst gar nichts geht. Die nehmen fast alles mit - sie haben ja die Lizenz zum Einliefern.

    Und : Wer mit RTW etc kommt, bleibt erst einmal mindestens 24 Stunden da. Es sei denn, er entlässt sich selbst. Oder hat die Beschwerden maßlos übertrieben.

  5. User Info Menu

    AW: Notfall in der Familie, Hilfe!

    Ihr Lieben, ganz herzlichen Dank für eure Beiträge und eure Unterstützung, im Moment sieht es so aus, dass es Engel in der Psychiatrie gibt, eine Krankenschwester hat verstanden, was ansteht, und den Oberarzt und den Chefarzt involviert, diese Nacht ist Ruhe. Wir haben gerade lange telefoniert, der Enkel hat die Oma auf dem Balkon "gehütet", wir kommen jetzt erstmal zur Ruhe und schauen morgen weiter, danke .
    Auch in diesem Jahr unterstütze ich von Herzen gern eine Spendenaktion der farbfreudigen Kuh .

    Tanzen ist Träumen mit den Beinen. (Herwig Mitteregger)

    So wie die Schere und der Wasserkrug des sorgsamen Gärtners den Baum in die Höhe treiben, so lassen die Schmerzen und die Tränen vom vergangenen Jahr des Menschen Seele reifen. (chinesisches Sprichwort)

  6. User Info Menu

    AW: Notfall in der Familie, Hilfe!

    Was tut Dir jetzt gut? Nimm erst mal einen virtuellen Schnaps ***
    Drei sind eine Bande.

    Nein, meine Kinder geb ich nicht!
    (nach R. Mey)

  7. User Info Menu

    AW: Notfall in der Familie, Hilfe!

    Guten Morgen Henne,

    wie war die Nacht?
    Ich hatte übrigens schon verstanden dass es nicht um deine Mutter geht- ist nur beim Schreiben dann gedanklich woanders gelandet

    Zu dem Thema noch - es gibt doch sicher noch genug Fälle, wo es genau so läuft, wie nun hier.
    Es wird also kein Einzelfall sein, dass einer pflegt, bis er umfällt (im wahrsten Sinne des Wortes) und dann die bestehenden Themen hochkochen.
    Daher sind sicher auch Anlaufstellen wie Pflegestützpunkt gut um einfach die Wege zu erfahren, die gegangen werden können - die haben schlicht schon alles gesehen (sollte man zumindest glauben).

    Es geht doch auch gerade um eine Betreuungsperson- es wäre gut, wenn das in dem jetzigen Zustand dem Vater ENT-zogen wird (sonst kann der später wieder seine Rechte geltend machen) und entweder deine Großnichte übernimmt das oder es wird einer offiziellen Betreuung übergeben.
    Jetzt ist der Vater nachweislich nicht voll zurechnungsfähig- wird aber sicher wieder so gewertet, wenn er entlassen ist.
    Es gibt Betreuungsvereine, die ihr anrufen könnt und genau erfragen, wie ihr jetzt vorgehen müsst, damit es jetzt gut geklärt wird. Da das sicher über Anträge und Arztgutachten gehen wird- möglichst früh damit anfangen.

    Die nächste Frage ist ja auch, wo es mit dem Vater hingeht- wenn er entlassen wird- dann wird seine Frau "weg"- wie wird sein Leben weitergehen?
    Darüber kann jetzt nachgedacht werden.

    Was für eine tragische und traurige Situation für alle Beteiligten!

    Alles Gute

  8. User Info Menu

    AW: Notfall in der Familie, Hilfe!

    Guten Morgen, ja in der Tat, tragisch und traurig. Ich habe noch nichts gehört, denke aber, dass die Nacht ruhig war, sonst hätte ich was gehört. Ich habe sämtliche Infos von hier weitergeleitet, da gibt es viel zu tun, mittlerweile sind gute Leute mit im Boot, da wird jetzt eine Lösung gefunden werden müssen, für Mutter und Vater, zum Glück liegen Generalvollmachten bereits vor. Ich bin sehr gespannt...
    Auch in diesem Jahr unterstütze ich von Herzen gern eine Spendenaktion der farbfreudigen Kuh .

    Tanzen ist Träumen mit den Beinen. (Herwig Mitteregger)

    So wie die Schere und der Wasserkrug des sorgsamen Gärtners den Baum in die Höhe treiben, so lassen die Schmerzen und die Tränen vom vergangenen Jahr des Menschen Seele reifen. (chinesisches Sprichwort)

  9. User Info Menu

    AW: Notfall in der Familie, Hilfe!

    Das klingt ja schon gut!

    Wenn du magst- vielleicht kannst du hier weiter berichten, es ist bestimmt für viele hier interessant, wie man mit so einem Fall am besten umgeht.
    So oft kommt sowas ja auch nicht vor, auch wenn es nicht selten sein wird.

  10. User Info Menu

    AW: Notfall in der Familie, Hilfe!

    Das werde ich machen .
    Auch in diesem Jahr unterstütze ich von Herzen gern eine Spendenaktion der farbfreudigen Kuh .

    Tanzen ist Träumen mit den Beinen. (Herwig Mitteregger)

    So wie die Schere und der Wasserkrug des sorgsamen Gärtners den Baum in die Höhe treiben, so lassen die Schmerzen und die Tränen vom vergangenen Jahr des Menschen Seele reifen. (chinesisches Sprichwort)

Antworten
Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •