Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 84 von 84
  1. User Info Menu

    AW: Junge Eltern - Pflege?

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    Das hatte ich der TE schon vor vielen Seiten geraten, der empfohlene Strang ist super, ABER in den Fällen waren alle Betroffenen sehr aktiv, das vermute ich bei der Mutter eher nicht.
    Oh, habe ich übersehen, obwohl ich mitgelesen habe.

    Wahrscheinlich hast Du mit der Mutter leider recht.
    Wir sollten früher aufhören später zu sagen...

  2. User Info Menu

    AW: Junge Eltern - Pflege?

    Danke für die Tipps.

    Beratungstermin bzgl. Pflegegrad usw. habe ich bei der vdk für nächste Woche ausgemacht. Mein Vater ist Mitglied und mir wurde gesagt, dass sie mir da weiterhelfen können, einen Antrag zu stellen.

    Krankschreibung ist klar bis zum Ende seiner Arbeitszeit.

    Mein Vater hat als Therapie noch ein Hirnleistunfstraining in Form von Ergotherapie verschrieben bekommen. Er selbst sieht es locker. Meinte, dass ihm das schon bewusst war und er froh ist, dass er nicht mehr arbeiten muss.

    Meine Mutter steht glaub ich noch unter Schock. Sie will eigentlich noch nicht mal mit zur ergotherapie (dort wurde gesagt, dass auf alle Fälle beim ersten mal jemand dabei sein muss). Ich habe ihr aber gleich gesagt, dass ich nicht immer frei nehmen kann. Sie weint im Moment noch sehr viel.

    Prognose gibt es keine. Die Ärztin meint, es gibt Patienten, da wird es rapide schlechter, bei anderen bleibt es über Jahre so.

    Das Augentraining will meine Mutter nicht. Keine Ahnung, weshalb.

    Mir selbst geht's auch nicht gut. Muss ständig daran denken. Wird das besser? Kann ich helfen? Mein eigenes Leben ist gerade so unwichtig für mich...

  3. User Info Menu

    AW: Junge Eltern - Pflege?

    Zitat Zitat von Chloe93 Beitrag anzeigen
    Kann ich helfen? Mein eigenes Leben ist gerade so unwichtig für mich...
    Das ist für ein paar Wochen OK so. Aber langfristig musst Du Dein Leben weiterführen. Sonst stellst Du in 10 Jahren fest, dass Du Familiengründung, Partnerschaft, berufliche Entwicklung leider verpasst hast. Ich spreche da aus eigener und verwandter Erfahrung, das ist nichts, was Eltern ihren Kindern aufbürden sollten.

  4. User Info Menu

    AW: Junge Eltern - Pflege?

    Hey Leute.

    Ich dachte eigentlich, dass ich die Krankheit meines Vaters langsam akzeptiert habe.

    Aufgrund eines Unfalls musste ich jetz kurzfristig am Fuß operiert werden. War aufgrund Fahruntüchtigkeit auf die Hilfe meiner Eltern angewiesen und war auch eine Nacht im Haus meiner Eltern "eingezogen".

    Meine Mutter kann die Krankheit meines Vaters anscheinend nicht akzeptieren. Zunächst beschwerte sie sich jedesmal, wenn mein Vater etwas vergessen, verwechselt oder falsch gemacht hat. Sie kam immer gleich zu mir und erzählte es mir. Nach dem gefühlt 35. Mal an dem Tag redete ich mit meiner Mutter, dass sie eben nicht alles auf die Goldwaage legen soll und sich durch die Diagnose an ihm nichts verändert hat. Es ist jetz seit Juli auch zum Glück noch nicht schlimmer geworden.
    Sie meinte, sie weiß nicht, wie lange sie es aushält. Dann drohte sie mir sozusagen auch an, dass sie hofft, dass sie bald selbst "das zeitliche segnet" damit sie sich nicht mehr kümmern muss.

    Finanziell sieht es ja ab nächstes Jahr auch total schlecht aus. Als ich vorschlug, dass sie vll jetz noch etwas zurücklegen soll anstatt es auf den Kopf zu hauen (was sie tut für unnütze Sachen) sagte sie, dass sie ja wahrscheinlich bis nächstes Jahr gar nix mehr da ist und sie dann das Problem nicht mehr hat.

    Ähm ja. Bis zu dem Zeitpunkt dachte ich noch, sie kommt klar. Seitdem hab ich sie in ruhe gelassen, weil ich selbst erstmal diese negativen Erfahrungen und Gedanken nicht hören konnte.

    Kann ich was tun?
    Mir tut jeglicher Aufenthalt bei meinen eltern Momentan nicht gut. Mit geht es so schlecht danach. Und dann hab ich wieder ein schlechtes Gewissen, dass ich mich kümmern müsste.

    Bürokram seit der Demenz Diagnose hab ich geregelt. Ergotherapie läuft. Arzttermine sollen sie ab sofort alleine machen.

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Kann sich jemand hineinversetzen?

    Danke ihr lieben.

Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •