+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

  1. Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    1.879

    Pflegegrad, Kurzzeitpflege, Heim... ich steh vor ner Wand

    Hallo,

    ich habe von den Themen rund um Pflege so gar keine Ahnung, bin nur aber leider in der Situation, relativ schnell etwas tun zu müssen, da meine Mama vom KH (vorerst?) nicht nach hause kann. Sie ist nicht stabil und zeitweise desorientiert, ist in den letzten Wochen daheim schon gestürzt und momentan noch wackliger auf den Beinen.

    Nun kenne ich die Begriffe, weiss aber nicht, was ich in welcher Reihenfolge tun kann/muss.

    Wie kann sie in eine Kurzzeitpflege? Kann der Arzt das verordnen, wenn er sieht, dass es sinnvoll ist?
    Wann braucht sie einen Pflegegrad? Wenn wir einen Heimplatz suchen?

    Ich bin leider relativ weit weg vom "Geschehen", versuche aus der Ferne zu tun, was geht. Mein Bruder ist vor Ort und rotiert, kriegt aber in der Klinik sehr unterschiedliche Aussagen. Es ist zum durchdrehen.
    Der sozialen Dienst des KH ist telefonisch seit Tagen nicht zu erreichen...

    Ich kann und will gerne was tun, aber ich weiss echt nicht, wo anfangen.
    Habt ihr Hinweise?

    Danke, rofl

  2. Avatar von Hair
    Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    2.945

    AW: Pflegegrad, Kurzzeitpflege, Heim... ich steh vor ner Wand

    Mein Mitgefühl.

    Ich war vor einem Jahr in genau der gleichen Lage und genauso hilflos.

    Die Sozialstation kann einen Platz in der Kurzzeitpflege organisieren. Dran bleiben.
    Da kann dann auch der Pflegegrad bestimmt werden.

    Dieser wird ansonsten von Euch über die Krankenkasse beantragt.

    Nach vier Wochen Kurzzeitpflege, solltet ihr einen Heimplatz haben, oder zumindest wissen, wie es weitergeht.

    Ist je nach Bundesland unterschiedlich, wir wohnen in NRW.

    Alles Gute Euch.

  3. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    19.699

    AW: Pflegegrad, Kurzzeitpflege, Heim... ich steh vor ner Wand

    Die Situation ist mir bekannt.

    Wer uns gut geholfen hat, das war der Pfkegestützpunkt. Super beraten, konnten wir Entscheidungen treffen.
    ▷ Pflegestutzpunkte finden - Leistungen der Beratungsstellen
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" und...Userin


  4. Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    1.879

    AW: Pflegegrad, Kurzzeitpflege, Heim... ich steh vor ner Wand

    Danke!

    Pflegestützpunkt gibt es in der Stadt. Guter Tip!

    Und Sozialdienst im KH versuchen wir grad persönlich vor Ort.


  5. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    13.235

    AW: Pflegegrad, Kurzzeitpflege, Heim... ich steh vor ner Wand

    Zitat Zitat von rofl Beitrag anzeigen

    Und Sozialdienst im KH versuchen wir grad persönlich vor Ort.
    Die können nur Zettel rausgeben und kurz erklären, Zeitproblem...

    Sucht Euch lieber in der Stadt einen Pflegstützpunkt oder so etwas wie die Parität, Diakonie,... die können super helfen!
    Super Erfahrungen damit gemacht in diesem Paragraphen Dschungel.
    Das Leben macht was es will und ich auch!


  6. Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    1.879

    AW: Pflegegrad, Kurzzeitpflege, Heim... ich steh vor ner Wand

    Kath. Pflegedienst. Die Dame war wohl sehr resolut und macht den Eindruck, sich sehr gut auszukennen.


  7. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    7.402

    AW: Pflegegrad, Kurzzeitpflege, Heim... ich steh vor ner Wand

    Hallo,

    das KKH ist dazu verpflichtet, den Patienten gut unterzubringen- siehe Entlassungsmanagment-hilfreich dafür folgender Link:
    Entlassmanagement - Bundesgesundheitsministerium

    Für den Pflegegrad:
    Rufe die Krankenkasse deiner Mutter an- in jeder ist eine Abteilung, die sich "Pflegekasse"nennt- lass dich dorthin verbinden und sage "ich will einen Pflegegrad beantragen".
    Die KK- Pflegekasse verständigt dann den MDK und von denen kommt dann jemand - angemeldet- um deine Mutter zu begutachten.

    Kurzzeitpflege macht ebenfalls die KK- anrufen und Antrag zusenden lassen (das KKH sucht nach Platz, siehe Entlassungsmanagement). Oft kommt der Antrag auch erst, wenn der Patient schon kurzzeit liegt, ist nicht ungewöhnlich.

    Pflegestützpunkt ist eine gute Anlaufstelle, die wissen, wo man sich hinwenden muss und können auch bei Anträgen oder Formularen helfen.


  8. Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    1.879

    AW: Pflegegrad, Kurzzeitpflege, Heim... ich steh vor ner Wand

    Was es alles gibt.
    Den Eindruck hatte ich jetzt bei dem KH nicht so... aber am Ende hat die Dame von soz. Dienat wenigstens Hinweise gegeben. Häusl. Pflege für 1 Woche ist jetzt verordnet.

    Pflegegrad ist beantragt.

    Danke für alle Tips. Und gern weiter, was ihr wisst. So langsam kriege ich den Kopf über Wasser....

  9. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.309

    AW: Pflegegrad, Kurzzeitpflege, Heim... ich steh vor ner Wand

    rofl, alles Gute für euch.

    Ich würde versuchen, einen Kurzzeitpflegeplatz zu bekommen. Ist darüber gesprochen worden? Eigentlich (eigentlich!!) ist das genau das, was der Soziale Dienst einstielen sollte. Penetrant weiter dran bleiben.... - Kann dein Bruder tagsüber ins Krankenhaus und die Dame vom Sozialen Dienst dort aufsuchen? Macht Druck....ich meine, so wie du das schilderst, ist die häusliche Pfelege nicht ausreichend.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  10. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.309

    AW: Pflegegrad, Kurzzeitpflege, Heim... ich steh vor ner Wand

    Zitat Zitat von rofl Beitrag anzeigen

    Pflegegrad ist beantragt.
    Soweit ich das kenne, ist das zunächst eine vorläufige Geschichte. Für die Pfegegradeinstufung muss noch extra beantragt werden. Auch da, dran bleiben. "Pflegestützpunkt ist eine gute Anlaufstelle," Ja!
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •