+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 101 bis 103 von 103
  1. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    17.308

    AW: tot nach Darmspieglung

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Es ist reine Glückssache, das just zu dem Zeitpunkt der Koloskolpie etwas "im wachsen" begriffen ist. Verhindern kann man meiner Ansicht nach gar nichts! Siehe meine Schwester.
    Deine Schwester hatte möglicherweise eine spezielle Tumorbiologie.

    Es gibt ein paar ganz blöde familiäre Syndrome und ein paar ebenso blöde (Spontan)Mutationen, die zu einem sehr viel schnelleren Entstehen eines Karzinoms im Darm führen. Auch bei einer Colitis ulcerosa sollte man oft zum Spiegeln, weil da das Tumorrisiko sehr erhöht ist.

    Das Gros der Dickdarmkarzinome braucht aber relativ lang vom Mini-Polypen bis zum Adenokarzinom.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  2. Registriert seit
    17.03.2013
    Beiträge
    632

    AW: tot nach Darmspieglung

    ich hatte Ende Juli eine DS , mir wurde ein grosser Polyp entfernt, der natürlich im Labor untersucht wurde.

    Der Polyp hatte Krebszellen und ab dem Moment sprach man von einem Karzinom.

    Innerhalb einer Woche war ich im Krankenhaus, mir wurde ein ganzes Stück Darm entfernt , zum Glück waren die Lymphzellen im Darm noch nicht befallen . So hatte ich keine Chemo oder Bestrahlung !

    Hätte ich die DS nicht machen lassen oder später, hätte die Sache für mich ganz anders ausgehen können .
    Klar ist die Abführerei nicht gerade ein Highlight, aber aus meiner Sicht , nach meiner Diagnose,
    jammern auf hohem Niveau .

  3. Avatar von Anasara
    Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    166

    AW: tot nach Darmspieglung

    Zitat Zitat von carina64 Beitrag anzeigen
    ich hatte Ende Juli eine DS , mir wurde ein grosser Polyp entfernt, der natürlich im Labor untersucht wurde.

    Der Polyp hatte Krebszellen und ab dem Moment sprach man von einem Karzinom.
    Innerhalb einer Woche war ich im Krankenhaus, mir wurde ein ganzes Stück Darm entfernt
    Bei mir sind es inzwischen immer drei und ich muss mich in diesem Jahr auch wieder unterwerfen, aber noch ein bisschen leben möchte ich aber auch. Also Augen zu und durch.
    Aber der Doc hat mich auch schon vorgwarnt, da sollte ein schwer zugänliches Stück vom Darm raus.
    Immer die Nerven behalten und die richtigen Entscheidungen treffen.
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln.
    Habt Ihr heute schon gelacht?

+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •